Nachrichten aus Dorsten und Haltern

Heftiger Wind legt Windrad und den Verkehr lahm

Heftige Windböen haben am Montagnachmittag dafür gesorgt, dass an einem Windrad an der B 58, Weseler Straße, ein Flügel abgefallen ist. Die abgebrochenen Teile sind zum Glück lediglich ins Feld und nicht auf die nahegelegene Bundesstraße und auch nicht auf die Autobahn gefallen. Polizei, Feuerwehr und der städtische Baubetriebshof sperrten das entsprechende Straßenstück. Das bedeutet, dass die B 58 zwischen der Autobahn A 43 und der Straße Neuer Kamp bis mindestens Mittwoch in beiden Fahrtrichtungen gesperrt bleiben. Erst dann wird ein Kranwagen, der zur Reparatur eines anderen Windrades schon vorher bestellt war, den Schaden beheben bzw. die Stelle sichern. Denn derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass noch weitere Teile herunterstürzen. 

Deshalb sollten nicht nur Verkehrsteilnehmer die Stelle meiden, auch Schaulustige sollten in einem Radius von mindestens 500 Meter fernbleiben. 

Kfz-Fahrer können, wenn sie an der B 58 die Autobahn verlassen, nach wie vor in Richtung Haltern am See fahren, ebenso können Autofahrer aus Haltern kommend auf die A 43 fahren.

2020 von Ulf Steinböhmer

Update: Viele Dorstener Einzelhändler dürfen ab Montag ihre Ladenlokale wieder öffnen

Vorgeschriebene hygienische Vorgaben müssen erfüllt werden. Der Ordnungsdienst kontrolliert

Gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen dürfen ab Montag (20.04.2020) auch in Dorsten wieder viele Einzelhändler ihre Ladenlokale öffnen. 

Das Ordnungs- und Rechtsamt hat dazu eine Zusammenfassung bzw. Übersicht (Download) erstellt.

Die Vereinbarung gilt für alle Ladenlokale, deren Fläche 800 Quadratmeter nicht übersteigt. Unabhängig von der Fläche dürfen zudem alle Verkaufsstellen des Kraftfahrzeug- und Fahrradhandels sowie Buchhandlungen, Möbelhäuser und Babyfachmärkte wieder öffnen.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen

Stadt Dorsten ordnet Maskenpflicht in öffentlichen Verwaltungsgebäuden an

Die rund 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Dorsten werden ab Dienstag (21. April) die öffentlichen Verwaltungsgebäude bis auf Weiteres grundsätzlich nur noch mit einer Mund-Nasen-Maske betreten.  

Diese Regelung gilt auch für Bürgerinnen und Bürger. Wer also ein Dienstgebäude der Stadt Dorsten betritt, etwa das Rathaus, hat unbedingt eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Das Gleiche gilt für Besucherinnen und Besucher des Wertstoffhofes der Stadt Dorsten.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen

Livestream: „Mit Messer und Gabel das Klima retten? Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst“

Am kommenden Dienstag (21.03.2020) bietet die VHS Dülmen/Haltern am See/Havixbeck wieder einen Vortrag im Livestream an, der von zu Hause aus verfolgt werden kann. Der Vortrag entstammt der Veranstaltungsreihe „Smart Democracy“, die sich mit Themen der Digitalisierung und Gesellschaftspolitik beschäftigt und vom Deutschen Volkshochschulverband ins Leben gerufen wurde. 

Die kommende Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Thema, wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst. Die Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und das Klima zu schützen, sitzt täglich mit am Esstisch. Wir haben nur einen Planeten – fruchtbare Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln ist ein knappes Gut. Wie viel landwirtschaftliche Fläche steht uns zukünftig zur Verfügung und wie sollten wir diese nutzen? In welchem Maße tragen unsere Essegewohnheiten zum Klimawandel, aber auch zur Zerstörung natürlicher Lebensräume bei? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie wird sich das Angebot auf dem Lebensmittelmarkt weiterentwickeln? Was kann jede*r Einzelne von uns tun und wie sehen gesunde und nachhaltige Ernährungsempfehlungen aus? Im Rahmen der Veranstaltung gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit unseren Referentinnen Stephanie Wunder vom Ecologic Institut Berlin und Tanja Dräger de Teran vom WWF auf den Grund.

Weiterlesen …

2020 von Ulf Steinböhmer

Comic informiert über Corona-Virus

Im Auftrag von Bürgermeister Bodo Klimpel hat die Dorstener Illustratorin Claudia Esser einen umfangreichen Comic erstellt. So bekommen Kinder auf sehr anschauliche Art und Weise eine Reihe von wichtigen Informationen rund um das Coronavirus. Denn man kann es nicht sehen – und wenn man nicht aufpasst, verbreitet es sich rasend schnell bei so vielen Menschen, dass die Krankenhäuser nicht mehr in der Lage sind, alle Patienten zu versorgen. 

Kinder, oder deren Eltern, können den Comic von der städtischen Homepage herunterladen. Es gibt eine Farbvariante und eine Schwarz-Weiß-Variante, die dann nach eigenem Geschmack ausgemalt werden kann.

2020 von Ulf Steinböhmer

Grenzüberschreitende Solidarität

KKRN-Klinikverbund versorgt niederländischen Patienten

So geht Nachbarschaftshilfe: Am Dienstag, den 7. April, wurde der erste niederländische Patient per Hubschrauber in das Halterner St. Sixtus-Hospital des KKRN-Klinikverbundes verlegt. Seitdem betreut ihn das spezialisierte intensivmedizinische Team des Halterner Hospitals. Bei der Aufnahme des Patienten aus der niederländischen Provinz Ede wurden höchste Sicherheits- und auch Hygienestandards eingehalten, um andere Patienten sowie Mitarbeiter zu schützen.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen

VEXCASH – 30 Tage Geld leihen

Vexcash hilft Ihnen bei unvorhergesehenen, kurzfristigen, finanziellen Engpässen bis zum nächsten Geldeingang die finanzielle Kontrolle zu behalten. Vexcash nutzt innovative Technik sowie neue Bonitätskriterien und ermöglicht so auch Kunden mit mittleren Bonitäten eine schnelle und zuverlässige Auszahlung.

Schnelle Finanzierung kurzfristig notwendiger Reparaturen
Es passiert sehr schnell. Ein wichtiges Haushaltsgerät oder das Auto geht kaputt und muss dringend repariert werden. Professionelle Angebote sind teuer und müssen entweder mit dem eigenen Einkommen oder den Ersparnissen finanziert werden. Ist dies nicht möglich, bleibt oftmals nur die Aufnahme eines Kredites bei der Bank oder einem privaten Anbieter. Aus diesem Grunde sehen sich viele Personen nach preiswerteren Alternativen um und fragen sich, ob es erlaubt ist, private Angebote zur Reparatur von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Fremden einzuholen. Diese Frage ist schwierig zu beantworten, denn die Grenzen zwischen einer persönlichen Gefälligkeit und der Schwarzarbeit lassen sich nicht immer eindeutig ziehen.

Weiterlesen …