Lesegeschichten

Über den Treppengiebeln Dorstens

55 Jahre lang auf der Suche nach den besten Motiven

Eines der bekanntesten Bilder, wenn nicht sogar das Bekannteste, das die Stadt Dorsten zeigt, ist wohl das Werk des Fotografen Peter Koerber. Es zeigt den Marktplatz mit den zahlreichen markanten Giebeldächern der Stadt.
„Ich habe schon immer daran gedacht, unsere Treppengiebelhäuser der Altstadt mit anderen auffallenden Gebäuden darzustellen“, verrät der Dorstener. Diese Lesegeschichte gibt Ihnen liebe Leserin, lieber Leser, einen kleinen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Bildes sowie in das fotografisch-künstlerische Leben des stadtbekannten Fotografen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Heute treffe ich die Strickfans aus Rhade

Tausche Mann gegen Garn

Wie sieht Ihrer Meinung nach ein Handarbeitstreff aus? Ältere Damen sitzen beim Tee, hin und wieder auch beim Eierlikör, häkeln Topflappen oder stricken Handschuhe. Aber genau das trifft auf den „Offenen Stricktreff Rhade“ absolut nicht zu.
Altersmäßig gemischt, angefangen von der 30-jährigen Julia Ruhland bis zur über 80-jährigen Agnes Sturny treffen sich etwa 15 Strickfans in Rhade, um in lustiger Runde etwas Individuelles herzustellen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

In der Weihnachtsbäckerei

... gibts so manche Leckerei

Jeder kennt den Kinderlied-Klassiker aus der Feder von Rolf Zuckowski. Doch was gibt es eigentlich so alles in der Weihnachtsbäckerei? Vor allem in der der Dorstener Weihnachtsbäckerei?

Nachdem ich bereits vor gut anderthalb Jahren eine Nacht in der Bäckerei Kleinespel und Imping erleben durfte, um zu sehen, wie eine moderne Bäckerei funktioniert, verabredete ich mich nun ein weiteres Mal mit Julia Imping und ihrem Bruder Christoph, um die Frage nach der Weihnachtsbäckerei zu beantworten.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Die „Big Five“

Fünf Wulfener engagieren sich in Afrika

Fast jeder kennt sie: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard, die sogenannten „Big Five“. Aber diese „Großen Fünf“ gibt es nicht nur in Afrika, sondern auch in Dorsten. Fünf afrikabegeisterte Wulfener sind eng verbunden mit Malawi, dem kleinen Binnenstaat im Südosten Afrikas.  

„William Allan, Krankenhausverwalter und unser Kontaktmann in Muona, nennt und begrüßt uns in Malawi immer mit „Hello Big Five from Germany“, beginnt Richard Vadder, allgemein nur „Ritschi“ genannt, von seinen Erlebnissen in Afrika zu erzählen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Ausbildung für Kommissar Rex

Eine Spürnase auf Personensuche

Haben Sie sich schon einmal überlegt, warum es Hunde gibt, die Personen, Tabak oder Drogen aufspüren, während andere nicht einmal einen geworfenen Stock wiederfinden? Fragen Sie sich manchmal, wieso manche Hunde sofort losbellen, auf andere Hunde losgehen und kaum zu bändigen sind, während einige ihrer Artgenossen aufs Wort hören?
Die Antwort liegt in der Ausbildung, die im Schäferhundeverein OG Wulfen e.V. angeboten wird.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen (Kommentare: 0)