Nachrichten aus Haltern

ChemSite-Wanderausstellung im Alten Rathaus

Die ChemSite-Wanderausstellung Station im Alten Rathaus. Dort können die Besucher bis zum 21. Januar an einer Stellwand ein Bild über die Bedeutung der Chemie-Industrie in der Region machen, wie Bürgermeister Bodo Klimpel, Prof. Dr. Michael Dröscher (Vorsitzender von ChemSite) und Bernd Groß (Geschäftsführer ChemSite) erklärten.
Der Verein möchte so über die Bedeutung der chemischen Industrie am und für den Wirtschaftsstandort Emscher-Lippe informieren, da die Chemie zu den wichtigsten Industriebranchen im Ruhrgebiet gehört und einer der größten Arbeitgeber ist. Zudem soll für den neuen ChemSite-Verein geworben werden. Inzwischen gibt es hier 28 Mitglieder, die auch zu den Zuliefererbetrieben der Chemieunternehmen gehören.

Die Stadt Haltern am See ist Gründungsmitglied von ChemSite, da es der Stadt ein wichtiges Anliegen ist, diese Initiative zukunftsfähig aufzustellen. Unternehmen der chemischen Branche bieten vielen Halterner Bürgern vor allem am Standort Marl aber auch in Haltern am See einen Arbeitsplatz. Eine Mitgliedschaft ist daher insbesondere wegen der beschäftigungspolitischen Bedeutung der chemischen Industrie für die Stadt eingegangen worden.

(Bild oben) Das städtische Foto zeigt von links: Maria Lichter von städt. Wirtschaftsförderung, Prof. Dr. Michael Dröscher, Bernd Groß und Katharina Kihm von ChemSite sowie Bürgermeister Bodo Klimpel.

2019 von Ulf Steinböhmer

CELTIC RHYTHMS direct from Ireland

Best Irish Dance Show & Live Music in Haltern
70 Shows in Deutschland !! Über 40.000 Besuchern haben sich 2018 von dieser beeindruckenden Irish Dance Show meisterhafter inszeniert von Startänzer und Choreograph ANDREW VICKERS begeistern lassen. 2019 geht die Show mit weiteren 70 Terminen in ganz Deutschland weiter.
Und der Name der Show ist Programm: Elektrisierende und dynamische Rhythmen treiben die Tänzer zu immer perfekteren Ausdrucksformen, zu großer Lebendigkeit und Authentizität an. CELTIC RHYTHMS direct from ireland vermittelt die typisch irische Stimmung. Sie verbindet rasante und temporeiche Stepptänze und eine kraftvolle Performance mit stürmischer und begeisternder Irish Folk Music. Diese Show ist tief verwurzelt in der irisch-keltischen Tradition, gepaart mit modernen Elementen und vereint die besten Tänzer und Musiker der Insel. Ausnahmetänzer und Dance Captain- Andrew Vickers konkurriert in leidenschaftlicher Intensität mit herausragenden solistischen Einlagen der Musiker um die Gunst des Publikums.
Im Unterschied zu vielen anderen Tanzproduktionen paart CELTIC RHYTHMS direct from ireland die ausdrucksstarke Atmosphäre des irischen Lebensgefühls mit der rhythmischen Kraft moderner Musikstilistik. Authentische jahrhundertealte Tradition trifft bei dieser außergewöhnlichen Show auf moderne, kreative und aktuelle.

Celtic Rhythms direct from Ireland
Best Irish Dance Show & Live Music
Datum: 18.01.2019
Ort: Aula Schulzentrum, Holtwickler Straße 5, 45721 Haltern am See
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Vorverkauf: Stadtagentur Haltern / Touristinformation

Bild: Wolfgang Bäumler

2019 von Ulf Steinböhmer

Wochenmarkt am 24. Dezember

Am Dienstag, 18. Dezember, findet der Wochenmarkt noch einmal auf dem Kärntner Platz statt. Die Kunden finden am Freitag, 21. Dezember, die Markthändler wieder auf dem Marktplatz an. Darüber hinaus teilt die Stadtverwaltung mit, dass der Dienstag-Wochenmarkt auf Montag, 24. Dezember, vorverlegt wird. An dem Tag ist der Markt allerdings nur bis 12 Uhr geöffnet. Am Freitag, 28. Dezember, ist der letzte Markt in diesem Jahr, der erste in 2019 ist am Freitag, 4. Januar. 

2018 von Ulf Steinböhmer

Anmeldung von Kindergartenkindern ab Dezember online möglich

Gemeinsam mit allen Kindergartenträgern in Haltern am See hat sich die Stadtverwaltung darauf verständigt, ein digitales Anmeldeverfahren anzubieten. Dieses steht nun ab sofort für die Eltern zur Verfügung, die ihr Kind ab dem Kindergartenjahr 2020/21 anmelden wollen. „Wir gehen davon aus, dass sich durch das neue Angebot viele positive Aspekte für alle Beteiligten ergeben werden“, freut sich Mechthild Buschjost, zuständige Mitarbeiterin im Fachbereich Familie und Jugend.
Umständliche manuelle Auswertungen auf Seiten der Träger und des Jugendamtes können nun wegfallen. Und auch für die Eltern wird der Anmeldeablauf bequemer und zeitgerechter. „Selbstverständlich wird es auch weiterhin die Möglichkeit einer Anmeldung in der Kindertageseinrichtung vor Ort geben. Von dort können die entsprechenden Daten dann auch ins Programm eingegeben werden.“
Der katholische Träger arbeitet schon lange mit der Verwaltungssoftware von KiTaPLUS, deshalb wurde in einem ersten Schritt auch in allen anderen Kindertageseinrichtungen diese Software eingeführt. Mit dem Anmeldeportal stehen die Daten aller Halterner Einrichtungen zentral dem Jugendamt zur Verfügung, so dass jederzeit ein Zugriff auf aktuelle Zahlen für die Bedarfsplanung möglich ist.
Die Einführung eines elektronischen Anmeldesystems war seit mehreren Jahren quer durch alle politischen Parteien eine zentrale Forderung gewesen. Die Stadt hatte sich daher mit den Programmen verschiedener Anbieter auseinandergesetzt und sich letztlich für KiTaPLUS entschieden.
Die Adresse lautet: www.kitaportal.haltern.de.

2018 von Ulf Steinböhmer

HaLiMa: Alles bereit fürs Förderband

In wenigen Tagen überspannt eine Transportbrücke die Lippe zwischen Haltern am See und Marl. Der Lippeverband installiert ab Donnerstag, 6. Dezember, das vielleicht wichtigste Brückenelement: ein zirka 220 Meter langes Förderband. Um das Band von einer Seite zur anderen zu spannen, ziehen die Fachleute vorab ein Hilfsseil der Bandförderanlage an einem Boot über den Fluss. Anschließend holen sie am Seil das Förderband nach. Über die Bandförderanlage transportiert der Wasserverband in den nächsten Jahren Bodenmaterial für den „HaLiMa“-Deichbau und die Lippe-Umgestaltung auf der Nordseite. Während der Montagearbeiten sind zeitweise Sperrungen des Deichkronenwegs im Bereich des Pumpwerks Haltern Große Mersch erforderlich.

Nach der Montage läuft das Förderband über die beiden bis zu 14 Meter hohen Stützen, die sich an den Uferseiten gegenüberstehen. Bereits fertiggestellt sind mittlerweile auf der Südseite der Lippe die Verladestation für das Material und auf der Nordseite der Ankerpunkt für Hilfsseil sowie Förderband. Nach Einbau der elektronischen Bauteile ist die Bandförderanlage voraussichtlich im Februar 2019 betriebsbereit. Bis Ende 2023 transportiert der Lippeverband dann Böden per Bandbrücke auf die nördliche Flussseite.

Während die Geländeaufhöhung auf Marler Seite quasi abgeschlossen ist, führt der Lippeverband mit dem Material, das nun zukünftig über das Brückenband transportiert wird, den Deichbau auf der Halterner Seite fort. Bis November dieses Jahres fand der Deichbau zwischen der Lippramsdorfer Straße und dem Pumpwerk Haltern Große Mersch statt. In diesem Bereich hat der Deich nun seine Endhöhe erreicht.

2018 von Ulf Steinböhmer