Dritte Runde der kleinen Reihe „Dorstener Lieblingsplätze“

Mit dieser Ausgabe kommen wir auch schon zum Ende unserer dreiteiligen Reihe „Lieblingsplätze unserer Leser und Leserinnen“. Wir von der Redaktion der Lokallust konnten während dieser Zeit die Lieblingsorte quer durch unsere schöne Stadt kennenlernen, von Wulfen nach Hervest, von der Innenstadt nach Lembeck, vom Kanal bis zum Blauen See. Und wir bemerkten wieder, wie viel unberührte Natur es in und rund um Dorsten gibt und dass es die Dorstener auch dort hinzieht. Auch dieses Mal liegen die Lieblingsorte, bis auf eine Ausnahme, draußen. Ruhe und Geselligkeit suchen unsere Leser und Leserinnen dort. 

Weiterlesen …

6. Rekener 24-h-Lauf startet am 9. September

Helfen auch Sie mit und kommen Sie in das Team "Lokallust"

Auch wir unterstützen Rainer Kauczor bei seinem 6. Rekener 24-h-Lauf zugunsten des Deutschen Kinderhospizverein e.V. vom 09. auf den 10. September 2016. Wir, das sind das Stadtmagazin Lokallust, die Firmen Optik Schulte-Repel, interevent, Elektro Bügers, forum pro vital, winkels - gehen.leben.laufen, Il Sesto Senso, Automobile Baumann und das Restaurant zum Goldenen Anker. Gemeinsam rufen wir die Leser der Lokallust auf, in unser Team einzusteigen. Denn, gemeinsam sind wir stark!

WAS MÜSSEN SIE WISSEN?

Die unserem Team angehörigen Unternehmen beteiligen sich mit großzügigen Spenden. Gemeinsam haben wir die Grundlage für ein tolles Endergebnis geschaffen.

Wenn Sie in unserem Team mitlaufen möchten, dann können Sie sich mit einem Betrag von mindestens 5 Euro (gerne mehr) “ins Team einkaufen”. Diese Summe geben wir selbstverständlich in voller Höhe als Spende weiter! Natürlich können Sie abschließend eine Spendenquittung durch den Veranstalter erhalten.

Weiterlesen …

Das neue VHS-Programm II/2016 ist erschienen

Das neue Programmheft für das 2. Halbjahr 2016 wird heute und morgen in den bekannten Verteilerstellen (Apotheken, Banken, Sparkassen und andere öffentliche Einrichtungen) angeliefert.
Anmeldungen sind online, schriftlich per Post oder Fax, persönlich oder telefonisch ab Freitag, 19. August im Servicebüro der VHS möglich. Das Semester startet am 12. September.

Direkt zur VHS Dorsten

Broschüren zum Download:

Programm-Heft "VHS" II/ 2016

Programm-Heft "VHS" [PDF]

Für Jugendliche und Familien

Programm-Heft "Junge VHS": Angebote für Jugendliche und Familien [PDF]

Für Kinder und Familien

Programm-Heft "Junge VHS": Angebote für Kinder und Familien [PDF]

Björn Freitag mit dem Food-Truck in Dorsten

Am letzten Freitag machte Björn Freitag mit seinem Food-Truck in Dorsten halt. Im Rahmen der WDR-Sendung „Servicezeit“ war der Sternekoch unterwegs, um sich auf dem Gut Hohenkamp bei den ehrenamtlichen Helfern des Ambulanten Kinderhospizdienst Emscher-Lippe zu bedanken. Seit 2013 ist Björn Freitag Schirmherr des Ambulanten Kinderhospizes Emscher-Lippe. Dort unterstützen 40 ehrenamtliche Mitglieder die Angehörigen von Kindern mit lebensverkürzenden Krankheiten. Rund 60 Personen waren der Einladung gefolgt und bei schönstem Sommerwetter wurde gemeinsam gekocht.  Nebenbei gab es jede Menge Pferde zu sehen und von Seiten des Gestütes gab es Vorführungen. Für die Ehrenamtlichen, die Familien und selbstverständlich auch für die Kinder war es ein erlebnisreicher Tag. Der während der Aktion erfolgte Dreh wird am Freitag, dem 2. September 2016, um 18.15 Uhr im WDR ausgestrahlt.

Foto oben rechts: Sternekoch Björn Freitag mit den beiden Koordinatorinnen des Ambulanten Kinderhospizdienstes, Gisela Ewert-Kolodziey (l.) und Alexandra Rose vor dem imposanten Food-Truck.

Ehrenamtliches Engagement des Sternekoches

Björn Freitag zeigt uns in der Serie mit dem Food-Truck eine Seite seines Lebens abseits von Gourmet-Tempeln und Rampenlicht. Tag für Tag, teilweise über Jahre, opfern die Ehrenamtler ihre wenige Freizeit um den Familien auf unterschiedliche Art und Weise das Leben zu erleichtern. Jetzt können diese sich einfach mal zurücklehnen und genießen. Damit sich Björn auch gebührend um die Gäste kümmern kann unterstützt ihn seine neue WDR Kollegin und Köchin Anja Petralia. Die Aktion für den Ambulanten Kinderhospizes Emscher-Lippe war bereits die vierte im Rahmen dieser Serie!

Foto oben (v.l.): Matthes Weleda (ehrenamtlicher Helfer in der Familie Sabo), Alexandra Rose und Gisela Ewert-Kolodziey (Koordinatorinnen beim Ambulanten Kinderhospizdienst Emscher-Lippe), Sternekoch Björn Freitag und Bianca Sabo hatten viel Spaß im Food-Truck.

Zweite Runde der kleinen Reihe „Dorstener Lieblingsplätze“.

Weiter geht es mit der zweiten Runde der kleinen Reihe „Dorstener Lieblingsplätze“. Wir, das Team der Lokallust, möchten Sie wieder mitnehmen zu den Lieblingsorten unserer Leserinnen und Leser. Uns erreichte bereits eine Menge an Zuschriften. Einige Lieblingsplätze aus den Zuschriften stellen wir Ihnen heute mit vor. Auch dieses Mal gaben die Leserinnen und Leser der Lokallust überwiegend Lieblingsplätze in der Natur an, quer durch die Bank, bzw. durch ganz Dorsten. Bank ist das Stichwort, beginnen wir daher mit einer Lieblingsbank.

Weiterlesen …

Die Seenotretter

Hier vor Anker zu gehen, ist erst einmal nicht wirklich spektakulär, dafür besitzt Dorsten ja schließlich seine beiden Häfen. Die vielen kleinen Yachten, die hier liegen, sind auch durchaus ansehnlich, aber die Boote, für die sich die Dorstener Manuel Miserok (42) und Jürgen Scholz (58) interessieren, sind um Nummern größer.

Die beiden engagieren sich nämlich ehrenamtlich sehr stark für die DGzRS, die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. „Hier bei uns in Dorsten?“, mögen Sie sich jetzt vielleicht erstaunt und nicht ganz zu unrecht fragen. Trotz der kilometerlangen Wasserwege in unserer kleinen Hansestadt ist die Möglichkeit, hier in Seenot zu geraten, doch eher gering. Anders ist es bei Nord- und Ostsee, dort treten die Notfälle häufiger auf als gedacht.

Weiterlesen …