Nachrichten aus Dorsten und Haltern

Bringt uns bitte aufs Schiff

Dorstener Start-up Pleta startet erneut Crowdfunding auf Startnext

Bereits mit dem ersten Crowdfunding erzielten Katharina und Paul Harazim gemeinsam mit Adem Serilmez in kurzer Zeit die angestrebte Summe und konnten so 2020 die Tellerrevolution „Pleta“ starten. Das junge Start-up brachte Geschirr aus Palmblättern auf den Markt, das hundertprozentig natürlich, biologisch abbaubar, chemiefrei, auslaufsicher, herd- und mikrowellengeeignet, abwaschbar, wunderschön und zum Wegwerfen eigentlich viel zu schade ist. Zudem ist es nachhaltig und sozial hergestellt, denn mit ihrer Produktion in Nepal tragen sie dazu bei, dass Kinder dort zur Schule gehen können.

Weiterlesen …

2021 von Christian Sklenak (Kommentare: 0)

Sami, der Schmetterlings-Opa, erzählt seine Geschichte weiter

„Opa, Opa, erzähl‘ uns doch bitte die Geschichte von dir und Oma weiter“, rufen Samis hunderte kleine Enkelkinder durcheinander.

Sie sitzen gemütlich in einer grooooßen kuscheligen Blume und warten darauf, dass sich Sami, der Schmetterlings-Opa mit den grauen Fühlern, den vielen, vielen Falten in seinen Flügeln und mit der lustigen Brille zu ihnen setzt.

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Stadt sucht zwei „Last-Minute-Azubis“

Zum 1. August sind noch Azubi-Stellen als Straßenwärter_in und Gärtner_in zu haben

„Mit Sicherheit eine gute Perspektive“: Unter diesem Motto kann die Stadt Dorsten für extrem kurzentschlossene junge Leute je eine gewerbliche „Last-Minute“-Ausbildungsstelle als Gärtner_in sowie als Straßenwärter_in anbieten. Ausbildungsbeginn ist bereits am 1. August, Bewerbungen müssen noch in dieser Woche im Rathaus eingehen. Die Stellen waren eigentlich schon besetzt, die Kandidaten sind aber kurzfristig wieder abgesprungen.

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Dorstens Feuerwehrtaucher

Ruhe bewahren ist oberstes Gebot

„Die schönsten Einsätze sind die, die abgebrochen werden“, sind sich die Taucher der Dorstener Feuerwehr einig. „Denn dann wissen wir, dass die Personen gerettet wurden.“
Heute darf ich bei einer Übung der Dorstener Taucherstaffel dabei sein. Natürlich nur als Zuschauer auf dem Trockenen, Danny Rusin und Marc Glaser bereiten sich schon einmal dafür vor.

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Nur anschauen, nicht anfassen!

Giftige Schönheiten in unseren Gärten

Giftige Schönheiten gibt es überall in der Natur: Bei den Tieren, den Pflanzen und selbst bei den Menschen soll es sie geben. Die Natur hat sich bei Flora und Fauna etwas dabei gedacht, sie farbenprächtig und damit auffallend auszustatten. Tiere und Pflanzen warnen damit potenzielle Fressfeinde: „Friss mich nicht, das könntest du bereuen. Und fass‘ mich am besten auch gar nicht an.“

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Kostenlose Gründungsberatung in Dorsten

Das STARTERCENTER des Kreises Recklinghausen bietet in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH (WINDOR) am Mittwoch, 30. Juni 2021, in der Zeit von 09.00 – 12.00 Uhr wieder individuelle Beratungsgespräche für Gründungswillige vor Ort an.

Die kostenfreien Beratungen stehen allen Menschen offen, die sich über das Thema „Selbständigkeit“ grundsätzlich informieren möchten...

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

VEXCASH – 30 Tage Geld leihen

Vexcash hilft Ihnen bei unvorhergesehenen, kurzfristigen, finanziellen Engpässen bis zum nächsten Geldeingang die finanzielle Kontrolle zu behalten. Vexcash nutzt innovative Technik sowie neue Bonitätskriterien und ermöglicht so auch Kunden mit mittleren Bonitäten eine schnelle und zuverlässige Auszahlung.

Schnelle Finanzierung kurzfristig notwendiger Reparaturen
Es passiert sehr schnell. Ein wichtiges Haushaltsgerät oder das Auto geht kaputt und muss dringend repariert werden. Professionelle Angebote sind teuer und müssen entweder mit dem eigenen Einkommen oder den Ersparnissen finanziert werden. Ist dies nicht möglich, bleibt oftmals nur die Aufnahme eines Kredites bei der Bank oder einem privaten Anbieter. Aus diesem Grunde sehen sich viele Personen nach preiswerteren Alternativen um und fragen sich, ob es erlaubt ist, private Angebote zur Reparatur von Freunden, Bekannten, Verwandten oder Fremden einzuholen. Diese Frage ist schwierig zu beantworten, denn die Grenzen zwischen einer persönlichen Gefälligkeit und der Schwarzarbeit lassen sich nicht immer eindeutig ziehen.

Weiterlesen …