Nachrichten aus Haltern

Absage der Camping-, Caravan- und Automobilausstellung und des „Bulli-Pfingstivals“

Die aktuell geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen und die hierfür verantwortliche Entwicklung der aktuellen Corona-Fallzahlen führen dazu, dass die Stadt Haltern am See die für den Monat Mai geplante Camping-, Caravan- und Automobilausstellung (01. bis 02. Mai) und das Bulli-Pfingstival (21. bis 24. Mai) leider absagen muss.

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung sind Konzerte, Festivals und ähnliche Veranstaltungen grundsätzlich weiterhin untersagt. Größere Festveranstaltungen sind nach der Verordnung im Weiteren bis mindestens zum 31. Mai 2021 unzulässig. „Die Entscheidung für die Absage fällt uns nicht leicht, aber die potenzielle Ansteckungs- und Verbreitungsgefahr, wenn viele hundert Menschen aus allen Regionen Deutschlands zu uns kommen, schätzen wir als nicht vertretbar ein“, sagt Bernd Bröker, Leiter der Stadtagentur Haltern am See: „Es gilt zum Schutz der Gäste, der Touristen und der Halterner Bevölkerung, jedwede Infektion zu verhindern. Das Bulli-Pfingstival mit einer reduzierten Teilnehmerzahl, weniger Rahmen- und Bühnenprogramm auszurichten, würde der grundsätzlichen Absicht eines solchen freundschaftlichen Zusammentreffens zudem nicht wirklich gerecht.“ Es ist geplant, beide Veranstaltungen im Jahr 2022 stattfinden zu lassen.

2021 von Ulf Steinböhmer

Du bist ein Segen

Segensfeier für Frauen, Eltern und Familien, die ein Kind erwarten

Am Samstag, den 17. April findet um 16 Uhr in der Kapelle auf dem Annaberg in Haltern am See eine Segensfeier für werdende Mütter, Eltern und Familien statt. Gestaltet wird die Feier in Zusammenarbeit mit der Geburtsklinik des KKRN-Klinikverbundes und der Pfarrei St. Sixtus in Haltern am See.

Trotz des medizinischen Fortschritts und aller professionellen Hilfe ist und bleibt eine Schwangerschaft etwas Wunderbares, das der Mensch nicht allein in seinen Händen hält. Das Leben ist immer auch ein Geschenk, ein Geschenk Gottes, und kann sich unter seinem Segen entfalten. Um das durch besinnliche Texte, Musik und Segen in Zeiten von Corona zu erfahren, laden die Geburtsklinik der KKRN GmbH und die Pfarrei St. Sixtus dazu ein, unabhängig von Konfession und Religionszugehörigkeit an der Segensfeier teilzunehmen.

Die Annaberg-Kirche bietet genug Raum, um in Zeiten der Pandemie Abstand zu halten; zu Beginn werden zusätzlich die Kontaktdaten aufgenommen. Die Feier wird etwa eine halbe Stunde dauern, sodass auch jüngere Geschwister bequem dabei sein können. Mehr Informationen finden Interessierte auf der Homepage unter www.kkrn.de sowie auf dem Facebook- und Instagram-Kanal des Klinikverbundes.

2021 von Ulf Steinböhmer

Bestellservice „Bücherei to go“

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleibt die Stadtbücherei ab heute, Freitag, den 26.03.2021 wieder bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle ausgeliehenen Medien werden bis zum 30. April pauschal verlängert. Auf Mediennachschub muss allerdings nicht verzichtet werden, die Bücherei bietet weiterhin den Bestellservice „Bücherei to go“ an.
Und so funktioniert es: 1. Verfügbare Medien im Online-Katalog (www.bib-kreisre.de) aussuchen und dann eine Mail mit den gewünschten Titeln (max. 10) an stadtbuecherei@haltern.de schreiben. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Medien in Haltern vorhanden sind! Alternativ kann auch einen Themenpaket (10 Krimis, 10 Tiptoibücher…) bestellt werden. Die Bestellungen können auch telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten unter Tel.: 933 216 aufgegeben werden. 2. Die gewünschten Medien werden vom Büchereiteam schnellstmöglich zusammengesucht. 3. Es wird ein Abholtermin ausgemacht und dann kann die gepackte "Bücherei-to-go-Tasche" kontaktlos im Eingangsbereich abgeholt werden.

2021 von Ulf Steinböhmer

Telefonische Corona-Sprechstunde am Freitag

St. Sixtus-Hospital: Chefarzt gibt Antworten auf Fragen rund um Corona, Mutation und Schutzimpfung

Gerade in Zeiten der Pandemie fühlen sich Menschen verunsichert und haben viele Fragen rund um das Thema Coronavirus, Mutation und Schutzimpfung. In einer telefonischen Sprechstunde möchte Dr. Lars Heining, Chefarzt der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord Ängste nehmen und diesen Menschen ihre Fragen beantworten. Am Freitag, den 12. März von 13 bis 14.30 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, den pneumologischen Experten des Halterner St. Sixtus-Hospitals unter der Telefonnummer 02364 104-21160 zu erreichen. Mehr Informationen zum KKRN-Klinikverbund finden sich auf der Homepage unter www.kkrn.de sowie auf den krankenhauseigenen Social-Media-Kanälen.

Beantwortet am Freitag, den 12. März am Telefon alle Fragen rund um das Coronavirus und die Schutzimpfung: Dr. Lars Heining, Chefarzt der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord. (Fotocredit: KKRN GmbH)

2021 von Ulf Steinböhmer (Kommentare: 0)

Lang ersehnter Startschuss für Corona-Schutzimpfung

Erste Mitarbeiter im St. Sixtus-Hospital geimpft

Nach großer Enttäuschung über die verspätete Versorgung mit der ersten Impfstoff-Lieferung konnte das Halterner Krankenhaus am Montag, den 1. Februar endlich damit beginnen, sein Personal gegen das Coronavirus zu impfen. Insgesamt 193 Dosen erhält das Krankenhaus für die Impfaktion vom Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen.

Die lang ersehnte Ankunft des Impfstoffs
Im Impfzentrum auf der Station 6 des St. Sixtus-Hospitals bekamen zunächst diejenigen Beschäftigten das Mittel gespritzt, bei denen das größte Ansteckungsrisiko besteht. Das sind ärztliche und pflegerische Mitarbeiter von der Intensivstation, Notaufnahme, Isolierstation und weiteren Bereichen wie den Lungenfachabteilungen, in denen Kontakt mit Covid-19-Patienten besteht. „Wir freuen uns sehr über die Ankunft des lang ersehnten Impfstoffs, der für unsere Mitarbeiter in dieser noch nie da gewesenen Situation für mehr Sicherheit sorgt“, so Dr. Lars Heining, Chefarzt der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord und Koordinator des Impfzentrums im Halterner Krankenhaus.

Bild: Stephan Barzik, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin am Halterner St. Sixtus-Hospital, freut sich als einer der Ersten die Coronvirus-Schutzimpfung von Dr. Katrin Kempke, Oberärztin in der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord, erhalten zu haben. (Fotocredit: KKRN GmbH)

Weiterlesen …

2021 von Ulf Steinböhmer