2021

Wohnen im Alter im Kreis Recklinghausen

Service-Broschüre neu aufgelegt

Wer im Alter weiterhin selbstbestimmt leben, aber im Notfall schnell zuverlässige Hilfe erhalten möchte, für den eignet sich betreutes- oder Service-Wohnen. Um einen Überblick über seniorengerechte Wohnanlagen zu geben, hat der Kreis Recklinghausen eine neue Auflage seiner Service-Broschüre zum "Wohnen im Alter" veröffentlicht.

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

"DIE KRÜGE HOCH" heißt es am 09.Oktober in Dorsten

Der Schützenverein Feldmark musste coronabedingt das große Oktoberfest am 09.Oktober absagen. Dennoch findet es statt! 

Der Verein hat sich kurzfristig dazu entschlossen, mit dem Fest-DJ Peter Suttrop (Profisound Dorsten) und Dennis Finke (lineupevents) für die Dorstener Bürger ein virtuelles Oktoberfest aus der bayerisch geschmückten Kaue von Fürst Leopold via Twitch zu streamen.

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Floydbox - Ein Feuerwerk für die Sinne

Erfolgreiche Pink Floyd Tribute Band kommt nach Dorsten

Die letzten Konzerte der britischen Rocklegende Pink Floyd liegen lange zurück. Der älteren Generation sind diese wahrscheinlich noch in bester Erinnerung. Jüngere Fans der Musik von Pink Floyd kennen Live-Konzerte nur von Tribute Bands. Eine der erfolgreichsten deutschen Tribute Bands gastiert am 5. Februar 2022 in der Aula der St. Ursula Realschule und wird Jung und Alt gleichermaßen begeistern.

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Nutzgarten und Gartenapotheke

Erinnerungen an die Gärten unserer Großmütter

Auch Gärten gehen mit der Mode. So sahen die Gärten unserer Groß- und Urgroßmütter völlig anders aus als die grünen Paradiese in der heutigen Zeit. Es gab stets zahlreiche Gemüsebeete, aber für Feuerschalen oder Zierteiche, also Schnickschnack, wie Oma es nannte, wurde kein Stück Land geopfert.
Ein Blick zurück:

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Die Zeit zwischen Tod und Bestattung

Die hygienische Versorgung für einen Abschied am offenen Sarg

Noch bis Mitte des letzten Jahrhunderts war es üblich, Verstorbene im eigenen Zimmer zu Hause aufzubahren. Heute stirbt nur jeder Vierte Zuhause. Die meisten Menschen sterben im Krankenhaus oder im Pflegeheim und werden kurz nach ihrem Tod vom Bestatter überführt. „Oft müssen wir den Angehörigen Mut machen, nach einer Versorgung die Abschiednahme am offenen Sarg, die dann im Allgemeinen möglich ist, auch wahrzunehmen“, erzählt Marcus Geismann.

Weiterlesen …

2021 von Martina Jansen (Kommentare: 0)