Zocken, Surfen & Co. – Medienkonsum. Wann ist viel „zuviel“?

von admin (Kommentare: 0)

Infoveranstaltung für Eltern, Fachleute und Multiplikatoren

Haltern am See. Um Medienkonsumstörungen geht es am Dienstag, 25.2.2020, ab 18:30 in einer öffentlichen Veranstaltung im Pfarrheim St. Marien, Gildenstr. 22 in Haltern am See. Patrick Portmann und Philipp Roth, zwei Mitarbeiter von „Auxilium Reloaded“, berichten über ihre Arbeit. Sie arbeiten in einer Dortmunder therapeutische Wohngruppe für Jugendliche und junge Erwachsene mit riskantem Medienkonsum.
Im Veranstaltungstext heißt es: Digitale Medien sind in unserem Alltag zu einem festen Bestandteil geworden. Bei manchen jungen Menschen kommt es zu einem schädlichem oder süchtigem Gebrauch. Doch wo liegen die Grenzen zwischen altersentsprechender Nutzung und süchtigem Verhalten? Wie kann es gelingen, jungen Menschen den Wiedereinstieg in die Gesellschaft zu ermöglichen und sie beim Erwerb von Medienkompetenzen zu unterstützen?

Die Veranstalter Sabine Peisert (Sozialpsychiatrischer Dienst Kreis Recklinghausen) und Hartmut Giese (Suchtberatungsstelle des Caritas Centrums in Haltern am See) laden zu diesem Abend Eltern, Fachleute, LehrerInnen, Betroffene und alle Interessierten ein. Es besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie bei Sabine Peisert 02364 925979-11 oder bei Hartmut Giese 02364 1090-34.

Zurück

Einen Kommentar schreiben