Stadtsparkasse Haltern am See gewappnet

von Ulf Steinböhmer (Kommentare: 0)

Zum Schutz ihrer Kunden und MitarbeiterInnen appelliert die Stadtsparkasse: Bleiben Sie zuhause! Zahlreiche Angelegenheiten lassen sich telefonisch, per Mail, an den vielzähligen Selbstbedienungsterminals oder über das Online-Banking bzw. die Sparkassen-App erledigen.

Die Stadtsparkasse trifft gerade eine Vielzahl von Vorbereitungen, um den dauerhaften Geschäftsbetrieb sicherzustellen. Ein eingerichteter Krisenstab beobachtet und bespricht täglich die Situation rund um das Corona-Virus. In der Belegschaft gibt es bisher keine bestätigte Corona-Infektion.

Angesichts der sich weiter verstärkenden Pandemie will die Stadtsparkasse dazu beitragen, ihre Kunden und ihre Mitarbeiter bestmöglich zu schützen. Daher empfiehlt sie ihren geschäftlichen und privaten Kunden Filialbesuche nur nach Terminvereinbarung.

Für persönlichen Service oder Terminvereinbarungen sollen Kunden sich bitte ans Kunden-Service-Center (KSC) wenden, per Telefon 02364 / 936-0 oder per Email an kundenservicecenter@sparkasse-haltern.de (Mo. bis Fr. 8-17 Uhr, Do. 8-18 Uhr). Das KSC wurde personell erheblich aufgestockt.

Viele Bankgeschäfte können auch über das Online–Banking am PC über www.sparkasse-haltern.de oder mit der praktischen Sparkassen-App geregelt werden. Die Stadtsparkasse empfiehlt auch, Zahlungen bargeld- und kontaktlos über Sparkassen-Card, Kreditkarte oder Smartphone zu tätigen.
Die Geschäftsstelle Schüttenwall bleibt zum Schutz aller Beteiligten bis auf Weiteres geschlossen. Die MitarbeiterInnen unterstützen an der Hauptstelle. Alle anderen Geschäftsstellen der Stadtsparkasse bleiben unverändert geöffnet. Die Selbstbedienungsterminals und Geldautomaten an allen Standorten stehen wie gewohnt rund um die Uhr zur Verfügung.

Zu den Vorsorgemaßnahmen gehört auch die räumliche Trennung von Mitarbeitern der Abteilungen. Es geht dabei um die Neugruppierung von Kräften und den Gesundheitsschutz. Auch mobiles Arbeiten wird ermöglicht, wo es erforderlich ist.

Nies- oder Spritzschutz sowie Hinweisschilder werden zum Schutz der Kunden und MitarbeiterInnen aufgestellt. Kunden werden gebeten, auch zu ihrem eigenen Schutz, ausreichend Abstand zu anderen Kunden und den Mitarbeitern zu halten. Überweisungsaufträge und Formulare sollen nur noch fertig ausgefüllt abgegeben werden.
Für die vielen Anfragen unserer Geschäftskunden gilt:
Die Stadtsparkasse arbeitet mit allen verfügbaren Kapazitäten. Die Mitarbeiter stehen gemeinsam bereit, den betroffenen Unternehmen sehr schnell Informationen und Hilfen anzubieten und damit eine breite wirtschaftliche Talfahrt zu verhindern.
Aktuelle Informationen werden unter www.sparkasse-haltern.de/corona und auf www.sparkasse.de veröffentlicht.

Einen deutlichen Appell richtet Jutta Kuhn, Vorstand der Stadtsparkasse, an alle Kunden: „Wir bleiben für Sie da, bitte bleiben Sie für uns zuhause.“

Zurück

Einen Kommentar schreiben