Sammlung für Kriegsgräberfürsorge

von Ulf Steinböhmer

Die Stadt Haltern am See fördert erneut die landesweite Haus- und Straßensammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. In Haltern am See ist es konkret der Freitag, 9. November, wenn der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr im Kreis Recklinghausen Spenden sammeln wird.

Unterstützt wird der Verband von Bürgermeister Bodo Klimpel und seinem Stellvertreter Heinrich Wiengarten. Sie treffen sich um 10 Uhr am Alten Rathaus mit dem Kreisorganisationsleiter des Verbandes der Reservisten der deutschen Bundeswehr, Gerd Richter, und seinen Mitstreitern, um Geld für die Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Dabei ist auch Claudia Klug vom Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr.

Gemeinsam werden sie zwei Stunden lang auf die Bürgerinnen und Bürger auf dem Markt und auf den anliegenden Straßen zugehen und ihnen auch erklären, warum sie sich engagieren.

Zurück