Keine Personenbegrenzung bei Beerdigungen

von Ulf Steinböhmer

Die Stadtverwaltung weist auf einen entscheidenden Punkt hin, den die NRW-Landesregierung in der Corona-Schutzverordnung geändert hat: Bei Beerdigungen gilt nun nicht mehr die strikte Begrenzung der Teilnehmerzahl. Sehr wichtig bleibt die Einhaltung der Mindestabstands- und Hygieneregeln.

Zurück