Frühlingsmarkt am ersten Aprilwochenende

von Ulf Steinböhmer

Am ersten Wochenende im April (1. und 2. April, jeweils von 11 bis 19 Uhr) findet im Kardinal-von-Galen-Park wieder der Frühlingsmarkt statt. Zahlreiche Aussteller laden die Besucher zum Bummeln ein. Denn es gibt eine Menge zu entdecken: Bäuerliche Produkte sind vertreten mit selbstgemachten Marmeladen, hausgemachte Wurstwaren und holländischen Gouda. Zudem werden viele verschiedene Sorten Senf angeboten, am Sonntag kommt noch ein Stand mit Oliven und Feinkostspezialitäten.

Die Fischräucherei räuchert an beiden Tagen frische Forellen, die auch schon vor Ort verzehrt werden können. Der Imkermeister Jens Keinhörster aus Recklinghausen ist auch mit seiner großzügigen Auswahl an verschiedenen Honigsorten vor Ort. Weiterhin hat er auch Kerzen und Pflegeprodukte mit Bienenwachs im Programm.

Selbstverständlich haben sich auch wieder die traditionellen Handwerker aus den Niederlanden angesagt. In ihren alten Trachten demonstrieren sie ihr Handwerk, welches so nicht mehr oft zu sehen ist. Mit dabei sind der Korbflechter, der Buttermacher, die Klöpplerin und die Spinnerin.

Hobby- und Kunsthandwerker säumen den weiteren Weg durch den Park. Angeboten werden z.B. handgefertigter Schmuck, selbstgenähte Kinderkleidung, Kreatives aus Stoff, Tischwäsche, Deko Artikel, Holzdekoration, Perlen- und Halbedelsteine, Magnetschmuck, Bilder, Kleinlederwaren, Körnerkissen, Betonfiguren und Olivenholzprodukte.

Für die Kinder dreht sich ein Kinderkarussell, außerdem können sie sich an einem Stand kreativ schminken lassen. Begleitet wird der Markt von zwei Blumenmädchen, die nette Kleinigkeiten an die Kinder verteilen.

Für das leibliche Wohl gibt es frische Champignons, Bratkartoffeln, Bratwurst im Brötchen, Backschinken mit Sauerkraut und holländische Pommes. Dazu gibt es frisch gezapftes Hell- und Schwarzbier. Ein kleiner Biergarten lädt zum Verweilen ein. 

Zurück