Besuch beim Wiesenmarkt in St. Veit

von Ulf Steinböhmer

Ein überaus vielseitiges Programm erlebte die 22-köpfige Delegation aus Haltern am See mit Bürgermeister Bodo Klimpel an der Spitze in der österreichischen Partnerstadt St. Veit. Dort weilten die Gäste von Freitag bis Montag, um den traditionellen Wiesenmarkt zu besuchen.
Dieser wurde am Samstagvormittag mit einem gewaltigen Umzug durch den Ort eingeläutet. 90 Gruppen aus ganz Kärnten mit 2000 Teilnehmern präsentierten sich hier auf die unterschiedlichste Art und Weise: Landjugendvereine, Chöre, Spielmannszüge, Trachten- und Traditionsgruppen und viele mehr zogen vom Bahnhofsvorplatz zum Festgelände. Dabei waren auch Bürgermeister Bodo Klimpel, sein Stellvertreter Heinrich Wiengarten und Ratsherr Manfred Ernst sowie sechs Mitglieder der Halterner Schützengilde, die in Uniform mitmarschierten und überaus freundlich empfangen wurden.
Das erlebten die Halterner Gäste bereits am Abend zuvor, als sie der Einladung der Stadt St. Veit zum Empfang gefolgt waren. Dort machten Bürgermeister Gerhard Mock sowie vor allem sein Stellvertreter und Partnerschaftsbeauftragte Rudi Egger deutlich, wie wichtig ihnen die Partnerschaft mit Haltern am See ist. Das betonte auch Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel, der sich ebenso für die Gastfreundschaft und die überaus herzliche Aufnahme bedankte.
Einige Mitglieder der Halterner Gruppe, die den Wiesenmarkt noch nicht kannten, zeigten sich besonders angetan von seinem Ausmaß und Angebot. „Eine Riesenkirmes mit Oktoberfest und Krammarkt“, so beschrieb ein Teilnehmer das bunte Treiben auf der Festwiese. Während des zehntägigen Festes, das das größte und älteste dieser Art von ganz Österreich ist, werden nach Schätzungen der Organisatoren von den zu erwarteten fast 500.000 Besuchern 20 bis 25 Millionen Euro umgesetzt. In diesem Jahr ist es bereits der 656. Wiesenmarkt.
Am Sonntag unternahmen die Besucher einen Ausflug zum etwa 30 Minuten Fahrt entfernten Wörthersee. Dort besichtigten sie den Pyramidenkogel, einen rund 100 Meter hohen, sehr futuristisch gestalteten Aussichtsturm, um den tollen Blick ins weite Umland und auf die Berge zu genießen.

Bild: Beim Besuch in der Innenstadt

Zurück