TOBIAS MANN: VERRÜCKT IN DIE ZUKUNFT

von Martina Jansen

TOBIAS MANN: VERRÜCKT IN DIE ZUKUNFT

Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 gastiert  am 04. Dezember im Gemeinschaftshaus Wulfen.

Der diesjährige Gewinner des Salzburger Stiers (renommiertester Kleinkunstpreis im deutschen Sprachraum) und des Bayerischen Kabarettpreises bietet einen einmaligen „Furor aus Comedy, Kabarett und Unsinn“ (Bonner Rundschau). Nicht umsonst schreibt Der Westen „Man könnte Seiten füllen mit Lobeshymnen.“
Könnte man. Aber am besten schaut man sich diese „geniale Personifikation aus knallhartem Gesellschaftskritiker, Rächer der Politikverdrossenen und strahlendem Comedian“ (Passauer Neue Presse) mit seinem „atemberaubenden Hochgeschwindigkeitskabarett“ (Memminger Zeitung) einfach selber an.

Tobias Mann ist gern gesehener Gast im TV (Neues aus der Anstalt, SatireGipfel, SWR Spätschicht, TV Total etc.). Außerdem ist er regelmäßig als Moderator der Radiosendung „WDR Kabarettfest“ und mit der Radioglosse „Durch den Wind“ im WDR-Radio zu hören. Im Frühjahr 2013 erschien sein erstes Buch „Hilfe, die Googles kommen!“, das direkt in die SPIEGEL-Bestsellerliste eingestiegen ist.

Seit September 2015 präsentiert er gemeinsam mit Christoph Sieber die neue politische Late Night Show „Mann, Sieber!“ im ZDF.
Mit Stand Ups, Einspielern und Aktionen im Studio blicken die Beiden einmal im Monat aus verschiedenen Perspektiven auf das politische Weltgeschehen. Dabei klären sie auf, spitzen zu, bringen Spaß – das klassische Kabarett trifft auf junge Late Night Comedy.

Auszeichnungen u.a.:
- Deutscher Kleinkunstpreis (2008)
- Hamburger Comedy Pokal (2008)
- Prix Pantheon (2008)
- Leipziger Löwenzahn (2013)
- Salzburger Stier (2014)
- Bayerischer Kabarettpreis (2014)

Mehr Informationen: http://www.tobiasmann.de

Foto oben rechts: Im Gepäck hat der preisgekrönte Kabarettist Tobias Mann sein Programm „Verrückt in die Zukunft“.

Zurück