Lichterfest – Ehrenamt im Lichterglanz

von Christian Sklenak

Lichterfest – Ehrenamt im Lichterglanz

Zum zwölften Mal erstrahlt die Dorstener Altstadt

In diesem Jahr findet das Dorstener Lichterfest am 12. November statt. Das Vorbereitungsteam der Dorstener Interessengemeinschaft Altstadt e.V. sowie deren Beirat, hier insbesondere Lambert Lütkenhorst und Heike Hein, haben das Lichterfest über viele Wochen hinweg geplant. Dabei wurden die teilnehmenden Vereine bereits im Vorfeld in die Planung einbezogen und zwischenzeitlich immer wieder über den aktuellen Stand informiert. „Die Zusammenarbeit war sehr fruchtbar und stark von gegenseitigem Engagement geprägt“, schwärmt Heike Hein vom guten Miteinander im Vorfeld des Festes.

Über 90 Vereine, Sozialverbände, Fördervereine, Dorstener Schulen und Kindertagesstätten, Institutionen oder gemeinnützige Organisationen werden sich beim diesjährigen Lichterfest am 12. November von 12:00 bis 19:00 Uhr in der Dorstener Altstadt präsentieren. An den traditionellen Marktständen informieren die Ehrenamtlichen nicht nur über ihre Tätigkeit, sondern werden zum Teil auch selbstgebastelte weihnachtliche Accessoires, besondere Geschenkideen aber auch Glühwein, Waffeln und andere kulinarische Genüsse anbieten. Für die Besucher des Lichterfestes ergibt sich ein großer Überblick über das Dorstener Vereinsleben sowie über ehrenamtliche Tätigkeiten. Die Dorstener Kaufleute öffnen parallel von 13:00 bis 18:00 Uhr ihre Geschäfte und laden zum Bummeln während des verkaufsoffenen Sonntags ein. So ist während des Lichterfestes für jeden Besucher etwas dabei.

Auf dem Markplatz wird es leuchtende Kinderaugen geben. Seit vielen Jahren sponsert der Verein „Sag JA! zu Dorsten“ die Windlichter, die die Kinder im abgegrenzten Stern in der Mitte des Markplatzes platzieren können. Er wird sich im Laufe des Nachmittages füllen. Bevor der große Sternenhimmel über dem Markplatz leuchtet, bietet der Windlichtstern bereits ein stimmungsvolles Bild.

Foto rechts: Organisatoren, Helfer und Sponsoren haben ein attraktives Programm auf die Beine gestellt.

Sternenhimmel erleuchtet die Innenstadt

Die Reservistenkameradschaft Dorsten organisiert auch in diesem Jahr wieder den Martinszug für die Kinder. Um 17:30 Uhr formiert er sich am Platz der Deutschen Einheit und zieht von dort in Richtung Marktplatz. Die Dorstener Fanfarenzüge Hervest-Dorsten 1957 e. V. und Holsterhausen 53 e. V. sorgen für die musikalische Begleitung. Nach der Martinsgeschichte auf der Bühne kann auch der Sternenhimmel über dem Marktplatz eingeschaltet werden. Dieser Moment wird wieder ein ganz besonderer Augenblick des Lichterfestes sein und den Besuchern ein Raunen entlocken. Neben den Windlichtern und dem Sternenhimmel erleuchten auch noch die Laternen der Kinder die Dorstener Innenstadt. All das wird für einen wunderbaren Moment mit vorweihnachtlicher Stimmung sorgen. Selbstverständlich erhalten die Kinder im Anschluss auch den wohlverdienten Stutenkerl.

Auf der Bühne wird es ein buntes Programm geben. Tanzauftritte der TSG Dorsten, Spiele mit Kindern durch den Holsterhausener Karnevals Club HCC, musikalische Unterhaltung durch die Boni-Singers sind nur einige Programmpunkte, die für gute Unterhaltung sorgen werden. Die Moderation auf der Bühne übernimmt Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst. „Auch den ausstellenden Vereinen wird die Chance gegeben, sich auf der Bühne zu präsentieren und über ihre Arbeit zu informieren“, so Lütkenhorst.

100 Jahre Lions-Bewegung und ein tolles Geschenk an unsere Stadt

Die internationale Lions-Bewegung feiert in diesem Jahr ihr hundertjähriges Bestehen. In diesem Rahmen wird den vier Dorstener Clubs die Bühne von 16.30 bis 17.30 Uhr zur Verfügung stehen. Nebst einer Bilderaktion über Aktivitäten aus der Vergangenheit der Clubs werden einige Mitglieder der Dorstener Lion Clubs für die Besucher des Lichterfestes musizieren. Zum Ende des Bühnenprogramms um 17.30 Uhr erfolgt der Höhepunkt. Die Präsidenten der vier Dorstener Lion Clubs werden ein Blindenmodell unserer Altstadt an Bürgermeister Tobias Stockhoff übergeben.

Das durch den Künstler Egbert Broerken erstellte und in Bronze gegossene Blindenmodell wird im Bereich des Alten Rathauses aufgestellt werden.„Es ist ein Geschenk an die Stadt Dorsten, welches durch einen Teil der Erlöse aus den Veranstaltungen im Rahmen des 100-jährigen Bestehens finanziert werden konnte“ erklärt Dr. Rainer Dinges, Präsident des Lion Clubs Dorsten. Die Eröffnungsveranstaltung zum Festakt „100 Jahre Lions Clubs International, der Sponsorenlauf für Dorstener Schüler, die„Fürst Leopold Classic Rallye“ oder die „DJ-Party“ in der Galerie der Traumfänger, die tollen Veranstaltungen aus dem Frühling werden vielen Menschen noch in guter Erinnerung sein. „Im Jubiläumsjahr haben wir, die vier Lion Clubs aus Dorsten, gemeinsam diese tollen Veranstaltungen verwirklichen können und auch auf dem Lichterfest werden wir uns gemeinschaftlich präsentieren“, so Petra Niggestich vom Lion Club Dorsten-Lippe. Punsch, Kaffee und selbstverständlich auch kalte Getränke warten auf die Besucher. Für Kinder gibt es eine kostenlose Waffel und ganz wichtig, auch der beliebte Adventskalender kann zum Preis von 5 Euro am Stand auf dem Marktplatz  gekauft werden. Des Weiteren wird es in Zusammenarbeit mit der Christoffel Blindenmission eine Aktion geben, bei der Interessierte ihren Namen in Blindenschrift erlernen können um diesen anschließend mit eine Prickelnadel „schreiben“ können.

Den Abschluss des Bühnenprogramms zum Ende des Lichterfestes wird die Jugendabteilung des Fanfarenzuges Holsterhausen gestalten.

Dank vom Altbürgermeister

Lambert Lütkenhorst möchte im Namen der Dorstener Interessengemeinschaft Altstadt und des Beirates den Hauptsponsoren seinen Dank aussprechen. „Das Lichterfest kostet jedes Jahr viel Geld. Ohne Sponsoren wäre die Durchführung des Festes gar nicht möglich, da alle Vereine umsonst bei dem Fest stehen können und nicht ein Cent auf die Vereine umgelegt wird. Wir möchten uns bei den Hauptsponsoren innogy, Mercaden Dorsten, Volksbank Dorsten, Sparkasse Vest Recklinghausen sowie der WINDOR aber auch bei all den Kleinsponsoren, die die Finanzierung der einzelnen Marktstände für die Vereine übernehmen, herzlich bedanken,“ so Lütkenhorst.

Foto rechts: Die vier Dorstener Lion Clubs schenken der Stadt Dorsten eine Blindenskulptur der Dorstener Altstadt.

Zurück