Illegale Müllentsorgung

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Illegale Müllentsorgung

(Nicht nur) Alte Fernseher haben in der Natur nichts zu suchen

War das Programm in den letzten Tagen wirklich soooo schlecht? Glaubt jemand wirklich, Kaninchen möchten gerne die Tagessschau gucken? Über die Bürgerapp wurden der Stadtverwaltung Dorsten innerhalb weniger Tage gleich zwei ausrangierte Fernseher gemeldet, die irgendwer in der freien Natur deponiert hat.

Diese illegale Entsorgung ist im höchsten Maße ärgerlich und unverständlich: Abgesehen von der Umweltverschmutzung werden die Kosten für das Einsammeln über die Müllgebühr bezahlt. Das heißt, alle Dorstener zahlen dafür mit.

Foto oben rechts: Illegal entsorgter Fernseher an der Hasselbecke nahe Segelflugplatz

Es ist auch komplett unverständlich, warum Elektrogeräte auf diese Weise entsorgt werden, denn der Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebes nimmt Fernseher und andere Apparate kostenlos und zu sehr komfortablen Öffnungszeiten an: Montag bis Freitag von 8 bis 17.45 Uhr, Samstag von 8 bis 13.45 Uhr. Für illegale Müllentsorgung können Bußgelder bis zu 1000 Euro verhängt werden.

Foto rechts: Auch eine Art von Feld- und Flurfunk: Am Barloer Weg zwischen Polsumer Weg und Stadtsfeld

Text und Foto: Stadt Dorsten

Zurück