Anzeige

Gertrud Schindel: Glückwunsch zum 96. Geburtstag

von Martina Jansen

Ihren 96. Geburtstag feiert heute Gertrud Schindel in Dorsten.
In ihrem Leben ist die gebürtige Ostpreussin viel herumgekommen. Schon mit fünf Jahren folgte sie dem Vater, der im Bergbau Arbeit fand, von Pöltnik nach Bottrop. Später arbeitete sie in Velbert, lebte mit ihrem Mann zwischen 1943 und 1945 zwei Jahre in Österreich, danach viele Jahre in Gladbeck. Hier war sie Küsterin in einer protestantischen Kirche und verbrachte 19 Jahre mit ihrem Mann in Bad Wildungen.

Nach dem Tode des Gatten kam Gertrud Schindel wieder nach Gladbeck zurück. 2012 zog sie in ein Wohnheim in Dorsten.
Die Seniorin ist immer noch fit und sehr rege, sie sieht und liest täglich die Nachrichten und ist bestens informiert. Ihr Sohn sagt, sie sei „ein lebendiges Geschichtsbuch“. Gertrud Schindler liebt es, allein in die Stadt zu gehen und zu shoppen oder einfach nur die Schaufenster oder andere Menschen in der City anzuschauen. „Fast alle meine Verwandten in Ostpreussen sind über 90 Jahre alt geworden“ freut sich die Jubilarin. Und weiss auch, warum: „Das liegt am Essen und an der Arbeit!“

Der stellvertretende Bürgermeister Jan Kolloczek gratulierte der Jubilarin im Café des Seniorenheims an der Gahlener Straße und überbrachte Grüße aus der Bürgerschaft, vom Rat und der Verwaltung.

Zurück