eKarmann Ghia der Dorstener Arbeit als Botschafter der Stadtkrone

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

eKarmann Ghia der Dorstener Arbeit als Botschafter der Stadtkrone

Oldtimer von 1973 wird zunächst auf der Aktionsfläche der Vereinten Volksbank präsentiert

Für die Stadtkrone konnte ein besonderer Sympathieträger gewonnen werden: Der zum e-Mobil umgebaute und restaurierte Karmann Ghia der Dorstener Arbeit ist ab sofort als rollender Botschafter des Stadtpark-Projekts unterwegs. Die Vereinte Volksbank hat die Kosten übernommen für die Folienbeschriftung und wird den schnittigen Oldtimer (Baujahr 1973) zunächst auf der Aktionsfläche vor dem Hauptgebäude des Geldinstituts präsentieren. In den kommenden Wochen wird der eKarmann dann allen als fahrbarer Untersatz dienen, die in Diensten der Stadtkrone unterwegs sind. Manfred Hürland, Sprecher der Vereinten Volksbank und selbst Liebhaber klassischer Fahrzeuge: „Der sportliche Karmann Ghia wurde ab 1955 gebaut und ist eine automobile Ikone des Deutschen Wirtschaftswunders in den 1950er Jahren. Es passt großartig, dass dieser Wagen nun Werbung macht für das Wunder, das wir mit der Wiederbelebung des Freizeitparks Maria Lindenhof erleben.“

Foto oben rechts: Stadtkrone-Kuratorin Marion Taube (vorn) mit den „Stadtteilbeauftragten“ des Sternlaufs, Bürgermeister Tobias Stockhoff und Manfred Hürland von der Vereinten Volksbank, die die Beschriftung des Karmann ermöglicht hat

Text und Foto: Stadt Dorsten

Zurück