Der Kultursommer verzaubert den Marktplatz

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Am 31. August und 1. September 2018 laden die Vereinte Volksbank eG und das Kulturbüro der Stadt zum siebten Dorstener Kultursommer ein. Auf dem Marktplatz wird dem Publikum ein erstklassiges Kulturpr

Am 31. August und 1. September 2018 laden die Vereinte Volksbank eG und das Kulturbüro der Stadt zum siebten Dorstener Kultursommer ein.

Auf dem Marktplatz wird dem Publikum ein erstklassiges Kulturprogramm geboten, das alle Sinne ansprechen soll. Mit Musik, Kabarett, Kleinkunst und Feuerwerk wird in der malerischen Kulisse vor dem alten Rathaus wieder das ganz besondere Kulturfest stattfinden.

Der Freitag steht ganz im Rahmen von Kabarett und Kleinkunst, am Samstag folgt eine musikalische Zeitreise. Das Orchester der neuen Philharmonie Westfalen, dirigiert von Rasmus Baumann, entführt in die 70er Jahre. Das Programm „NPW goes POP: Back to the 70s“ wird bei den älteren Geburtsjahrgängen so manche Jugenderinnerung wachrufen und die jüngeren Jahrgänge staunen lassen. Bei Songs von Kiss, Stevie Wonder, Paul McCartney, Grease, Village People oder Supertramp wird kaum jemand ruhig stehen und sitzen bleiben. Diese Musik geht nicht nur in die Ohren. Schon beim letzten Kultursommer konnte das Orchester der neuen Philharmonie Westfalen mit der „Night of Music“ das Publikum von den Sitzen reißen. Die 80er Jahre standen dabei im Vordergrund.

Foto: Vereinte Volksbank eG

Der gebürtige Gelsenkirchener Rasmus Baumann hat die neue Philharmonie Westfalen als Generalmusikdirektor auch in die Gefilde der Rock- und Pop-Musik geführt. Seine vielseitigen Interessen und seine Experimentierfreude lassen den Soundtrack der jungen und aufmüpfigen Generation der 70er in neuem Gewand erklingen. Neue Arrangements vereinen Rockmusik und Sinfonieorchester.

Dabei dürfen die passenden Stimmen nicht fehlen. Viviane Essig steht seit ihrem zwölften Lebensjahr auf der Bühne. Sie konnte schon eine Reihe von Preisen einheimsen. Ihre Vielschichtigkeit gibt sich nicht nur mit Rock und Pop zufrieden. Auf der Musicalbühne ist sie ebenso zuhause wie im Jazzkonzert und feiert auch international große Erfolge. Als männliches Pendant steht Henrik Wager an ihrer Seite. Der gebürtige Engländer erhielt seine Ausbildung am Konservatorium in Birmingham. Mit allen erfolgreichen Musicals hat er schon international auf der Bühne gestanden. Eine seiner weiteren Vorlieben ist der Swing, mit dem er in seinen Konzerten immer wieder sein Publikum begeisterte.

Im Anschluss an das Konzert der Neuen Philharmonie Westfalen gibt es wieder ein grandioses Höhenfeuerwerk – thematisch natürlich angebunden an das 70er Jahre-Thema.

Foto oben rechts: Rasmus Baumann

Foto: Pedro Malonowski

Damit die Abende des Kultursommers rund werden, darf es natürlich auch an kulinarischen Genüssen nicht fehlen. Für diese zeichnet die örtliche Gastronomie verantwortlich.

Veranstaltungsbeginn NPW goes POP: Back to the 70s“: 20.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.
Tickets:
Die Tickets kosten pro Abendveranstaltung 14,00 € im Vorverkauf, 17,00 € an der Abendkasse.
Bis zum 30. Juni gibt es wieder das Supersparpaket: Tickets für beide Abendveranstaltungen zum Preis von 22,00 €!

Tickets sind ab sofort erhältlich:

  • Vereinte Volksbank eG, Südwall 23 – 25, Telefon: 0 23 62 - 20 4 – 0, Telefax: 0 23 62 - 20 4 - 4 00
  • VolksbankShop unter www.vereinte-volksbank.de
  • Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Straße 20, Telefon: 0 23 62 - 30 80 80,
    Telefax: 0 23 62 - 30 80 88 8, stadtinfo@dorsten.de
  • vhs und kultur Stadt Dorsten, Im Werth 6, Telefon: 0 23 62 - 66 - 40 52,
    Telefax: 0 23 62 - 66 - 57 43, vhs-und-kultur@dorsten.de

Weitere Informationen sind zu finden unter der aktuellen Homepage des Dorstener Kultursommers: www.dorstener-kultursommer.de

Text: Christian Sklenak

Zurück