Der Juni im Bürgerpark

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Der Juni im Bürgerpark

Auch im Juni gibt es wieder ein buntes Programm im Bürgerpark

Der SA. 01.06. Sleepwalkers Station 19:30 Uhr
FR. 07.06. Kolja Fach 20:00 Uhr
SA. 08.06. Florian Franke 19:30 Uhr
SO. 09.06. St. Agatha Fusionsjubiläum 11:00 Uhr
FR. 14.06. Steve Savage 19:30 Uhr
SA. 15.06. Nilua 19:30 Uhr
SO. 16.06. Matinee mit Chor Atemlos 11:00 Uhr
FR. 21.06. Lukas Batteau 19:30 Uhr
SA. 22.06. Jay Nightwind 20:00 Uhr
FR. 28.06. Karosh Taha „Beschreibung einer Krabbenwanderung“ 19:30 Uhr
SA. 29.06. Jah Culture 19:30 Uhr
SO. 30.06. Sommerkino: „Adams Äpfel“ (FSK 16) 20:00 Uhr

01. Juni 2019 ab 19:30 Uhr: Sleepwalkers Station
Seit 1998 tourt die Band „Sleepwalkers Station“ durch Europa und bespielte bereits das legendäre Glastonbury Festival. Auf der Bühne begeistern sie mit ihren Einflüssen aus World Music, Chanson und Blues.

07. Juni 2019 ab 20:00 Uhr: Kolja Fach
Kolja ist ausgezeichneter Slampoet, Komiker und Texter und lebt zurzeit in Dortmund. Nach seiner ausverkauften „Fachwörter“- Tour, arbeitete Kolja vor allem an journalistischen Texten und trat als Moderator in seinen eigenen kurierten Shows auf. Auf der Bühne parodiert er oft die Absurdität unserer Konsumgesellschaft und beschäftigt sich mit grotesken Momenten der Menschheit und Politik.

08. Juni 2019 ab 19:30 Uhr: Florian Franke
Der Pianist und Songwriter Florian Franke ist auf Tour mit seinem neuen Album „Mond“, welches eingängigen Deutsch-Pop mit Melancholie und lyrischer Qualität versetzt.

09. Juni 2019 ab 11:00 Uhr: Festgottesdienst
Anlässlich des 10-jährigen Fusionsjubiläums der Pfarrei St. Agatha findet am Pfingstsonntag um 11 Uhr ein großer Festgottesdienst im Amphitheater statt. Anschließend gibt es verschiedene Imbissangebote, Getränke, einschließlich Kaffee und ein Kuchenbuffet. Für Kinder gibt es Spiel und Spaß im Bürgerpark.
Um 15 Uhr startet im Amphitheater ein Mitsing- Konzert der Band „WirSing“.

14. Juni 2019 ab 19:30 Uhr: Steve Savage
Wenn Musik kein Beiwerk ist, sondern einen höheren Wahrnehmungszustand erzeugt, dann entsteht Kunst. Im letzten Jahr vollbrachte Steve Savage im Duo mit Eric Koslovsky genau diesen Moment bei uns im Amphitheater. Über zwei Stunden zogen die beiden Musiker aus den USA die Zuhörer mit ihrem Mix aus Fusion, Psychedelic-Blues und Acoustic-Rock in ihren Bann.

15. Juni 2019 ab 19:30 Uhr: Nilua
Die musikalischen Talente innerhalb der eigenen Habitatszone bleiben nicht selten unentdeckt und verhüllen und vernebeln sich meistens sehr gut. Umso schöner, wenn sich Lebenswege kreuzen und Zufälle die Wurzeln, wie von Nilua, aufdecken. Nilua ist Musikerin und gebürtige Schermbeckerin, lebte zwischenzeitlich in Hamburg und findet nun in Dortmund ihre neue Heimat. Niluas Musik begeistert in der Zusammensetzung aus reduziertem Akustik-Pop, Elektronik und der Vielfältigkeit ihrer Stimme.

16. Juni 2019 ab 11:00 Uhr: Chor „Atemlos“
Vielstimmig, anspruchsvoll, mitreißend

21. Juni 2019 ab 19:30 Uhr: Lukas Batteau
Der Utrechter Musiker Lukas Batteau begeistert uns seit seinem Album „Slow Traveler“ mit einfühlsamer Folk-Music, anspruchsvollem Songwriting und seiner großartigen Stimme.

22. Juni 2019 ab 20:00 Uhr: Jay Nightwind
Jan Seglitz alias Jay Nightwind ist ein renommierter und geschätzter Poetry-Slammer aus dem Ruhrgebiet. Seit 2010 ist er vor allem in der Essener Poetry-Szene aktiv und veranstaltet, neben eigenen Slams, auch Workshops für „kreatives Schreiben“.

28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr: Karosh Taha
Die zweite Schriftstellerin, die in Kooperation mit dem LiteraturBüro-Ruhr im Bürgerpark auftritt, heißt Karosh Taha. Karosh Taha wurde 1987 in der Kleinstadt Zaxo im Nordirak geboren. Seit 1997 lebt Karosh Taha im Ruhrgebiet und hat an der Universität Duisburg-Essen sowie in Kansas/USA Anglistik und Geschichte auf Lehramt studiert. In ihrem autobiographischen Werk „Beschreibung einer Krabbenwanderung“ thematisiert Karosh ihre Kindheit und die Flucht aus dem Iran in ihre neue Heimat sowie das Ruhrgebiet, das Familienleben, die Hochs und Tiefs ihrer Familie sowie ihre Zukunft in Deutschland.
Karosh Taha liest in Moderation mit Dorian Steinhof aus Ihrem Buch vor.

29. Juni 2019 ab 19:30 Uhr: Jah Culture
Wie kein anderes Land ist Jamaika durchdrungen vom Geist der Musik. Auf der karibischen Insel wurde vor mehr als 50 Jahren aus den Wurzeln der Ska-Musik ein großes Genre erschaffen: der Reggae.
Reggae beschreibt höchste musikalische Kultur, Spiritualität und den fast natürlichen Lebensrhythmus der Inselbevölkerung.
Die Band „Jah Culture“ vertritt die „Roots“ dieser Hochkultur in höchster Andacht und Lebensfreude und sorgte bereits im vergangenen Jahr für den Höhepunkt der Saison. Welcome back, Jah Culture!
Das Wochenende auch kulinarisch grün und gelb. Kush’s‘Place sorgt für frisch-zubereitete jamaikanisch-traditionelle Speisen.

30. Juni 2019 ab 20:00 Uhr: Sommerkino: „Adams Äpfel“
Durch die Initiative unter anderem vom LWL-Wohnhaus Im Werth werden in der Innenstadt Dorstens fünf Open-Air-Kinotermine unter dem Titel „Schauplätze an außergewöhnlichen Orten“ aufgeführt.

Zwei Termine finden im Amphitheater des Bürgerparks statt.

Am 30.06.19 wird der Filmklassiker „Adams Äpfel“ (FSK 16) vom dänischen Regisseur und Drehbuchautor Anders Thomas Jensen gezeigt.

Die weiteren Termine des Kinoprogramms in Dorsten lauten:
10.07.19 Gymnasium St. Ursula – „Vincent will Meer“
26.07.19 Amphitheater – „Ewige Jugend“ (im Rahmen der FilmSchauPlätze NRW)
07.08.19 Jüdisches Museum Westfalen – „Die Blumen von gestern“
21.08.19 Familienzentrum St. Agatha – „Die Kleine Hexe“

Die Veranstaltungsreihe wird aus Mitteln des Bürgerfonds „Wir machen MITte“ unterstützt.

 

 

 

 

Zurück