Anke Leuning referiert über Martin Luther⁩

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Anke Leuning referiert über Martin Luther⁩

Der Star im Talar: Martin Luther

Anke Leuning zu Gast in der Bibi am See: Warum war der Reformator so erfolgreich?

Am Donnerstag, 12.10., ist um 19 Uhr die Wulfener Pfarrerin Anke Leuning in der BiBi am See zu Gast. „Sie referiert zum Abschluss des Lutherjahres über ‚500 Jahre Reformation - und Martin Luther bewegt noch heute‘“, freut sich Olaf Herzfeld, Leiter der Bibi am See, und lädt zu dieser Veranstaltung ein.

Kurze Predigten, Kirchenlieder, die alle mitsingen können – so knackig wie durch Martin Luther wurde das Evangelium noch nie zuvor verkündet. Er ist ein Star im Talar. Seine Gegner finden im 16. Jahrhundert solche Neuerungen nicht standesgemäß, also unanständig. Doch Luther hat mächtige Freunde, die ihn schützen. Wie Friedrich den Weisen, Sachsens Kurfürst. Der erkennt schnell, wie beliebt das Mönchlein aus Wittenberg beim Volk ist. „Ich finde, dass der Wert Freiheit, den Luther postuliert hat, gerade in heutiger Zeit von geradezu erschreckender Aktualität ist“, so Pfarrerin Anke Leuning. Wer das auch meint, ist herzlich eingeladen eine Stunde lang über dieses Thema und weitere Aktualitätsbezüge nachzudenken. Denken ist wie immer in der Bibi am See kostenlos.

Kontakt: info@bibi-am-see.de

Foto oben rechts: 2017 ist das Jubiläumsjahr der Reformation: Vor genau 500 Jahren hat Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlicht. In den ihnen kritisierte er den Ablass-Missbrauch. Um die Beichte zu umgehen oder verstorbene Verwandte von Sünden freizukaufen, erwarben seinerzeit viele Gläubige Ablassbriefe

Text und Foto: Bibi am See

Zurück