Acht Bücherboten für das Stadtsfeld

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Acht Bücherboten für das Stadtsfeld

Die Ideenfabrik Stadtsfeld konnte in den zwei Jahren ihres Bestehens bereits in ihrem Umfeld einige Dinge umsetzen.

Dazu gehören beispielsweise die Errichtung des Mehrgenerationenspielgerätes, das Schmücken des Weihnachtsbaums, das Weihnachtssingen sowie die Einladung der Neubürger. Weitere Aktivitäten wie ein Boule Turnier und die Fertigstellung der Streuobstwiese sind geplant, eine Idee wurde kürzlich wieder umgesetzt: der Bücherbote.

Die Bücheraustauschbox wird stark genutzt, zusätzlich versorgen nun auch noch acht Bücherboten ältere oder nicht mehr mobile ehemalige Leser der Stadtbibliothek mit ihren Wunschbüchern. Dabei steht den Lesern das komplette Angebot der Stadtbibliothek mit 70.000 Medien, davon 1300 Hörbücher und circa 300 Großdruckbücher zur Verfügung. Ein nettes Gespräch beim Vorbeibringen ist dabei inklusive, um soziale Kontakte der älteren Bewohner des Stadtsfeldes zu erhalten.
Der Service kann mit einem kostenlosen Schnupperausweis drei Monate unverbindlich getestet werden. Wird das Angebot dann weiter genutzt, beträgt die Jahresgebühr 20,60 Euro. Ein Anruf bei der Stadtbibliothek unter 02362 664104 reicht.

Foto oben rechts: (v. l.) Birgitt Hülsken, Leiterin der Stadtbibliothek sowie Anke Frank mit sechs der acht Bücherboten beim ersten Treffen in der Stadtbibliothek

Text und Foto: Ideenfabrik

Zurück