April 2016

Weg frei für den Bau der HaLiMa-Deiche

Gericht weist Vergabebeschwerde gegen den Bauauftrag des Lippeverbandes ab

Der Weg für den Bau der neuen Hochwasser-Schutzdeiche in Haltern am See, Lippramsdorf und Marl („HaLiMa“) ist jetzt frei. Die Vergabebeschwerde eines Mitbewerbers gegen die Auftragsvergabe des Lippeverbandes scheiterte jetzt endgültig vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf. Das teilte der Lippeverband am Donnerstag mit.

Auf rund fünf km Länge wird der Lippeverband in den nächsten Jahren die Hochwasserschutzdeiche nördlich und südlich der Lippe im Hinterland der heutigen Deiche neu bauen und den Fluss zwischen den Deichen naturnah gestalten. Die neuen Deiche werden bis zu 14 Meter Höhe haben und die dahinter liegende Bebauung vor Hochwasser sicher schützen.

Weiterlesen …

2016 von Ulf Steinböhmer

Der Holzkohlenmeiler bei Flaesheim wird angezündet

Ab dem 01.05.2016 wird der Holzkohlenmeiler im Waldgebiet Haard wieder brennen. Während der dreiwöchigen Brenndauer des Meilers sorgen gesellige Veranstaltungen verschiedenster Art für kurzweilige Unterhaltung. Musikalische Veranstaltungen, Waldjugendspiele für Schulklassen, Lagerfeuergeschichten und Theater für Kinder sind nur einige Programmpunkte des Regionalverbandes Ruhr. Führungen für Gruppen können vereinbart werden. Am 20.05.2016 werden die fertigen Kohlen dann am Forsthof Haard verkauft - solange der Vorrat reicht.

2016 von Ulf Steinböhmer

Ordnungskräfte am 1. Mai im Einsatz

Wenn am 1. Mai wieder im Westuferpark und in der Nähe des Halterner Stausees gefeiert wird, werden auch wieder das Ordnungsamt, Jugendamt und Polizei mit starker Präsenz vertreten sein. Sie möchten, dass nichts aus dem Ruder läuft und setzen sich dafür ein, die Sicherheit zu gewährleisten.

„Wir werden darauf achten, dass die Feier friedlich und sicher verläuft“, sagt Rouven Lojack vom Ordnungsamt. Michael Franz, Sprecher des Polizeipräsidiums Recklinghausen, ergänzt: „Wir werden Verfehlungen unterbinden, Straftaten und Ordnungswidrigkeiten konsequent verfolgen und dabei auch kein Auge zudrücken.“ Dazu gehört insbesondere, dass das Betreten der Bahnlinie am Westuferpark tabu ist.

Um das zu schaffen, werden Vertreter des Ordnungs- und Jugendamtes, die Polizei und auch ein privater Sicherheitsdienst vor Ort sein. Geplant sind ebenso Jugendschutz- und Alkoholkontrollen. Deshalb zur Erinnerung die gesetzlichen Regeln: Für Jugendliche unter 16 Jahren gilt ein generelles Alkoholverbot, für junge Leute zwischen 16 und 18 Jahren sind Bier und Biermischgetränke erlaubt.
Polizeisprecher Michael Franz appelliert an alle Besucher, sich angemessen zu verhalten: „Die meisten jungen Leute wollen dort einfach nur friedlich feiern. Dagegen hat niemand etwas.“

2016 von Ulf Steinböhmer

Wettbewerb für Halterner Musikschüler

Der diesjährige Wettbewerb „Förderpreis für Halterner Musikschüler“ findet am Samstag, 19. November 2016, in der Musikschule statt. Gestiftet wird der Wettbewerb von der Volksbank Haltern. Mit der Durchführung ist die Musikschule der Stadt Haltern am See und der Verein der Freunde und Förderer der Musikschule der Stadt Haltern betraut.

Ausgeschrieben ist der Wettbewerb für die Fachbereiche Klavier, Keyboard, Akkordeon, Gitarre und Gesang in der Solowertung und Gruppenwertung von zwei bis maximal fünf Spielern. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 27 Jahren, die Schüler der Musikschule Haltern am See oder in Haltern am See wohnhaft sind.
Ausschreibungs- und Anmeldeformulare liegen ab sofort in der Musikschule und in der Hauptstelle der Volksbank aus. Anmeldungen zum Wettbewerb werden bis spätestens zum 31. August 2016 entgegengenommen.

2016 von Ulf Steinböhmer

Kinder begeistern Senioren

„Oma, erzähl einmal…“.Mit diesem Thema begaben sich die Kinder des Familienzentrums Conzeallee auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Mit Liedern und Spielen gaben die Kinder einen Einblick in die Zeit, als Oma ein Kind war. Mit ihrer Vorführung begeisterten die Kinder eine Gruppe von Besuchern des Altenwohnhauses St. Sixtus.

2016 von Ulf Steinböhmer