Dezember 2019

Julian Schmidt gewinnt Vorlesewettbewerb in der GSW

Der Vorlesesieger 2019 aus dem sechsten Jahrgang der Gesamtschule Wulfen heißt Julian Schmidt.

Nach der Erläuterung der Bewertungskriterien, dabei ging es um Lesetechnik, Interpretation und Textstellen­auswahl, begann die erste Runde. Die Schüler hatten drei Minuten Zeit, eigens von ihnen ausgesuchte Textstellen vorzutragen. In Runde zwei mussten sie einen Fremdtext aus dem Buch "Die drei ???" zum Besten geben.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Stadtverwaltung möchte Sanierungen an den St. Ursula-Schulen fördern

Für das Gymnasium und die Realschule sollen 500 000 Euro zur Verfügung gestellt werden

Die Stadtverwaltung Dorsten möchte der Stiftung St. Ursula für die Unterhaltung der St. Ursula-Schulen für die nächsten fünf Jahre einen Zuschuss in Höhe von 500 000 Euro gewähren. Die Zahlung soll auf ein Treuhandkonto erfolgen. Über den Antrag wird der Rat der Stadt Dorsten in der Sitzung am 18. Dezember abstimmen.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Neue Schule Dorsten

Sekundarschule gehört zu den 60 „Talentschulen“ in Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Bildung und Schule Nordrhein-Westfalen hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass die Neue Schule Dorsten unter den 25 „Talentschulen“ ist, die für das Schuljahr 2020/2021 ausgewählt wurden.

Bürgermeister Tobias Stockhoff freut sich sehr über diesen Erfolg.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Tempo-Kontrollen vom 16. Dezember bis 22. Dezember 2019

Der Radarwagen der Stadt wird in der kommenden Woche folgende Straßen besonders in den Blick nehmen:

Hauptstraße, Lippramsdorfer Straße, Waldstraße, Marler Straße, Freudenberg und die B58 in Deuten und Wulfen.

Außerdem wird es intensive Geschwindigkeitskontrollen im Umfeld von Grundschulen geben.
Darüber hinaus muss im gesamten Stadtgebiet mit Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.

Text: Stadt Dorsten

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Erlebnisbad Atlantis unterstützt die Aktion Adventslichter mit 4000 Euro

Beim „Zahle, was Du willst!“-Tag hat das Atlantis auf die Zahlung des Eintrittspreises verzichtet

Das Atlantis Dorsten hat 4000 Euro an die Benefiz-Aktion Adventslichter der Dorstener Zeitung und der Wohlfahrtsverbände gespendet. Neben Antonius von Hebel, Geschäftsführer des Atlantis, haben Susanne Fraund, die stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende der städtischen Bädergesellschaft, und Nina Laubenthal, die Erste Beigeordnete der Stadt Dorsten, den Scheck symbolisch an die Vertreter der Wohlfahrtsverbände überreicht.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)