Februar 2018

„Paradebeispiel gelungener Integration“

Bürgermeister Stockhoff löst Versprechen ein, nachdem Achraf Missaoui Lehre abgeschlossen hat

Bei Dreharbeiten für die WDR-Lokalzeit über ein Qualifizierungs- und Ausbildungsprojekt gab Bürgermeister Tobias Stockhoff dem Tunesier Achraf Missaoui im Jahr 2014 ein Versprechen: Wenn er seine Lehre als Feinmechaniker erfolgreich abschließe, werde er ihn auf ein Glas Sekt einladen. Die Ausbildung ist abgeschlossen, das Versprechen wurde nun eingelöst. Jürgen Erhardt, Chef der Qualifizierungsgesellschaft Dorstener Arbeit: „Diese Geschichte ist ein Paradebeispiel gelungener Integration.”

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Ursel Kipp feierte Sonntag, den 4. Februar ihren 80. Geburtstag

Ursel Kipp, vielen Dorstener Bürgerin durch ihre Kunstaktionen bekannt, lud dazu Verwandte, Bekannte, Nachbarn und Freunde zum musikalischen Frühstück in die Gaststätte „Treibsand“ in Haltern am See.

Natürlich gratulierten auch die „German Silver Singers“ ihrer Sängerin und ersten Vorsitzenden. Dirigent Volker Buchloh trug mit dem Chor bekannte „Ohrwürmer“ vor, die zum Mitsingen bestens geeignet waren.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Schnäppchenjäger aufgepasst!!!

Am Samstag den 03. März 2018 findet der nächste „Große Größen Markt für Frauen ab Größe 42“ im LEO statt.

Der Verkauf der Bekleidung findet zwischen 11 und 14 Uhr direkt im Soziokulturellem Zenrum das LEO in Dorsten Hervest, Fürst-Leopold- Allee 70 statt.

Die Teilnahmegebühr der Verkäufer geht auch weiterhin an die Projekte des LEO.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen oder Kundennummern erhalten Sie ausschließlich  Mo - Fr zwischen 10 und 18 Uhr bei

Martina Jansen 02369/8515 oder unter Kleidermarkt-Team-Leo@gmx.de

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Schnell wieder mobil werden nach Gelenkersatz

St. Elisabeth-Krankenhaus startet neues Patientenseminar: Umfassende Informationen und praktische Übungen verbessern den Heilungserfolg

Wer vor dem Einsatz eines neuen Hüft- oder Kniegelenks steht, hat viele Fragen. Und sie betreffen in der Regel weit mehr als nur den Ablauf der Operation. Wie kann ich mich optimal vorbereiten? Was muss ich nach dem Eingriff beachten? Und ganz praktisch: Wie setze ich eigentlich die Gehstützen richtig ein? Meistens reicht das Aufklärungsgespräch vor der Operation nicht aus, um solche Anliegen umfassend zu klären. Deshalb bietet das St. Elisabeth-Krankenhaus allen Patienten, die bereits die endoprothetische Sprechstunde des Hauses aufgesucht haben und kurz vor einem Eingriff in der Dorstener Klinik stehen, ein ganz besonderes Seminar an. „Gelenk mobil: Dorstener Patientenschulung zum Gelenkersatz“ heißt das neue, einstündige Angebot, das für kleine Gruppen von maximal zehn Teilnehmern konzipiert wurde und sowohl aus Information als auch aus praktischen Übungen besteht.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Gemeinsam mobil in Dorsten

Die ehrenamtlichen Busbegleiter sind für Sie da

Sie sind an sich noch mobil, finden sich nur nicht mehr im Preis- und Fahrplan-Dschungel zurecht? Dann bieten Ihnen elf Dorstener Bürger ehrenamtliche Hilfe an. Unter der Schirmherrschaft der AWO Dorsten, der Vestischen, dem Seniorenbeirat der Stadt Dorsten, dem Sozialamt der Stadt Dorsten und der Agentur für Ehrenamt, entstand dieses Projekt zur Selbsthilfe. Damit soll älteren Reisenden die Unsicherheit beim oder vor dem Busfahren genommen werden.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)