Nachrichten aus Haltern

Frauenfrühstück mit Vortrag am 21. März

Andrea Tschuch

Andrea Tschuch referiert über "Der strengste Chef - ICH"
Wie überzogene Selbstkritik das Leben beschwert
Wie gehe ich mit mir um, wenn ich einen Fehler mache oder meinen eigenen Erwartungen nicht gerecht werde? Kann ich darüber nachdenken, ohne mich selbst abzuwerten und mit Vorwürfen zu belasten?
Der Vortrag beim nächsten Frauenfrühstück der Freien Gemeinde Wendepunkt am 21. März 2020 befasst sich mit möglichen Ursachen von überzogener Selbstkritik und gibt Anregungen für einen konstruktiven Umgang mit sich selbst.
Beginn der Veranstaltung, die zweimal im Jahr stattfindet, ist um 10.00 Uhr im Gemeindezentrum, Weseler Str. 69.
Die Referentin zum Thema: "Mir ist aufgefallen, dass ich mit mir selbst oft viel strenger umgehe als mit anderen und manchmal in einer Weise mit mir rede, wie ich es mit niemandem täte, der mir wichtig ist. In Gesprächen mit anderen Frauen zeigte sich, dass es vielen ganz ähnlich geht."
Andrea Tschuch (52 J.) ist gelernte Verwaltungsfachangestellte und referiert heute regelmäßig sowohl in der eigenen Mühlheimer Gemeinde als auch in ganz NRW und Hessen. In ihrer Freizeit geht die überzeugte Christin den Hobbys Lesen, Wandern und Kochen nach.
Im ersten Teil der Veranstaltung gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, zum Teil mit selbst zubereiteten Speisen aus der Vollwertküche. Nach dem ausgiebigen Frühstücken folgt der Vortrag von Andrea Tschuch, anschließend besteht Gelegenheit zur Diskussion.
Der Kostenbeitrag liegt bei 8 Euro. Anmeldungen können bis zum 18. März unter der Telefonnummer (02364) 8992280 (Bärbel Schwarze) oder per E-Mail an ff@freie-gemeinde.de erfolgen.
Wegen der erfahrungsgemäß hohen Nachfrage wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Bild oben: Andrea Tschuch

2020 von admin (Kommentare: 0)

Stellvertreterin übernimmt Bürgermeistersprechstunde

Die stellvertretende Bürgermeisterin Hiltrud Schlierkamp übernimmt die Bürgermeistersprechstunde am Samstag, 7. März, von 11 bis 13 Uhr im Alten Rathaus. Ebenso steht sie am Montag, 9. März, zum Gespräch bereit. Dann von 15 bis 16 Uhr im Neuen Rathaus, Zimmer 1.21. Anmeldungen sind nicht erforderlich. 

2020 von Ulf Steinböhmer (Kommentare: 0)

Informationsabend wird verschoben

Der für den 5. März angekündigte VHS-Informationsabend zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung muss krankheitsbedingt ausfallen. Der neue Termin ist Donnerstag, der 19. März, um 19.30 Uhr im Alten Rathaus. 

2020 von Ulf Steinböhmer (Kommentare: 0)

Probealarm am 5. März ist abgesagt

Das Innenministerium des Landes NRW hat die für Donnerstag, 5. März, angekündigte Sirenenprobe abgesagt. Angesichts der Sorge der Bevölkerung vor einer Verbreitung des Corona-Virus könne es durch einen Probealarm zu Verunsicherung kommen, heißt es in der Begründung des Ministeriums. Darum wurde die Sirenenprobe abgesagt. 

2020 von Ulf Steinböhmer (Kommentare: 0)

Landesweite Sirenenprobe am 5. März

Im Kreis Recklinghausen und in ganz NRW werden am Donnerstag, 5. März, um 10 Uhr die Sirenen heulen. Dabei handelt es sich um einen Probealarm. Er soll die Bedeutung der Sirenensignale in der Öffentlichkeit bekannter machen, damit die Bevölkerung bei Gefahrgutunfällen und großen Schadenslagen, aber auch bei den regelmäßig stattfindenden technischen Prüfungen der vorhandenen Sirenen wissen, was die jeweiligen Signale bedeuten.

Der Probealarm wird auch über die Warn-App NINA angekündigt. Sie ist für die Betriebssysteme iOS (ab Version 10.0) und Android (ab Version 4.2) kostenfrei erhältlich über iTunes und den Google play Store. Über diese App wird bei Schadstoffaustritten und Großbränden gewarnt, aber auch bei Bombenentschärfungen oder anderen akuten Gefahren. Nach derzeitigem Stand ist die Warnung der Bevölkerung über insgesamt 83 Sirenen in allen Städten im Kreis Recklinghausen mit Ausnahmen von Recklinghausen möglich. Je nach Ausbaustufe des Sirenennetzes werden aber nicht überall Sirenen zu hören sein, da sich das Sirenennetz noch im Aufbau befindet. Die Warn-App NINA warnt und informiert im gesamten Kreisgebiet.

Signalfolge des Probealarms und Bedeutung:
1 Minute Dauerton (Bedeutung: Entwarnung)
1 Minute auf- und abschwellender Ton (Bedeutung: Warnung! Radio einschalten und auf Durchsagen achten)
1 Minute Dauerton (Bedeutung: Entwarnung)
Hintergrund:
Nach Vorgaben des Warnerlasses NRW wird an jedem ersten Donnerstag im März und September um 10 Uhr wird ein landesweiter Probealarm ausgelöst. Die Signale entsprechen dem Warnerlass.
Die Standorte der aktuell einsetzbaren Sirenen im Kreis Recklinghausen gibt es auf einer Regioplaner-Karte im Internet. Dort sind auch die Sirenenstandorte aus Bottrop und Gelsenkirchen hinterlegt: https://www.regioplaner.de/struktur-daten/oeffentliche-einrichtungen/sirenenstandorte
Mehr Infos zur Warn-App NINA gibt es auf der Seite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe:
https://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA.html

2020 von Ulf Steinböhmer (Kommentare: 0)