Anzeige

Nachrichten aus Haltern

Strandallee für eine Woche gesperrt

Die Gelsenwasser AG lässt Gerüstarbeiten an den beiden Mühlenbachbrücken durchführen. Zum jeweiligen Aufbau eines Autokranes und Gerüstes muss die Fahrbahn der dort liegenden Strandallee voll gesperrt werden. Die erste Sperrung wird in Höhe der östlich liegenden Brücke (Nähe Blumenstraße) eingerichtet. Die Vollsperrung hierzu wird in der Zeit vom 11. bis 13. September eingerichtet sein. Ab dem 12. September wird der Aufbau des Autokranes und des Gerüstes an der westlichen Brücke (Nähe Im Mühlbachtal) erfolgen, so dass voraussichtlich eine Gesamtsperrung der Strandallee bis zum 15. September notwendig ist. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.

2017 von Ulf Steinböhmer

Freie Plätze beim Kinderflohmarkt

Während des Heimatfestes findet erneut der begehrte Kinderflohmarkt statt, wo Kinder auf dem Disselhof am Samstag und Sonntag, 2. und 3. September, zwischen 10 und 18 Uhr ihre gebrauchten Dinge oder Spielsachen verkaufen können. Die Stadtagentur weist nun darauf hin, dass es noch freie Plätze gibt. Wer möchte, kann sich am Freitag im Alten Rathaus melden, Telefon 02364 933-433.

2017 von Ulf Steinböhmer

Baustelle an der Eppendorfer Straße

Wegen Kanalbau- und anschließenden Straßenausbauarbeiten müssen die Eppendorfer Straße und auch der Waldweg vom 4. September bis etwa Ende April 2018 voll gesperrt werden. Die Eppendorfer Straße wird während der Vollsperrung stets aus beiden Fahrtrichtungen bis zur jeweiligen Baustelle/Sperrung befahrbar sein, die konkrete Sperrung richtet sich nach dem Baufortschritt. Eine Umleitung wird ausgeschildert sein.
Aus dieser Vollsperrung resultiert auch, dass der Schulbus nur noch in einer Fahrtrichtung die Schulbushaltestellen an der Granatstraße, K 42, bzw. auch an der Weseler Straße, B 58, anfahren kann. Um die Schulkinder zu schützen, lässt das städtische Ordnungsamt die Höchstgeschwindigkeit auf beiden Straßen schon vor den Haltestellen und in Höhe der Haltestellen bis auf Tempo 30 km/h herabsetzen.

2017 von Ulf Steinböhmer

Verwaltung entfernt „Schrottfahrräder“

Die Stadtverwaltung hat am Ende der vergangenen Woche mehr als 80 „Schrottfahrräder“ am Halterner Bahnhof entfernt und sie für die nächsten vier Wochen am Baubetriebshof zwischengelagert. Bereits fünf Wochen vor der Aktion sind die augenscheinlich über einen langen Zeitraum nicht mehr benutzten Fahrräder markiert worden. Danach konnten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes feststellen, dass die Räder auch in den fünf Wochen nicht mehr bewegt worden sind.
Den nicht mehr fahrbereiten Vehikeln fehlten teilweise Lenker oder Sattel, vielfach war die Kette komplett verrostet, die Reifen waren platt. Nun liegen Fotos und Angaben zur Fahrgestellnummer vor. Eigentümer können sich, falls sie ihre Räder vermissen, in der Stadtverwaltung melden, Telefon 02364 933-180.

2017 von Ulf Steinböhmer

In der Städtischen Musikschule beginnt der Unterricht

Musizieren alleine oder in der Gruppe
Ab September beginnt das neue Trimester an der städtischen Musikschule Haltern am See. Zahlreiche Kinder ab vier Jahren starten mit den neuen Kursen Musikalische Früherziehung. In vielen Grundschulen startet der Kurs MamMuT (Mach mit Musik und Tanz), der sich an die Erstklässler richtet und eine Einführung in die Musik und das Musizieren gibt.
Und auch im Instrumentalunterricht sind ab September wieder Plätze frei. Die Musikschule bietet Unterricht in den Fächern Blockflöte, Cello, E-Gitarre, E-Bass, Geige, Gesang, Gitarre, Klarinette, Klavier, Posaune, Querflöte, Saxophon, Schlagzeug, Trompete und auch Musiktheorie kann belegt werden.
Die zahlreichen Ensembles beginnen nach den Sommerferien mit neuen Programmen, so dass auch dort ein Einstieg zum neuen Schuljahr günstig ist.
Wer mehr erfahren will, erhält in der Musikschule weitere Auskünfte, Telefon 02364 933-444 oder unter der Mail-Adresse musikschule@haltern.de.

2017 von Ulf Steinböhmer