Nachrichten aus Haltern

Entwurf des Nahverkehrsplans kann eingesehen werden

Das Mitwirkungsverfahren zur Fortschreibung des kreisweiten Nahverkehrsplans (NVP) hat begonnen. Denn der Kreistag hatte im Dezember 2016 die Fortschreibung des Nahverkehrsplans (NVP) für den Kreis Recklinghausen mit der Intention beschlossen, einen funktionierenden, qualitativ hochwertigen und wirtschaftlichen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) anzubieten. Seit Beginn der Arbeiten zur Erstellung der NVP-Fortschreibung im Oktober 2014 wurde der gesamte Prozess durch den Facharbeitskreis, bestehend aus Vertretern der kreisangehörigen Städte, der Verkehrsunternehmen sowie den Behinderten-, Senioren- und Fahrgastverbänden, begleitet.

Als Ergebnis der intensiven und konstruktiven Zusammenarbeit liegt nun der Entwurf der NVP-Fortschreibung vor. Dieser kann im Internet unter der Adresse http://www.kreis-re.de/nahverkehrsplan abgerufen werden. Alle Bürgerinnen und Bürger haben ab sofort bis zum 20. Februar 2017 die Möglichkeit, der Kreisverwaltung ihre Vorschläge und Hinweise zum zukünftigen Busangebot mitzuteilen. Diese können per Mail an nahverkehrsplanung@kreis-re.de oder per Post mit dem Stichwort „Nahverkehrsplan“ an die Kreisverwaltung Recklinghausen, Kurt-Schumacher-Allee 1, 45657 Recklinghausen, geschickt werden. Dabei ist es hilfreich, die eigenen Kontaktdaten und eine kurze Beschreibung zum Inhalt des Vorschlages / Hinweises mit anzugeben.

2017 von Ulf Steinböhmer

Einladung zum Holocaust-Gedenktag

Zum Holocaustgedenktag lädt die Stadt Haltern am See am Freitag, 27. Januar, ein. Bürgermeister Bodo Klimpel wird um 17 Uhr die Bürgerinnen und Bürger am Jüdischen Friedhof begrüßen und gemeinsam mit dem Hauptredner des Abends, Pfarrer Martin Ahls, ein Gesteck niederlegen. Damit wird der Opfer des Naziterrors gedacht. Der frühere Bundespräsident Roman Herzog hat den Holocaustgedenktag vor 21 Jahren ins Leben gerufen, denn am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit.

2017 von Ulf Steinböhmer

Tageselterncafé im Ev. Familienzentrum Anne Frank

Am Donnerstag, 26. Januar, findet für Tagespflegepersonen von 9 bis 11 Uhr ein Tageselterncafé im Ev. Familienzentrum Anne Frank, Heinrich-Rumpf-Straße 11, statt. Dazu lädt die Stadtverwaltung ein. Kindertagesmütter und Kindertagesväter können sich hier über ihre Erfahrungen austauschen.

Interessierte, die als Tagespflegeperson aktiv werden möchten, können sich dabei über die Rahmenbedingungen informieren. Eltern haben die Möglichkeit, sich über das Angebot der Betreuung durch Tagesmütter/-väter beraten zu lassen. Heike Gerke, Ansprechpartnerin für die Kindertagespflege im Bereich Familie und Jugend, wird in Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen des Familienzentrums Anne Frank für Fragen und weitere Informationen zur Verfügung stehen. Das Familienzentrum ist telefonisch unter 02364 4529 zu erreichen, die Kindertagespflege unter 02364 933-340 oder -252.

Dieses Angebot findet auch in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum St. Laurentius I statt, denn beide genannten Familienzentren bieten dieses Angebot in Absprache mit dem Fachbereich Familie und Jugend, Schule und Sport an.

2017 von Ulf Steinböhmer

Cedric Venneman wechselt zum TuS Haltern

Der TuS Haltern hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Von Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen wechselt Cedric Leon Vennemann in die Stauseekampfbahn. Der 26-jährige Mittelfeldspieler soll am Donnerstag ins Mannschaftstraining einsteigen. Bereits am Samstag, so hofft TuS-Coach Magnus Niemöller, könnte Vennemann beim Testspiel gegen die U23 des FC Schalke 04 (Anstoss: 14 Uhr, Viactiv Krankenkasse Jugendstadion) sein Debüt im TuS-Trikot feiern.

Vennemann, der in Dorsten wohnt, kickte einige Jahre bei RW Essen ehe er 2012 zum damaligen Viertligisten VfB Hüls wechselte. Nach einer Zwischenstation beim FC Kray, gehörte der 26-Jährige in den vergangenen Jahren zu den Leistungsträgern bei ETB Schwarz-Weiß Essen (Oberliga Niederrhein). „Cedric ist ein erfahrener Spieler. Mit ihm steigern wir unsere Qualität im offensiven Mittelfeld. Wir sind froh, dass der Wechsel nun so problemlos geklappt hat“, so Magnus Niemöller. Cedric Vennemann freut sich auf die neue Herausforderung. Er sagt: „Ich beobachte das Geschehen beim TuS Haltern schon länger. Mit Sascha Kopschina und Magnus Niemöller habe ich gute Gespräche geführt. Sie haben mich davon überzeugt, nun diesen Schritt zu gehen.“

Neben Marvin Schurig (SC Hassel) und Lukas Große-Puppendahl (Rückkehr aus den USA) ist Venneman der dritte Winter-Neuzugang beim TuS Haltern. Für Tim Forsmann (zuletzt TSV Marl-Hüls) liegt dagegen immer noch keine Freigabe vor. „Wir haben einen großen Kader, den werden wir noch reduzieren müssen“, sagt Sascha Kopschina, Sportlicher Leiter des Vereins und deutet damit an, dass es beim TuS wohl auch noch Abgänge im Winter geben könnte.

2017 von Ulf Steinböhmer

Sprachkurse beginnen / Sprachberatung am 1. Februar

Zu insgesamt elf Fremdsprachen finden sich Angebote im neuen Kursprogramm der Volkshochschule. Wer sich dazu entschlossen hat, im neuen Jahr eine Fremdsprache zu erlernen oder vorhandene Kenntnisse aufzufrischen, sollte sich bald entscheiden, denn der Beginn der meisten Sprachkurse liegt Anfang Februar.

Neben den gängigen Anfänger- und Auffrischungskursen in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Niederländisch, werden auch seltenere Sprachen wie Isländisch, Polnisch und Schwedisch angeboten. Auch spezielle Kurse wie eine Kompaktwoche Englisch, Vorbereitung auf die mündliche Leistungsüberprüfung im Fach Englisch für Schüler sowie Schnupperwochenenden zu unterschiedlichen Sprachen stehen im neuen VHS-Programm. Wer unsicher ist, welcher Kurs der richtige ist, kann am Mittwoch, 1. Februar, in der Zeit von 16.30 bis 19.30 Uhr zu einer individuellen Sprachberatung in die VHS-Geschäftsstelle Haltern, in die Muttergottesstiege 6, kommen (oder am 2. Februar nach Dülmen). Dort steht Tanja Steinhaus, Fachbereichsleiterin für Fremdsprachen, persönlich für Fragen zu Niveaustufen, Inhalten und Lernmaterial, zur Wahl des richtigen Kurses oder für eine Einstufungsberatung zur Verfügung.

Eine Anmeldung zur Sprachberatung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum gesamten Fremdsprachenangebot der VHS und Kursanmeldungen unter Telefon 02364 933-442.

2017 von Ulf Steinböhmer