Nachrichten aus Haltern

Öffentliche Stadtführung mit Charlotte von der Post

Die wohl wichtigste Informations- und Nachrichtenquelle mit seinem bekannten Verteilersystem war auch im 19. Jahrhundert die gute alte Post. Was heute in Sekunden an Informationen durch moderne Technik beim Adressaten ankommt brauchte früher so seine Zeit. Eine, die aus dieser Zeit viele Geschichten, Klatsch und Tratsch der kleinen oder wichtigeren Leute zu berichten hat, ist die Charlotte von der Post. Zusammen mit ihrem Mann Carl baute sie die Posthalterei in Haltern mit ihrer Wagen- und Botenpost auf. Und, jedermann würde schmunzelnd zustimmen, wenn eine etwas wusste und zu erzählen hat, dann die Charlotte!

Die nächste öffentliche Stadtführung startet am Heimatfestsamstag, 01.09.2018 ab 11:15 Uhr vom Alten Rathaus!
Karten gibt es zum Preis von 7,00 €/Person in der Tourist-Info im Alten Rathaus.

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre sind kostenfrei.

2018 von Ulf Steinböhmer

IHK vor Ort – Netzwerkveranstaltung für Jungunternehmen

Die IHK lädt Existenzgründer und Jungunternehmer ein, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und gegenseitig vom Erfahrungsschatz anderer zu profitieren.

Analog war nicht alles schlecht! – Obwohl die digitale Vernetzung im Zeitalter von Internet- und Social-Media-Kommunikation zweifelsfrei im Fokus steht, lassen sich die guten Kontakte für gemeinsame Projekte und geschäftliche Zusammenarbeit immer noch am besten bei einem persönlichen Gespräch knüpfen.

Unter dem Motto „GUT GEGRÜNDET“ startet die Veranstaltung mit drei Gründerstorys und hilfreichen Informationen zu relevanten Themen aus der Praxis, wie der Digitalisierung von Geschäftsprozessen, dem Onlinemarketing und der Gesunderhaltung. Drei Jungunternehmer geben Impulse aus ihrem Business und berichten über ihren Antrieb zur Selbstständigkeit.

Neben vielfältigen Möglichkeiten sich mit gleichgesinnten Unternehmern auszutauschen und persönliche Kontakte zu knüpfen, bieten Ansprechpartner der NRW.BANK und der Wirtschaftsjunioren ihre Unterstützung an. Sei es zum einen im persönlichen Gespräch zu finanziellen Fördermöglichkeiten oder zum anderen über das Gemeinschaftsleben und die Projekte der Vereinigung.

IHK vor Ort – Netzwerkveranstaltung für Jungunternehmen
Donnerstag, 6. September 2018, 15:30 bis 19:00 Uhr
Strandlokal "Treibsand" am Silbersee II, Zum Vogelsberg, Haltern am See

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Teilnehmen können alle Selbstständigen, die ihr Unternehmen nach dem 30. Juli 2012 gegründet haben.

Details und Anmeldung unter http://www.ihk-nordwestfalen.de, Rubrik Veranstaltungen, Kontakt: Christian Seega, Tel: 0251 707-246, EMail: seega@ihk- nordwestfalen.de

2018 von Ulf Steinböhmer

Yoga-Kurs: Faszien-Yoga

Faszien, das den menschlichen Körper allumfassende Bindegewebe, wird in einer angenehmen Übungsweise gedehnt und trainiert. Fließende Bewegungen und länger gehaltene Asanas vertiefen eine bessere Muskel- und Faszienstruktur. Die intensive Wahrnehmung des eigenen Körpers ist eine bedeutende Voraussetzung für bessere und vor allem harmonische körperliche Leistungsfähigkeit, die zudem Anfälligkeiten für Beschwerden verringert und zu einem Wohlempfinden beitragen soll. Der VHS-Kurs eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene. Socken, Decke und eine eigene Matte können gerne mitgebracht werden.

Die VHS bittet um eine vorherige Anmeldung bei der Infothek der VHS in Haltern am See, Telefon 02364 933-442 oder im Internet unter: www.VHS-haltern.de (Kursnummer 3037), da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Das Entgelt beträgt 64 Euro. Der Kurs findet ab dem 4. September zehnmal dienstags von 16 bis 17 Uhr in der Erich-Kästner-Schule, Drususstr. 2, Bewegungsraum (ehem. Aula), statt.

2018 von Ulf Steinböhmer

Sommerlesezeit mit Tigerbooks

Ab 01. Juli hat ein neues digitales Angebot für Kinder Einzug in den Bestand der Stadtbücherei Haltern am See gehalten. Die App „TigerBooks“ können die Kunden und Kundinnen der Bücherei von nun an zuhause herunterladen und von dort alle angebotenen "Tigerbooks" entleihen und nutzen. Zum Download der App rufen Sie https://tiger.media/tigerbooks auf. Zur Nutzung des digitalen Angebots wird lediglich ein gültiger Leseausweis der Stadtbücherei Haltern am See benötigt.
Die von der Stiftung Lesen empfohlene App ist zum interaktiven Lesen und Vorlesen gedacht, gleichzeitig werden damit Lese- und Sprachkompetenz spielerisch gefördert.
Das Angebot umfasst über 2.000 Bücher, Hörbücher und eBooks für Kinder zwischen 2 und 12 Jahren. Dabei bietet "TigerBooks" eine kindersichere Umgebung ohne Werbung.
Büchereileiterin Andrea Coenen-Brinkert freut sich, dass Sie mit dieser Kinderbuch-App das Angebot der Bücherei im digitalen Bereich erweitern kann. Besonders jetzt in der Ferienzeit, wo der Platz im Koffer knapp ist, ist eine App mit zahlreichen guten und aktuellen Kinderbüchern und Hörbüchern ein Argument fürs Lesen und Hören.

2018 von Ulf Steinböhmer

Müllgefäße Behälteraustausch

Die Stadt Haltern am See stellt im Bereich der Abfallwirtschaft auf ein modernes EDV-gestütztes Behälter-Identifikationssystem um. Hierzu erhalten alle Restmüllgefäße und die Grünen Tonnen im Stadtgebiet eine eigene Identifikationsnummer und werden mit einem Transponder und einem Behälter-Etikett ausgestattet. Beide enthalten keine personenbezogenen Daten. Mit einer Inventur vergleichbar, werden derzeit insgesamt rund 17.000 Gefäße ausgerüstet. Die Firma liegt gut im Zeitplan, bis zum 14. Juli sollten alle Müllbehälter für Restmüll und Grünabfälle registriert sein.
Die Bestandsaufnahme ist auch deshalb notwendig geworden, weil die mit den Grundbesitzabgaben erhobenen Müllabfuhrgebühren nicht überall mit den tatsächlichen Verhältnissen übereinstimmen. Bereits jetzt zeichnen sich ein paar hundert Fälle ab, die zu Gunsten oder auch zu Lasten der Bürger ausfallen und korrigiert werden müssen.
Zudem ist inzwischen erkennbar, dass noch viele sehr alte und defekte Gefäße im Umlauf sind. Überall dort, wo aus technischen Gründen kein Transponder angebracht werden konnte, werden in den nächsten Wochen die betroffenen Behälter ausgetauscht. Hierfür ist insgesamt bis zum Jahresende Zeit. Deshalb muss sich niemand Sorgen machen, dass seine Mülltonne nicht mehr geleert wird.

Bereits in den ersten drei Wochen der Sommerferien wird ein Großteil der Grundstücke mit neuen, registrierten Müllgefäßen und einem Infoflyer beliefert. Die vorhandenen alten Gefäße sind bis auf weiteres nutzbar, werden auch geleert und danach erst eingezogen. Darüber hinaus müssen alle aufgelaufenen Einzelfälle nach und nach abgearbeitet werden, die Verwaltung bittet um Geduld und kann noch keine genauen Termine nennen.
Durch das Ident-System kann jedes Müllgefäß eindeutig einem Grundstück zugeordnet werden und die Entleerung aller registrierten Abfallbehälter wird automatisch erfasst. Ein Verwiegen der Gefäßinhalte ist weder geplant und noch mithilfe des Transponders möglich. Das Ident-System dient der Behälterverwaltung sowie dem Beschwerdemanagement und wird zukünftig die logistischen Abläufe verbessern.

Weitere Fragen dazu beantwortet der Fachbereich FB Wirtschaftsbetriebe, E-Mail: abfallwirtschaft@haltern.de, Telefon 02364 933-356. Nähere Informationen gibt es auch im Internet unter: Stadt Haltern am See/Abfallwirtschaft/Identsystem

2018 von Ulf Steinböhmer