Nachrichten aus Dorsten

"Taschengeldbörse Dorsten" jetzt auch im Soggeberghaus

Die „Taschengeldbörse Dorsten“ verbindet Senioren, Familien und Berufstätige, die Hilfe bei kleinen Arbeiten benötigen, mit Jugendlichen, die Jobs suchen, um ihr Taschengeld aufzubessern.
Rotraud Meyer (02866-4558), Hugo Bechter (02362-3610) und Winfried Dammann (02362-76016)  vermitteln engagierte und zuverlässige Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren für 5 Euro pro Stunde.

Die Sprechstunden finden an jedem 1. / 2. und 4.  Donnerstag von 14:00-18:00 Uhr in der „Agentur für Ehrenamt“ an der Vehme1 statt. Zusätzlich werden in Rhade jeden Mittwoch von 15:30-17:00  Uhr Sprechstunden im „Soggeberghaus“ und an jedem vierten Freitag im Monat auch im Kulturzentrum „Leo“ in Hervest angeboten.
Durch die Vermittlung sollen Brücken zwischen beiden Seiten gebaut werden. So möchten die Organisatoren nicht einfach nur Jugendlichen eine Tätigkeit vermitteln, sondern ganz bewusst  den Kontakt zwischen Alt und Jung herstellen und damit das gegenseitige Interesse und das Verständnis zwischen den Generationen fördern.
Im Leo finden zusätzlich die Sprechstunden des Seniorenbeirats der Stadt Dorsten durch den Stadtteilvertreter Winfried Dammann an jedem vierten Freitag im Monat statt.

Foto oben rechts: Lena Ollesch bei der Hilfe im Garten

2017 von Martina Jansen

Konfirmandenfreizeit

Erstmals gemeinsam verbrachte eine große Gruppe von Konfirmandinnen und Konfirmanden der Ev. Kirchengemeinden Dorsten und Holsterhausen mit den Pfarrern Lutterbeck, Patro und Deppermann sowie jugendlichen Betreuerinnen und Betreuern eine Konfirmandenfreizeit.
Vom 27.- 30.  April ging es für 4 Tage nach Obernhof an der Lahn. Das Tagungszentrum „Klostermühle“ ist  schon seit einigen Jahren das Ziel von Dorstener Konfirmandenfreizeiten.  Es bietet viele Möglichkeiten zur Erholung: eine Sporthalle mit Tischtennisplatte, Billard und Kicker, einen Fußballplatz und viel freie Natur rundherum. Von Sportangeboten, einem Spielenachmittag bis zu Hobbygruppen gab es ein intensives Programm. "Meetings" erklärten, wie man heutzutage Christ werden kann.

Foto oben rechts: Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Ev. Kirchengemeinden Dorsten und Holsterhausen mit den Pfarrern Lutterbeck, Patro und Deppermann und Betreuern

2017 von Martina Jansen

Deutsche Balladen in der Gnadenkirche

Am Sonntag, dem 7. Mai, um 17 Uhr gestalten Hans Matysick und Norbert Gerbig ein Benefizkonzert für die Gnadenkirche Wulfen, Im Winkel 1.
Die beiden Gitarrenlehrer aus Kirchhellen und Gladbeck präsentieren „handgemachte Musik mit Tiefgang“, Balladen zum Hinhören und Träumen mit nachdenklich anspruchsvollen Texten. Zu hören ist eine bunte Palette von Songs deutschsprachiger Liedermacher von Samuel Harfst über Reinhard Mey und Klaus Hoffmann bis hin zu Hannes Wader. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte am Ausgang ist für den Erhalt der Gnadenkirche Wulfen bestimmt.

Foto oben rechts: Hans Matysick (l.) und Norbert Gerbig aus Kirchhellen präsentieren deutschsprachige Liedermacher

2017 von Martina Jansen

Lions Club Dorsten-Wulfen kürt die Gewinner

Gut 250 Bilder malten die Schülerinnen und Schüler der St. Agatha Grundschule Dorsten. Gesucht wurde seitens des Lions Club Dorsten-Wulfen das Bild für den kommenden Adventskalender, der ab dem Lichterfest zum Preis von fünf Euro verkauft wird. „Zunächst mussten wir mit dem Lehrerkollegium eine Vorauswahl aus den rund 250 Bildern treffen. 30 Bilder wurden dann an den Lions-Club Dorsten-Wulfen für die Endauswahl weitergegeben“, so Schulleiter Herbert Rentmeister. Vor den Clubmitgliedern lag nun die Last der Entscheidung. „Eigentlich waren es die Bilder alle Wert, den diesjährigen Adventskalender zu schmücken, aber letztendlich mussten wir uns für ein Bild entscheiden“, sagte Sabine Ruoß zu den Kindern. Es lag ordentlich Spannung in der Luft, als die Vizepräsidentin Ende April in der Schulaula vor den Kindern stand, um das große Geheimnis zu lüften. Für die Schülerinnen und Schüler ging es auch um eine finanzielle Unterstützung der Klassenkasse, welche seitens der Sparkasse Vest für die Bilder auf den ersten vier Plätzen ausgelobt wurde. Diana Amelie Neufeld, Klasse 4b, kam mit ihrem Bild auf Platz vier. Den dritten Platz belegte Felix Najemnik aus der Klasse 2c. Beide Klassen freuten sich über 25 Euro für die Klassenkasse. Gleich 50 Euro gewann Geraldine Kovaci mit dem zweiten Platz für die Klassenkasse der 4a. Das Siegerbild wurde von Kurdistan Daghan Ahmed gemalt und brachte der Klassenkasse der 2a eine Unterstützung von 100 Euro ein. Alle Kinder freuten sich gemeinsam mit den strahlenden Gewinnerkindern. Für Kurdistan Daghan Ahmed wird es sicherlich noch einmal ein tolles Erlebnis, wenn sie den in einer Auflage von 3000 Exemplaren erscheinenden Adventskalender mit ihrem Bild in den Händen hält. „Den Kindern hat das Projekt auf jeden Fall viel Freude bereitet“, sagt Schulleiter Herbert Rentmeister. Die Einnahmen aus dem Adventskalender der Lions fließen schon seit vielen Jahren in Dorstener Projekte.

Foto oben rechts: Kurdistan Daghan Ahmed (1. Platz), Geraldine Kovaci (2. Platz), Felix Najemnik (3. Platz) und Diana Amelia Neufeld (4. Platz) freuen sich über die Auszeichnung ihrer Bilder und einen Betrag für ihre Klassenkassen, der von der Sparkasse Vest zur Verfügung gestellt wurde.

2017 von Christian Sklenak

Let’s rock – Von-Ketteler- und Musikschule schließen Kooperationsvertrag

„Tatata, tatatata, tatata, tata“ – so dröhnt es aus den Boxen, als die Schüler Rachel, Daniel, Jonathan, Wyatt und Kevin gemeinsam mit Diplom-Musiktherapeut Lars Langefeld loslegen. „Smoke on the Water“ als Instrumentalversion oder auch „Lieblingsmensch“ mit Rachel textsicher am Mikrofon, an der Von-Ketteler-Schule wird nun richtig gerockt, sozusagen „bis die Finger brennen“, wie es Kevin, der zunächst am Klavier und danach auf Bongo-Trommel spielt, ausdrückt.

Foto oben rechts: Lars Langefeld (l.), Diplom Musikpädagoge, rockt mit den Schülerinnen und Schülern der Von-Ketteler-Schule mächtig ab.

Weiterlesen …

2017 von Christian Sklenak

Luner Weg: Brücke über den Wienbach muss gesperrt werden

Der Lippeverband hat die Stadt informiert, dass am Luner Weg die Brücke über den Wienbach gesperrt werden muss. Der Lippeverband als Eigentümer hatte bei einer Kontrolle des Bauwerks festgestellt, dass die Traglast nicht mehr ausreichend ist. Die Sperrung gilt für den gesamten motorisierten Verkehr. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Strecke geöffnet.

Für den Siedlungsbereich Marienstraße steht der Luner Weg in Richtung Wenge weiterhin offen, Anwohner aus dem Siedlungsbereich nördlich des Wienbachs müssen über die Bismarckstraße fahren.

2017 von Martina Jansen

Wir machen MITte: Veranstaltung zum Bahnhof am 10. Mai

Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des Umfeldes und zur Schaffung neuer Wegebeziehungen

Im Zuge der geplanten Modernisierung des Bahnhofsumfeldes durch die DB AG wird die Stadt Dorsten im Rahmen des Stadterneuerungsprogrammes „Wir machen MITte“ das Empfangsgebäude zu einem Bürgerbahnhof umbauen und auch die frei werdenden Gleisflächen gestalten. Hier sollen attraktive neue Räume, Plätze und Grünflächen entstehen. Eine neue Grün- und Wegeverbindung soll die Anbindung des Bahnhofs aus Richtung Hervest und der Hohen Brücke verbessern.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

„Kinder machen MITte“ beim Tag der Städtebauförderung: Luftballonaktion am Schölzbach, Spielangebote am „Finkennest“

Für den „Tag der Städtebauförderung” am Samstag, 13.Mai, plant das Stadtteilbüro „Wir machen MITte" eine Veranstaltung auf der Grün- und Freifläche Finkennest zwischen Westwall und Johanneskamp.

Alle Kinder aus Dorsten sind eingeladen, gemeinsam an diesem Tag in der Zeit zwischen 11 Uhr und 13 Uhr den Verlauf des Schölzbaches durch Luftballons darzustellen.

Die Kinder werden mit Helium befüllte Luftballons in einigen Metern Abstand befestigen, so dass der Verlauf des unter der Erde in Rohren fließenden und damit unsichtbaren Schölzbaches überirdisch sichtbar wird. Zusätzlich sollen die Kinder und Betrachter durch die Luftballons die Möglichkeit haben, einen natürlichen Bachlauf auf der Fläche nachzuempfinden.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Tempo-Kontrollen vom 2. bis 6. Mai 2017

Der Radarwagen der Stadt wird in der kommenden Woche folgende Straßen besonders in den Blick nehmen:

Glück-Auf-Straße, Hauptstraße, Nonnenkamp im Bereich der Schulen und Wittenbrink im Bereich der Schule

Darüber hinaus muss natürlich im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.

2017 von Martina Jansen

Projekt „wellcome“ unterstützt junge Familien

Stadt sucht Ehrenamtliche und Nutzer

Muttertag ist ein besonderer Tag. Der Tag, an dem Mütter im Mittelpunkt stehen und liebevoll umsorgt werden. Für immer mehr Mütter mit Babys ist Muttertag nicht nur einmal im Jahr. In Dorsten erhalten Familien im ersten Jahr nach der Geburt „Extra-Zeit“ durch die Unterstützung von wellcome-Ehrenamtlichen.

Chaos nach der Geburt?
Die ersten Monate nach der Geburt können für junge Familien trotz aller Freude über den ersehnten Nachwuchs ganz schön stressig und chaotisch werden. Das Baby schreit, das Geschwisterkind fühlt sich vernachlässigt und Vater oder Mutter haben keinen Urlaub mehr. Viele Familien haben in dieser turbulenten Zeit keine Unterstützung von Großeltern, weil diese oft hunderte Kilometer entfernt leben oder selber noch berufstätig sind. Da ist eine wellcome-Ehrenamtliche oft der rettende Engel.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen