Nachrichten aus Dorsten

Hervestkonferenz richtet „Kummerkasten“ ein

Unübersehbar ist, dass im Ortsteil Hervest sich eine ganze Menge tut, insbesondere im ehemaligen Zechengelände.

Aber auch an anderen Stellen wird gebaut. Der lange vernachlässigte Stadtteil mausert sich und gewinnt an Attraktivität.

Die positive Entwicklung darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es an vielen Ecken und Enden im Ortsteil Verbesserungsfähiges gibt. Hier setzt die Hervestkonferenz mit ihrer Aktion „Kummerkasten“ an.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

3 x 2 Freikarten für die Rauchzone

Halten Sie sich den 23. November schon mal frei

Die Lokallust verlost in ihrer nächsten Printausgabe 3 x 2 Freikarten für Matthias Rauchs "Rauchzone" im Gemeinschaftshaus.

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Verkehrsfragen im Marienviertel

Offene Punkte sollen in Bürgerkonferenz besprochen werden

Drei offene Verkehrsfragen im Marienviertel möchte Bürgermeister Tobias Stockhoff in der nächsten Konferenz mit der Initiative Zukunft Marienviertel in größerem Kreis besprechen, bevor hier endgültige Entscheidungen getroffen werden. Er das Sprecherteam der Initiative daher gebeten, die Themen auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung am 27.09.2018 zu setzen:

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Dorstener Drahtwerke stellen zum Jubiläum 100.000 Euro für Bildung zur Verfügung

Projekt soll Anteil der Jugendlichen ohne Schulabschluss in Dorsten senken

Beim Festakt zum 100-jährigen Bestehen der Dorstener Drahtwerke am Samstag überreichten die Geschäftsführer Rüdiger und Volker Tüshaus ein außergewöhnliches Geschenk an Bürgermeister Tobias Stockhoff: Das Unternehmen stellt 100 000 Euro zur Verfügung für das Projekt „Kein Kind ohne Schulabschluss“, das von den Drahtwerken initiiert wurde.

2016 beendeten 48 junge Leute ihre Schulzeit ohne Schulabschluss, 2017 waren es 47. Die Gründe dafür sind vielfältig. In jedem Einzelfall gilt aber, dass hier das Ziel verfehlt wurde, die vielleicht wichtigste Weiche für das weitere Leben richtig zu stellen.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Heute treffe ich Markus Pettendrup

Der gebürtige Billerbecker wurde mit Benzin im Blut geboren

Zügig, präzise, klar und direkt – das ist die Devise des Geschäftsführers der Herbert Köpper GmbH. Und so verläuft auch unser Gespräch: Zügig, sodass ich kaum mit dem Schreiben mitkomme, präzise ohne Floskeln und klar und direkt, sodass ich kaum nachfragen muss.

„Mit einem Lachen in der Stimme ist alles viel einfacher“, ist Markus Pettendrup überzeugt. Und genau dieses Lachen ist mir bereits vor zwei Jahren bei ihm positiv aufgefallen.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Fünfte Ausbildungs- und Studienbörse in St. Ursula

Wie geht es weiter nach der Schule?

Diese Fragen bekamen zahlreiche Dorstener Schülerinnen und Schüler auf der Ausbildungs- und Studienbörse weitgehend beantwortet. „Geschätzte 500 bis 600 Schüler, vielfach mit Eltern, nahmen auch dieses Jahr wieder unsere Einladung an“, so Christian Marx, zusammen mit Susanne Feldmann Organisator dieser Veranstaltung.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Spielflächenbedarfsplan

Bürgerbeteiligung zu den rund 160 Spiel- und Bolzplätzen in Dorsten startet

Es gibt in Dorsten rund 160 Spiel- und Bolzplätze. Mit einer umfassenden Bedarfsplanung möchte die Stadt Dorsten grundlegend neue Ordnung in dieses System bringen. Ein Fachbüro hat den Bestand erfasst und Vorschläge gemacht, wie die Stadt mit dieser großen Zahl an Standorten umgehen kann.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Pickleball – der VFL Dorsten lädt ein zum ersten Training

Pickleball – was ist das?

In den USA wird Pickle Ball bereits von Millionen Aktiven gespielt, jetzt kommt dieser Trendsport auch zu uns.
Gespielt wird mit Ball und Schläger und erinnert an Tennis, Badminton und auch Tischtennis.

Der VFL Dorsten lädt ein zum ersten Training dieses Sportes, das zu Zweit oder im Doppel gespielt wird.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Michael Schimpke entdeckte eine mittelalterliche Goldmine

„Gold ist eine Kostbarkeit“ (Christoph Kolumbus)

Als Michael Schimpke 1986 Job und Wohnung kündigte, die Brücken hinter sich abbrach und zu seiner Schwester nach Bayreuth trampte, ahnte er nicht, dass dort das Abenteuer seines Lebens auf ihn warteten würde.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Kuratoriumsbereisung Dorsten

NRW-Ministerin Ina Scharrenbach und Stiftungskuratorium überzeugten sich auf der Zeche Fürst Leopold in Dorsten von der Arbeit der Stiftung Industriedenkmalpflege vor Ort

Alljährlich besuchen Mitglieder des Kuratoriums, des Vorstands und der Geschäftsführung der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur ausgewählte, stiftungseigene Standorte, um sich ein Bild von der Arbeit und den Projekten vor Ort zu machen.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)