Nachrichten aus Dorsten

„Kurz & Knapp“ – so lautet der Titel des diesjährigen Konzerts der Dorstener Akkordeonisten.

Das Akkordeon-Orchester der Musikschule Dorsten lädt am Samstag, 19. November 2016 zum Konzert ein.

„Kurz & Knapp“ – so lautet der Titel des diesjährigen Konzerts der Dorstener Akkordeonisten.
Der Name ist Programm, kurze, eingängige Stücke mit Ausnahme von „Silva Nigra“ und „Bohemian Rhapsody“ präsentieren die Musiker um ihren Dirigenten André Nieblich.
Als Gäste sind „GinFis – a-cappella“ mit dabei. Ihr Motto: „Wir singen. Und zwar bei und zu jeder Gelegenheit!“
Ohrwürmer aus allen denkbaren Musikrichtungen bestens abgestimmt und eben ohne Instrumente wird dieses fabelhafte Ensemble zum Besten geben.

Eintrittskarten zum Preis von 9 €, ermäßigt 5 € sind bei Oliver Tilsner, 0176/51069690, olivertilsner@gmx.de und an der Abendkasse erhältlich.

Samstag,19. November 2016, 17.00 Uhr
Akkordeon-Orchester der Musikschule Dorsten
„Kurz & Knapp“
Aula Gymnasium Petrinum, Dorsten

Eintritt: 9 €, ermäßigt 5 €
I

2016 von Martina Jansen

Sanierung der Hervester Straße durch Landesbetrieb Straßen.NRW: Vollsperrung am Freitag zwischen Munastraße und Wenge

Im Zuge der Sanierung der Hervester Straße (L 608) durch den Landesbetrieb Straßen.NRW kommt es am Freitag, 28. Oktober, in einem weiteren Bauabschnitt zu einer Vollsperrung zwischen Munastraße und An der Wienbecke („Wenge“).
Die Vollsperrung kann im Bereich der Baustelle nicht umfahren werden.

Für Fahrten aus Wulfen in Richtung Dorsten und umgekehrt werden als Umleitungen die ausgeschilderte Strecke über Marler Damm und Haltern Straße oder der Weg über Deuten (B58, dann über Birkenallee oder ab Freudenberg Borkener Straße) empfohlen.

2016 von Martina Jansen

Kostenlose Gründungsberatung in Dorsten – neue Termine am 03. November 2016

Das STARTERCENTER des Kreises Recklinghausen bietet in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH (WINDOR) am Donnerstag, 03. November 2016, in der Zeit von 09.00 – 12.00 Uhr wieder individuelle Beratungsgespräche für Gründungswillige vor Ort an.

Die kostenfreien Beratungen stehen allen Menschen offen, die sich über das Thema „Selbständigkeit“ grundsätzlich informieren möchten, sind insbes. jedoch auch für diejenigen gedacht, die schon konkrete Vorstellungen über eine Existenzgründung haben und diese im Einzelgespräch weiter intensivieren und auf Umsetzungsfähigkeit prüfen lassen möchten.

Neben Tipps zur Businessplanerstellung, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten und administrativen Notwendigkeiten können auch andere Themen wie z.B. Marketing, persönliche Voraussetzungen oder Kalkulation im Rahmen der Erstberatung behandelt werden.

Die Beratungsstunden finden in den Räumen des Quarzhauses, Kirchhellener Allee 53, 46282 Dorsten statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Tel. 663451.
Weitere Informationen zum Thema „Existenzgründung“ erhalten Sie auch unter Tel. 663460 (Herr Arno Schade).

2016 von Martina Jansen

Spielzeugmarkt im CMH

Jetzt schon mal an Weihnachten denken!

Am 6.11. 2016 findet im Carola-Martius Haus in Rhade von 14:00 bis 16:00 Uhr ein Spielzeugmarkt statt.
15 % des Verkaufserlöses werden dabei Rhader Jugendlichen zugutekommen.

Weitere Information erhalten Sie bei:

Maren  Niermann:  02866 187733
oder bei
Karl-Heinz Schaub: 20266 1269

2016 von Martina Jansen

Spielen macht Freu(n)de

Sie spielen gern? Sie suchen Spielpartner?

An drei Sonntagnachmittagen (30.10., 27.11. und 18.12.) in der Zeit von 15 bis 17 Uhr bieten Frau Wettinger und Frau Rüther vom Lokalen Bildungsverbund ein breites Angebot an klassischen und neuen Spielen in den Räumen der Bibi am See in Wulfen an.
Jeder ist willkommen, ob jung oder alt. Der Eintritt ist frei.

Die Bibi am See ist an diesen Sonntagen auch für die öffentliche Ausleihe geöffnet. Es bietet sich an, erst im Gemeinschaftshaus die Veranstaltung "Am GHW geht´s rund" zu besuchen und den Nachmittag dann spielend in der BiBi abzurunden.

2016 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Bürgermeister vor Ort: Termin in Holsterhausen

Bürgermeister Tobias Stockhoff setzt seine „Bürgermeister vor Ort“-Termine in der kommenden Woche in Holsterhausen fort.

Am Mittwoch, 2. November, ist er ab 18 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr Holsterhausen (Heroldstraße 3) ansprechbar für alle Bürgerinnen und Bürger zu Themen des Stadtteils und der Stadt.

2016 von Martina Jansen

BIP „vor Ort“

Sprechstunden zum Thema „Pflege“ in den Stadtteilen

Die Termine im November 2016

Im September 2016 bietet Dorstens BIP-Beraterin Mechthild Hasenaecker wieder einige Sprechstunden des „Beratungs- und Infocenters Pflege“ vor Ort“ an. Besucher finden dabei Antwort auf viele Fragen rund um die Pflege. Die Termine der Sprechstunden:

Mittwoch, 2. November,
15 bis 16 Uhr: Kultur- und Begegnungszentrum am Brunnenplatz, Burgsdorffstraße 76, in Hervest.

Freitag, 4. November,
9 bis 11 Uhr: Seniorenwohnanlage Paulinum, Berliner Platz in Holsterhausen.

Montag, 7. November,
10 bis 11 Uhr: Pflegeeinrichtung St. Elisabeth, Westwall 1 in der Altstadt

Dienstag, 8. November,
10 bis 12 Uhr: AWO-Seniorenzentrum „Am See“ in Barkenberg.

Mittwoch, 16. November,
15 bis 16 Uhr: Kultur- und Begegnungszentrum am Brunnenplatz, Burgsdorffstraße 76, in Hervest.

Montag, 28. November,
10 bis 12 Uhr: Bürgertreff, Barkenberger Allee 8, in Wulfen-Barkenberg.

Die Beratung ist kostenlos, eine Anmeldung zu den Sprechstunden nicht erforderlich. Weitere Infos zum Angebot des Beratungs- und Infocenters Pflege (BIP) in Dorsten gibt es unter der Rufnummer 02362 / 66 42 99.

2016 von Martina Jansen

Ganz Schermbeck als Geschenk

Jetzt geht’s los. Ab November können Sie sich selbst, Ihre Familie und Freunde beschenken und haben dabei immer das passende Geschenk.

Eine Kooperation zwischen dem  Marketingverein „Wir sind Schermbeck“, der „Schermbecker Werbegemeinschaftund der Gemeinde Schermbeck  macht es möglich: Gemeinsam zeigen wir die Bandbreite unserer Geschäftswelt auf und halten so die Kaufkraft im Ort. Sicherlich entdecken Sie dabei Angebote, die Sie noch gar nicht kannten.

Wir haben bisher 87 Partnerbetriebe gewonnen, die Sie auf der Rückseite des Gutscheines finden und die ab November durch Aufkleber im Schaufenster vor Ort gekennzeichnet sein werden: hier können Sie Ihren Gutschein einlösen.
Kaufen können Sie den Gutschein ausschließlich gegen Barzahlung, den Gutscheinbetrag legen Sie selbst fest. Auch behält er seine Gültigkeit, er verfällt nicht.
Verkaufsstellen sind die Schermbecker Banken mit den Gahlener Filialen und das Rathaus (Info im Eingang und Tourist-Info Raum 202) sowie das Schermbecker Reisebüro|moreCruises.de. Sollten Sie für eine Aktion einmal viele Gutscheine benötigen, so können Sie diese gerne in einer der Verkaufsstellen vorab bestellen, bevor Sie diese abholen.

Einzelheiten und „Spielregeln“ können Sie nachlesen unter www.wir-sind-schermbeck.de und in Kürze auch unter  www.werbegemeinschaft-schermbeck.de.

Diese Geschenkidee startet in wenigen Tagen (ab November) rechtzeitig vor Weihnachten. Überraschen Sie sich und Ihre Lieben.

2016 von Martina Jansen

Bürgermeister vor Ort: Termin in der Altstadt

Bürgermeister Tobias Stockhoff setzt seine „Bürgermeister vor Ort“-Termine am morgigen Dienstag in der Altstadt fort.

Am Dienstag, 25. Oktober, ist er ab 16 Uhr in der Altstadt ansprechbar für alle Bürgerinnen und Bürger zu Themen des Stadtteils und der Stadt im Treffpunkt Altstadt (Auf der Bovenhorst 9).

2016 von Martina Jansen

Late-Night-Shopping in der Maria-Montessori-Schule in Dorsten-Holsterhausen

Vorsortierter Kinderkleider- und Spielzeugmarkt über 3 Etagen

Die Maria-Montessori-Grundschule in der Juliusstrasse 40 in Dorsten-Holsterhausen öffnet am 04.11.2016 und 05.11. 2016 seine Türen für einen großen vorsortierten Kinderkleider- und Spielzeugmarkt.

Am Freitag, den 04.11.2016 von 20.00-22.00 Uhr und am Samstag, den 05.11.2016, von 10.00-11.30 Uhr werden über 3 Etagen gut erhaltene Herbst- und Winterkleidung
( Größe 50 bis 176 ), Schuhe, Sportbekleidung, Spielzeug, Bücher, CDs, DVDs, Gesellschaftsspiele, Lego, Playmobil, Kinderwagen, Autokindersitze, Fahrräder, Dreiräder, Roller, Bobbycars und vieles mehr angeboten.

Schwangere dürfen sich bereits jeweils 30 Minuten eher auf Schnäppchenjagd begeben.
Die Ware wird in Kommission an den Veranstalter übergeben, der dann den Verkauf durchführt. 20% des Verkaufserlöses kommt der Fördergemeinschaft der Maria-Montessori-Schule zu Gute.

2016 von Martina Jansen