Nachrichten aus Dorsten

TOBIAS MANN: VERRÜCKT IN DIE ZUKUNFT

Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 gastiert am 04. Dezember im
Gemeinschaftshaus Wulfen.

Der diesjährige Gewinner des Salzburger Stiers (renommiertester Kleinkunstpreis im deutschen Sprachraum) und des Bayerischen Kabarettpreises bietet einen einmaligen „Furor aus Comedy, Kabarett und Unsinn“ (Bonner Rundschau). Nicht umsonst schreibt Der Westen „Man könnte Seiten füllen mit Lobeshymnen.“
Könnte man. Aber am besten schaut man sich diese „geniale Personifikation aus knallhartem Gesellschaftskritiker, Rächer der Politikverdrossenen und strahlendem Comedian“ (Passauer Neue Presse) mit seinem „atemberaubenden Hochgeschwindigkeitskabarett“ (Memminger Zeitung) einfach selber an.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Initiative „Bildung schafft Zukunft“ stellt 200 Starterpakete für i-Männchen zur Verfügung

Rotary Club Dorsten und Mr. Trucker Kinderhilfe unterstützen die Aktion

Die Initiative „Bildung schafft Zukunft“ freut sich, dass es auch im siebten Jahr in Folge gelungen ist, Dorstener i-Männchen mit „Starterpaketen“ auszustatten. Diese enthalten Malkasten, Wachsmalkreide, Bunt- und Bleistifte in hoher Qualität und nach Maßgabe der Grundschulen. Sie werden Kindern zur Verfügung gestellt, deren Eltern diese Materialien nicht bezahlen können. 200 dieser Pakete sind es diesmal. Sie haben einen Wert von jeweils knapp 30 Euro und werden aus Spenden finanziert. Martina und Ralf Honsel vom Edeka-Markt an der Freiheitsstraße stellen sie der Initiative mit starken Preisnachlässen zur Verfügung, so dass alle Spenden effektiv eingesetzt werden.

In diesem Jahr hat sich der Rotary Club Dorsten erneut bereit erklärt, den größten Teil dieser Starterpakete zu finanzieren. 25 Starterpakete finanziert außerdem die Mr. Trucker Kinderhilfe anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Stadt Dorsten sucht Schiedspersonen

Ehrenamt ist in den Bezirken Wulfen und Hervest neu zu besetzen

Bürgerinnen und Bürger aus Wulfen und Hervest, die sich für das Amt der „Schiedsperson“ interessieren, können sich im Justiziariat der Stadt Dorsten melden. Im Bezirk Wulfen wird die ehrenamtliche Aufgabe der Schiedsperson und im Bezirk Hervest der stellvertretenden Schiedsperson neu besetzt.

Diese ehrenamtliche Aufgabe der Schiedspersonen besteht darin, bestimmte Streitigkeiten der Bürger zu schlichten und zu versuchen, eine gütliche Einigung herbeizuführen. Die Schiedspersonen werden vom Rat der Stadt Dorsten für fünf Jahre gewählt. Interessenten sollten im Schiedsamtsbezirk Wulfen bzw. Hervest wohnen und zwischen 30 und 70 Jahre alt sein. Fachkenntnisse werden nicht vorausgesetzt und können auf Seminaren erworben werden.

Bewerbungen mit kurzem Lebenslauf nimmt die Stadt Dorsten, Justiziariat, Bismarckstr. 5, 46284 Dorsten bis zum 8. Dezember 2016 entgegen.

Telefonische Auskünfte erteilt Frau Hetkamp unter 02362/66 34 32.

2016 von Martina Jansen

Dorsten präsentiert sich auf den Hansetagen in Wesel

Vorbereitungen für den Dorstener „Tag der Hanse“ 2017 laufen bereits

Das strahlende Wetter am letzten Oktoberwochenende lockte 150.000 Besucher zu den 33. Westfälischen Hansetagen nach Wesel. 44 Städte des Hansebundes präsentierten sich zwei Tage lang in der Weseler Altstadt, für Dorsten waren die Mitarbeiterinnen Mira Kuczynski und Barbara Seppi von der Stadtinfo vor Ort.

„Wir konnten sehr viel Interesse an unserem Kulturangebot feststellen“, sagte Seppi. Vor allem waren die Weseler interessiert an dem Jüdischen Museum und den Entwicklungen auf den ehemaligen Zechenflächen. „Es gab mehrere Anfragen, für kleine Gruppen thematische Stadtbesichtigungen zu organisieren.“ Viele Stadtpläne, Informationsbroschüren und der ein oder andere Sekt „Durstina Vivace“ sind verteilt worden.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

ToT an der Gesamtschule Wulfen

„Wie jedes Jahr stehen an einem Tag im Herbst unsere Türen wieder weit offen. Interessierte Eltern und Kinder, die sich selbst ein Bild von unserer Schule machen wollen, sind am Samstag, 19. November, von 10.30 bis 13.30 Uhr herzlich eingeladen. Bei Kuchen, Waffeln und Getränken können unsere Besucher nicht nur die Räume erkunden, sondern viel über Lernmethoden und Freizeitangebote, über Schulziele und die Alltags­umsetzung erfahren“, sagt Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen (GSW). Gerne beantworten Lehrer, Erzieher sowie Oberstufenschüler alle Fragen und vermitteln somit auch den Geist, der in der Gesamtschule herrscht und wie eine erfolgreiche Schulkultur hier vor Ort gepflegt wird.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Weltoffene Gastfamilien aus Schermbeck, Rhade, Raesfeld, Erle, Wesel und umliegende Ortschaften für internationale Austauschschüler gesucht.

Wie lebt es sich mit einem Teenager aus den USA oder aus Mexiko? Wie verändert sich der Alltag mit einer thailändischen Gasttochter?

Diese spannende und bereichernde Erfahrungen könnten Familien aus Wesel und Umgebung schon bald machen: Für Februar 2017 sucht die gemeinnützige Austauschorganisation AFS e.V. für Jugendliche aus aller Welt ein Zuhause auf Zeit.

Insgesamt 126 Schüler aus mehr als 15 Ländern reisen im Februar 2017 für einen Schüleraustausch nach Deutschland. Für ein halbes oder ganzes Schuljahr möchten die 15- bis18-Jährigen das Familienleben in Deutschland erleben, Deutsch lernen und den Menschen hier ihr Heimatland näherbringen. „Ich freue mich darauf, viele neue Erfahrungen zu sammeln und Freunde zu finden“, so die 17-jährige Abril aus Uruguay.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Hautarztpraxis seit 25 Jahren im Lembecker Ärztehaus

Vor 25 Jahren eröffnete Dr. med. Rita Lichtblau ihre Hautarztpraxis im Lembecker Ärztehaus.

Schon nach wenigen Jahren wurden die Praxisräume zu klein und somit stand im Dezember 1998 ein Umzug nach Hervest an. Rund 10 Jahre später – im Sommer 2009 – eröffnete sie zusammen mit Dr. med. Kai Thomas ihre jetzigen Praxisräume in Dorsten, Südwall 15. Angegliedert ist ein Kosmetikinstitut, in dem medizinische und ästhetische Behandlungen durchgeführt werden. Übrigens: Die medizinischen Fachangestellten Andrea Börger und Heike Mergen halten der Praxis Dr. Lichtblau seit 25 Jahren die Treue. Dieses dreifache Jubiläum wurde mit einer kleiner Feierstunde gewürdigt.

Von links: Dr. med. Kai Thomas, Heike Mergen (Ehrung für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit), Dr. med. Rita Lichtblau Ehrung für 25-jähriges Praxisbestehen, Andrea Börger (25 Jahre Betriebszugehörigkeit).

2016 von Ulf Steinböhmer

Die Videomenschen … mit Leidenschaft und Herzblut bei der Sache

Das Zwei-Mann-Team ist locker unterwegs und hat immer einen guten Spruch auf den Lippen.

Der gemeinsame gleiche Humor und die Bereitschaft auch hin und wieder etwas kreativ Verrücktes zu probieren zeigen sich auch in ihren Projekten.

So drehte das 2011 gegründete Unternehmen „Videomenschen“ gemeinsam mit 6000 Media den etwas anderen, durchaus interessanten, aber auch kontrovers diskutierten Werbespot „Geiles Dorsten“ mit Ursel Kipp. Aber genau das möchten die zwei auch: „Anders sein, individuelle Lösungen finden.“

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Pimp my Body – ein nicht ganz so ernst zu nehmender Selbstversuch

Ich bin heute mit Eileen Düpmann in ihrem Kosmetikstudio verabredet.

Sie sieht immer top und sehr gepflegt aus, ohne aufgedonnert zu wirken. Das gefällt mir. Also auch bei mir eine Rundumerneuerung, bitte. Stundenlang werde ich die Arbeit einer Kosmetikerin hautnah, im wahrsten Sinne des Wortes, kennenlernen. Das komplette Programm von Kopf bis Fuß, auch das im wahrsten Sinne des Wortes.

„Dann lass uns mal mit den Füßen anfangen“, schlägt Eileen vor. „Ich weiß ja, dass du an den Füßen kitzelig bist, daher arbeiten wir uns am besten von dem, was dir unangenehm ist, hin zum Angenehmen.“

„Okay, wenn Füße das Unangenehmste sind, dann habe ich ja nicht viel zu befürchten“, denke ich noch frohen Mutes.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

176. Marktmusik in St. Agatha

Am kommenden Samstag, 12. November 2016 findet um 11.30 Uhr wieder eine Orgel-Matinee in der Agathakirche statt.
Es ist das 176. Konzert in der Reihe der Marktmusiken an der großen Breil-Orgel von St. Agatha.

Kantor Hans-Jakob Gerlings spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Alexandre Guilmant und Olivier Messiaen. U.a. erklingen die große Fantasie und Fuge in g-Moll von Bach, die Fantasie über den Choral "Was Gott tut, das ist wohlgetan", des französischen Spätromantikers Guilmant und das mystische Stück "Le Banquet celeste" (Das himmlische Gastmahl) des 1992 verstorbenen großen französischen Komponisten Olivier Messiaen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist wie immer frei. Kollekte am Ausgang.
Am Ende des Konzertes können auch Eintrittskarten zum großen Weihnachtskonzert in St. Agatha erworben werden, das am 8. Januar 2017 stattfindet.

2016 von Martina Jansen