Nachrichten aus Dorsten

Neujahrsempfang und Tag der offenen Tür im Stadtteilbüro

Bürgerbahnhof präsentiert sich im eigenen Raum

Die Vereine, die zusammen mit der Stadt Dorsten den Bürgerbahnhof an der Vestischen Allee entwickeln, laden alle am Projekt Interessierten ein, sie am Tag der Offenen Tür im Stadtteilbüro (Gahlener Straße 9) am kommenden Samstag, 11. Februar 2017, von 11.00 bis 15.00 Uhr zu besuchen.

Das Projekt Bürgerbahnhof wird dabei in einem eigenen Raum präsentiert. U. a. ist das neue Modell vom historischen Bahnhofsgebäude zu sehen. Außerdem stehen kompetente Ansprechpartner zum Austausch bereit.

2017 von Martina Jansen

Lady-Latin in Schermbeck

Rumba, Salsa & Cha-Cha-Cha beim TC GW

Der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck bietet Latinotänze an.
Sonntags von 11:45 – 12:45 Uhr und freitags alle vierzehn Tage in den geraden Wochen von 19:30 – 20:30 Uhr zeigt Trainer Eugen Gal in der Tanz-Akademie im Heetwinkel 5, wie „Frau“ mit lateinamerikanischen Tänzen wie Cha-Cha-Cha, Rumba, Samba oder Salsa ihre Hüften zum Schwingen bringt und neue Lebensenergie tankt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es wird als Single getanzt.
Weitere Informationen und Anmeldung bei der Vorsitzenden Eva-Maria Zimprich unter  (02853) 390 155.

2017 von Martina Jansen

Schöner noch als Süßigkeiten

Sternsinger Dorsten erleben tollen Aktionstag im Atlantis Dorsten

Es war eine Menge los unter der großen Kuppel. Bürgermeister Tobias Stockhoff hatte eingeladen und mehr als 400 Sternsinger kamen am Freitag den 03.02.2017 ab 14 Uhr zum großen Spiele- und Spaßtag in das Atlantis Dorsten.

Das Team des Atlantis hatte sich einiges einfallen lassen, um den jungen Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten: Der Aquatrack sorgte für viel Spaß bei Groß und Klein, für die Jüngeren fanden Spiele im Erlebnisbecken statt, die Wagemutigeren konnten sich bei der Bobbycar- und Wok- WM im Rutschenbereich messen. Die Animateure waren im vollen Einsatz und sorgten für die perfekte Einstimmung auf das Wochenende.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Infopakete zum Radreiseziel Metropole Ruhr

Auch, wenn das Wetter derzeit noch nicht allzu sehr dazu einlädt, sich aufs Fahrrad zu schwingen – viele Radtouristen überlegen schon jetzt, wo die Reise in diesem Jahr hin gehen soll.
Bei der Planung einer Tour ins Ruhrgebiet helfen die aktuellen Broschüren der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) über das Radreiseziel Metropole Ruhr. Hier haben Radfahrer die Wahl zwischen gleich zwei flussbegleitenden Radfernwegen und insgesamt über 800 Kilometern Radwegenetz. Während im Süden der 240 Kilometer lange RuhrtalRadweg von Winterberg nach Duisburg jährlich mehr Radtouristen anlockt, wartet im Norden die Römer-Lippe-Route auf 295 Kilometern Hauptroute und insgesamt 154 km langen thematischen Schleifen mit einem Wechselspiel aus antiker Geschichte und Wassererlebnis auf. Für die optimale Urlaubsvorbereitung bietet die RTG umfassende Infopakete an.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Bürgermeister vor Ort: Termin in Deuten

Bürgermeister Tobias Stockhoff setzt seine „Bürgermeister vor Ort“-Termine in dieser Woche in Deuten fort.

Am Mittwoch, 8. Februar, ist er ab 17 Uhr ansprechbar für alle Bürgerinnen und Bürger zu Themen des Stadtteils und der Stadt im Restaurant Haus Hessefort (Birkenallee 36) in Deuten.

2017 von Martina Jansen

„Jubiläum heißt: viele Emotionen und Erlebnisse“

Jubiläum in der Volksbank Schermbeck / Dietmar Uferkamp erhält die Ehrenurkunde der IHK / Seit vierzig Jahren bei der Volksbank

Mit der Ehrenurkunde der IHK Nordrhein wurde Dietmar Uferkamp ausgezeichnet.  Vorstand und Betriebsrat gratulierten in einer kleinen Feierstunde.

Jubiläum: das Lexikon definiert das Wort als „eine Erinnerungsfeier bei der Wiederkehr eines besonderen Datums. Hinter dem Wort Jubiläum verbergen sich aber auch viele Emotionen und Erlebnisse. „40 Jahre einem Arbeitgeber die Treue zu halten ist schon etwas Besonderes. Unsere Zeit ist geprägt von laufenden Veränderungen, sie braucht aber auch Kontinuität und Erfahrung, die Sie in unserer Bank einbringen. Vielen Dank!“ sagte Vorstand Rainer Schwarz in seiner Dankesrede.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Im Focus: Der Fototreff Dorsten

10.000 Klicks: Die magische Grenze für gute Bilder. 

Sie kommen zurück aus dem Urlaub, von einer Feier oder aus der Natur. Beide Speicherkarten ihrer Kamera sind voll, die beiden Akkus dagegen restlos ausgesaugt. Mit der Gewissheit jetzt „die“ Fotos geschossen zu haben, laden Sie Ihre Fotodateien zu Hause auf Ihren PC. Und? Ihre Bilder sind ganz okay, doch der „Wow-Effekt“ bleibt aus.
Getreu dem Zitat des Fotografen Helmut Newton: „Die ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten“, haben Sie leider wieder nur geknipst und nicht fotografiert. Dabei fehlen manchmal nur winzige Tipps und Ihre Fotos werden wahre Meisterwerke.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Blutspendetermine im Februar

Mit Blutspenden Mut spenden

Ca. 15.000 Menschen in Deutschland spenden tagtäglich ihr Blut und zeigen damit gesellschaftliches Engagement.

Ihr Blutspendetermin in Dorsten

Donnerstag, 16.02.2017, 16:00 - 20:00 Uhr
46286 Dorsten
Wulfen-Deuten - Kath.-Pfarrheim
Kirchweg 5

Montag, 20.02.2017, 16:00 - 20:00 Uhr
46286 Dorsten
Wulfen-Barkenberg, Gemeinschaftshaus
Wulfener Markt 5

2017 von Martina Jansen

Theater Töfte: Das Kamel aus dem Fingerhut

Theater für Kinder ab 4 Jahren

Mi., 8. Februar 2017

Beginn: 14.00 Uhr, Einlass: 13.45 Uhr
Eintritt:     Kinder     Erwachsene
VVK:   4,00 €     4,00 €
TK:     5,00 €     5,00 €

Auf der Suche nach dem gestohlenen Lieblingskamel der wunderschönen Prinzessin Amira, schliddern der Held und das Publikum, schneller als Windhauch, mitten hinein in die geheimnisvolle Welt der orientalischen Märchen.

Sie drängen sich über laute Basare, pfeifen auf Wasserpfeifen, streiten sich mit dem quicklebendigen Lampengeist, reisen auf fliegenden Teppichen, lernen Bauchtanzen, erlösen die verzauberten Wächter der Roten Höhle und tetten das Kamel der Prinzessin.

2017 von Martina Jansen

Heute treffe ich ... Bernhard Honsel, innovativer Kaufmann aus Holsterhausen

„Es war nicht immer einfach“, erinnert sich Bernhard Honsel.

Und dennoch: Er kann auf ein schönes Leben mit seiner Familie, insbesondere mit seiner Frau Änne zurückblicken.

Ich treffe mich mit dem freundlichen Senior in seinem alten Büro auf der Freiheitsstraße in Holsterhausen. Arbeit und Sport, zwei Konstanten in seinem Leben, die geblieben sind. Und so lässt er es sich auch nicht nehmen, jeden Morgen, nachdem er ein paar Bahnen in Schermbeck geschwommen ist, in der Firma nach dem Rechten zu sehen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen