Nachrichten aus Dorsten

„Alte Schätzchen“ in der Altstadt

Vom Platz der Deutschen Einheit über die Recklinghäuser Straße hinweg bis auf den Marktplatz standen am 7. Mai Young- und Oldtimer, von denen die Besucher ihre Blicke gar nicht lassen konnten. Rund 100 Fahrzeuge, von Mercedes über Ford, MG oder auch BMW, konnten ebenso begeistern wie eine große Anzahl historischer Zweiräder. Für Liebhaber historischer Fahrzeuge war die Zweitauflage von „Cars & Coffee Classic“ einen Besuch wert. Die beiden Veranstalter Marco Türck (Foto links) und Daniel Kurpik (Foto rechts) konnten gemeinsam mit Mitorganisator Manfred Hürland ein positives Fazit ziehen. „Das Wetter hätte noch ein bisschen besser sein können. Insgesamt sind wir aber sehr zufrieden und freuen uns über die strahlenden Gesichter der Besucher. Die Oldtimer strahlen eine große Faszination aus und heute konnten hier fast 90 Jahre Automobilgeschichte bestaunt werden“, so Marco Türck.

 

2017 von Christian Sklenak

Sponsorenlauf

Neun Schulen mit rund 800 Schülern gehen am Sonntag (7. Mai) beim Sponsorenlauf des Lions Clubs Dorsten-Wulfen an den Start.
Dieser Lauf ist Teil des Veranstaltungsreigens zum 100-Jährigen von Lions International.

Die etwa 400 Meter lange Strecke führt um den Wallgraben in der Altstadt und kann innerhalb von 45 Minuten beliebig oft durchlaufen werden. Auch Walken, Gehen und sogar  kleine Pausen sind erlaubt. Die Teilnehmer werden in Gruppen zu je 200 Läufern eingeteilt, die erste Gruppe startet um 11 Uhr, die letzte wird ihren Lauf gegen 14 Uhr beendet haben.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

"lot uss fiern" Banner auf Tour

Speziell für das 800-jährige Jubiläum wurde ein Banner entworfen, mit dem sich bisher zahlreiche Vereine haben abbilden lassen.

Wir von der Lokallust werden bis zur Festwoche wöchentlich hier Fotos hochladen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Tempo-Kontrollen vom 8. bis 13. Mai 2017

Der Radarwagen der Stadt wird in der kommenden Woche folgende Straßen besonders in den Blick nehmen:

Gahlener Straße, Großer Ring, Erler Straße, Am Winterberg und An der Landwehr

Darüber hinaus muss natürlich im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.

2017 von Martina Jansen

Führung durch den Lichtenhagen in Schermbeck.

Die Naturparkführerin Lydia Wilkskamp bietet am Samstag, den 13. Mai um 15:00 Uhr eine Führung durch das Naturschutzgebiet Lichtenhagen in Schermbeck an.
Das strukturreiche ehemalige Tonabgrabungsgebiet hat sich zu einem naturnahen Biotopkomplex entwickelt, dessen Vielfalt an verschiedenen Stationen vorgestellt wird. Kontakt und Informationen bei Frau Wilkskamp, Tel 02853 4039 und 01577 2625288. Für Gruppen können Termine vereinbart werden.

Foto oben rechts: Lydia Wilkskamp

2017 von Martina Jansen

Heinrich Koch wird am Sonntag 96 Jahre alt

Heinrich Koch wurde am 07.05.1921 in Herne geboren, ist dort aufgewachsen und zur Schule gegangen.

Den 2. Weltkrieg hat er „glimpflich“ überstanden, weil er zu einer Polizeischule in Weimar eingezogen wurde. Während dieser Zeit hat er die Liebe zum Schreiben entdeckt. Durch Kurzgeschichten ist er danach der Westfälischen Rundschau in Herne als Talent aufgefallen und erhielt 1950 eine Festanstellung als Redakteur.

In der Zeit des „Wirtschaftswunders“ berichtete er über Lokales; sein größtes Interesse galt dabei dem Sport. Denn zwei Herner Fußballmannschaften, Herne Sodingen und Westfalia Herne, hatten bundesweite Bedeutung. Ab Mitte der 70er Jahre hat er als Lokalredakteur für die WAZ gearbeitet. Aus dieser Zeit hat er heute noch Kontakte zu bekannten Sportlern wie z.B. Hans Tilkowski und Rudi Cerne und zu seinem Journalisten-Kollegen Werner Hansch.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

„Medikamenten-Quiz“ in der Heilig-Geist-Kirche

Zu einem ihrer 14-tägigen Treffen versammelte sich die Frauenhilfe Rhade heute in der Heilig-Geist-Kirche am Dillenweg.
Nach einer Andacht zu einem Bibelwort und einem Kaffeetrinken stand diesmal ein ungewöhnliches Ratespiel auf dem Programm: Ein „Medikamenten-Quiz“. Ursula Buberl und Heidrun Römer bereiteten diesen Nachmittag vor.

2017 von Martina Jansen

Heimatverein Glasfaser-Infostand

Am kommenden Samstag veranstaltet der Heimatverein Gahlen seinen 3. Informationsstand zum Thema „Glasfaseranschluß in Gahlen“!

Schon an den ersten beiden Terminen gab es zahlreiche und wichtige Informationen für die Interessenten. Neben den Informationen zum Vertragswesen, die man sich immer Mittwochs am Info-Stand der Deutschen Glasfaser auf dem Kirchplatz in Gahlen einholen kann, gibt es am Heimatvereinstand eher Infos zur Bedeutung der Zukunftstechnologie für Gahlen, sowie für die erforderliche „Hardware“ in den Gebäuden. Der fachkundige Günter Sprenger unterstützt den Verein dabei und kann jede Frage zu technischen Details der „Inhaus-Verkabelung“ erläutern.

Der Heimatverein Gahlen hat in Gahlen derzeit 23% der notwendigen 40% an Vertragsabschlüssen erreicht – nur wenn genügend Verträge unterschrtieben werden, bekommen Gahlen diese zukunftsträchtige Technologie. Entscheiden auch Sie sich für einen Vertrag bei der Deutschen Glasfaser  bis zum 15.5.2017!
Interessenten sind herzlich eingeladen am 6.5.2017  von 8:30 Uhr bis 11:00 Uhr am Stand vor dem Lebensmittelladen von Jürgen Schult vorbeizuschauen.

2017 von Martina Jansen

Im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft: Schüler besuchen Partnerstadt Dormans

Eine abwechslungsreiche Woche haben 21 Schüler aus dem 8. Jahrgang der Gesamtschule Wulfen hinter sich: Sie besuchten die  Dorstener Partnerstadt Dormans.
„Nach der Ankunft wurden sie von der Schulleiterin des Collège Nicolas-Ledoux herzlich empfan­gen und anschließend zu ihren Gastfamilien gebracht“, sagte Schulleiter Hermann Twittenhoff.

Ein Highlight war der Ausflug nach Reims. „Dort besichtigten wir die Kathedrale, die eine der größten Frankreichs ist und über lange Zeit Krönungsstätte der französischen Könige war“, so Hermann Twittenhoff, der die Schüler vor Ort besuchte.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Bürgerbeteiligung als Schlüssel zum Erfolg

MdL Norbert Meesters (SPD) besichtigt Windpark in Schermbeck

Die Schermbecker machen vor, wie die Energiewende aus der Mitte der Gesellschaft funktioniert. Seit Kurzem drehen sich auf einem Feld im Bereich des Wachtenbrinker Weges die Rotoren von vier neuen Windenergieanlagen. Das Besondere an dem Projekt: Grund und Boden gehören der Evangelischen Stiftung Lühlerheim und die Bürgerinnen und Bürger vor Ort haben maßgeblich mitinvestiert. Damit profitiert die Region stark von den neuen Energieerträgen. Über eine Million Euro wurden sowohl durch die Schermbecker Energiegenossenschaft eG als auch durch weitere Bürger aus der Region getragen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen