Nachrichten aus Dorsten

Bürgermeister vor Ort: Termin in Altendorf-Ulfkotte

Bürgermeister Tobias Stockhoff setzt seine „Bürgermeister vor Ort“-Termine am morgigen Dienstag in Altendorf-Ulfkotte fort.

Am Dienstag, 13. September, ist er ab 18 Uhr in Altendorf-Ulfkotte ansprechbar für alle Bürgerinnen und Bürger zu Themen des Stadtteils und der Stadt im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr (Altendorfer Straße 246).

2016 von Martina Jansen

Drei Generationen gratulieren zum doppelten Jubiläum

Es geschieht sicherlich nicht oft, dass beide Leiter einer Filiale gleichzeitig ein Jubiläum feiern können. So geschehen bei EDEKA Honsel in Holsterhausen.

35 Jahre dabei ist mittlerweile Frau Christiane Wilming, die noch von den beiden Seniorchefs Änne und Bernhard Honsel im damaligen Kaufhaus Honsel eingestellt und zur Kauffrau im Einzelhandel ausgebildet wurde. Nach erfolgreicher und ausgezeichneter Prüfung auch als Handelsfachwirtin IHK, schlug die mittlerweile 51-Jährige den Weg in die klassische Handelskarriere ein und wurde Abteilungsleiterin, Substitutin und schließlich Filialleiterin.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Tempo-Kontrollen vom 12. bis 17. September 2016

Der Radarwagen der Stadt wird in der kommenden Woche folgende Straßen besonders in den Blick nehmen:

Erler Straße, Wulfener Straße, Glück-auf-Straße und Clemens-August-Straße

Darüber hinaus muss natürlich im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.

2016 von Martina Jansen

Großer LEG-Umwelttag für Mieter in Dorsten

Das Wohnungsunternehmen LEG lud seine Mieter in Dorsten am heutigen Nachmittag zu einem gemeinsamen Umwelttag auf die Grünfläche im Bereich Dimker Allee 31-33 ein. In Form von verschiedenen Mitmach-Stationen brachten Mitarbeiter der LEG das Thema „Abfall & Wertstoffe“ auf spielerische Art und Weise näher und lieferten zudem wissenswerte Daten und Fakten. Die Experten zeigten allen Interessierten auch, wie man Müll vermeiden kann.

Für gute Unterhaltung war selbstverständlich auch gesorgt. Vor allem den kleinen Mietern wurden zahlreiche Attraktionen geboten. Sie tobten sich auf der Hüpfburg aus oder spielten und machten Fotos mit Hase Hoppel, dem Maskottchen der LEG. Wer es lieber ruhiger mochte, konnte sich von einer Künstlerin ein fantasievolles Schminkgesicht aus bunten Farben und Glitzer zaubern lassen. Zur Stärkung gab es Kaffee und Kuchen sowie erfrischende Getränke für alle. Unterstütz wurde die Veranstaltung vom Winni-Streetwork-Projekt, dem KiJuFaZ Barkenberg, dem Mieterbeirat Barkenberg dem Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten sowie der Firma P.E.R.F.E.K.T.  – Müllmanagement.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Schermbecker Oktoberfest: Noch wenige Restkarten / Überraschung für die Besucher

Es sind noch wenige Karten für das Schermbecker Oktoberfest am 17.09. verfügbar.

Auch wenn der Vorverkauf heute (09.09.) offiziell endet, können diese Eintrittskarten noch bis Donnerstag, 15.09. gekauft werden. Dann ist endgültig Schluss.
Besucher können sich auf einige Überraschung freuen: "Wir haben den Zeltaufbau komplett verändert. Erstmals wird es eine Terrasse mit Blick auf den Mühlenteich geben, gleichzeitig haben wir den Eingangsbereich umgeplant", berichtet Rainer Gardemann, Präsident der veranstaltenden Schermbecker Schützengilde.
"Etwas mit Feuer" werde es zusätzlich geben, um den Eingangsbereich attraktiver zu gestalten und die Besucher willkommen zu heißen. Dem Wunsch der Gäste sei man gefolgt und so gebe es jetzt nicht nur original Oktoberfestbier und herzhafte bayerische Speisen vom Grill, sondern zum ersten Mal auch gebrannte Mandeln, Crepes und einen Brezelstand vor dem Festzelt.

Einige wenige Eintrittskarten sind noch erhältlich. Diese kosten 9,90 Euro und können bei der Volksbank Schermbeck, Mittelstr. 54 und Heizung-Sanitär Beck, Mittelstr. 18 während der Öffnungszeiten gekauft werden. Einlass ist am 19:00 Uhr, es spielen die Pils´n Buam und die Alpen-Rock-Band Die Bamberger.

2016 von Martina Jansen

Ausstellungseröffnung „Schermbeck, im Wandel der letzten Jahrzehnte“ im Heimatmuseum am Sonntag, dem 18. September 2016

In der Ausstellung zeigt der Heimatverein alte Bilder aus den 60er, 70er und 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts. So werden zum Beispiel Fotos der 80er Jahre der aktuellen Situation im Ortskern gegenübergestellt.

Anhand von zahlreichen Luftbildern wird die bauliche Veränderung Schermbecks in den vergangenen Jahrzehnten, z.B. die Entstehung neuer Wohngebiete, verdeutlicht.

Freuen darf man sich auch auf die neue Multimediaanlage des Vereins, mit der neben den bewährten Fotowänden nun auch Filmbeiträge präsentiert werden können.

Die Ausstellungseröffnung erfolgt am Sonntag, dem 18. September 2016 um 11:00 Uhr. An diesem Tag hat das Museum bis um 16:00 Uhr geöffnet und der HGV freut sich auf hoffentlich regen Besuch.

Begleitet wird die Eröffnung mit Live-Musik, frischen Waffeln und Kaffee.

Veranstalter: Heimat- und Geschichtsverein Schermbeck e.V. Einzelheiten auch unter: www.heimatverein-schermbeck.de

2016 von Martina Jansen

Eine starke Gemeinschaft

Volksbank Schermbeck ehrt 11.000. Mitglied

Die 15-jährige Esra Kilicarslan ist das 11.000. Mitglied der Volksbank Schermbeck. Die Gesamtschülerin aus Hünxe wurde deshalb in einer kleinen Feierstunde durch Bankvorstand Rainer Schwarz und Kundenberater Nicolai Böing geehrt. Esra Kilicarslan erhielt neben einem Blumenstrauß ein ansehnliches Geldgeschenk, verbunden mit dem Dank der Volksbanker.
„Meine Eltern haben schon ganz früh für mich ein Sparbuch bei der Schermbecker Volksbank angelegt“, erzählt Esra Kilicarslan. Dann sei noch ein Taschengeldkonto dazu gekommen und jetzt die Mitgliedschaft. Vater Hicabi Kilicarslan ergänzt: „Unsere ganze Familie ist ja Kunde hier. Und das seit über fünfzig Jahren.“ Da war es für die Kilicarslans nur logisch, dass sich ihre Tochter auch als Mitglied an der Kreditgenossenschaft beteiligt. „Jetzt gehört mir auch ein Stückchen Bank“, lacht Esra.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Lesebuch für den Nachttisch

Lesung mit Regina Schleheck und Andreas Gers

„Ganz in der Tradition deutscher humoristischer Dichtung kommt der ‚Wirbelwurm‘ als ein Lesebuch daher, das auf so manchem Nachttisch sein Plätzchen finden wird“, da ist sich Olaf Herzfeld, Leiter der Bibi am See, sicher. Er lädt am Donnerstag, 15. September, um 18.30 Uhr zur ersten Lesung nach den Sommerferien ein. Zu Gast sind die beiden Autoren Regina Schleheck und Andreas Gers. Sie bringen Schelmenreime, Geschichten und Songs, zum Stöbern, Blättern, Schmunzeln sowie Genießen mit.

Die Bandbreite der Texte reicht von kuriosen, komischen und albernen Einfällen bis hin zu sinnlichen, nachdenklichen oder romantischen Gedanken. Doch wie ein roter Faden ziehen sich gewitzte Spitzfindigkeiten und Wortspielereien durch die Kapitel, die gelegentlich erst beim zweiten oder dritten Lesen zu entdecken sind.

Zu diesem Termin laden wir Sie herzlich ein.
Lesung/Beginn: 18.30 Uhr
Ort: Bibi am See in Wulfen

Foto oben rechts: Autor Andreas Gers

2016 von Martina Jansen

Anmeldefrist für das Dorstener Lichterfest endet an diesem Sonntag, dem 11. September

Viele Vereine haben sich bereits angemeldet, aber es sind noch Plätze frei.

Das Anmeldeformular ist unter www.facebook.com/LichterfestDorsten zu finden oder kann per E-Mail an christian.sklenak@rswmedia.de beim Stadtmagazin Lokallust angefordert werden.

Am 06. Oktober gibt es mit den Vereinen um 19.00 Uhr ein Vorbereitungstreffen im Alten Rathaus. Dazu lädt das Organisationsteam herzlich ein.

2016 von Christian Sklenak

Integrationskreis sucht weitere Helfer

Große Hilfsbereitschaft: Deuten heißt erste Flüchtlinge willkommen
Internationales Cafe im Pfarrheim Deuten am Samstag (10. September)
Treff in der Flüchtlingsunterkunft am Montag (12. September)

Nach dem Einzug der ersten rund 30 Flüchtlinge ins ehemalige Haus Kleinalstede / Grewer hat sich auch in Deuten ein Helferkreis gebildet, der den neuen Mitbürgern helfen möchte, gut in Dorstens kleinstem Stadtteil und in der Stadt Dorsten anzukommen und den Alltag hier zu meistern. Bisher gehören diesem Integrationskreis rund zwanzig Deutener an, dessen Aktivitäten von Christian Brandt, Gregor Rößmann, Britta Hülder, Rainer Kuehn und Rita Saalmann koordiniert werden.

Weitere Helfer und Unterstützer sind jederzeit willkommen. Eine gute Gelegenheit, Kontakt mit dem Integrationskreis und den Flüchtlingen aufzunehmen, besteht an diesem Samstag (10. September, ab 15 Uhr), bei einem internationalen Café im Pfarrheim der Deutener Gemeinde Herz Jesu am Kirchweg. Dabei sollen auch typische Backwaren aus den Heimatländern der Flüchtlinge serviert werden, etwa aus Syrien und Somalia.

Außerdem findet alle zwei Wochen ein lockeres Treffen im Hotel Grewer statt: Jeweils montags zwischen 18 und 20 Uhr. Der nächste Termin ist am Montag, 12. September.

In den wenigen Wochen nach Ankunft der Flüchtlinge haben die Deutener bereits einiges an Hilfsangeboten auf die Beine gestellt:

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen