Nachrichten aus Dorsten

Keine Werbung … keine Lokallust

Damit sie als Werbeverweigerer in Alt-Wulfen und in Barkenberg dennoch die Lokallust lesen können, haben sich folgende Geschäfte und Ärzte dazu bereit erklärt, die Lokallust kostenlos auszulegen:

Wulfen:
Dr. Engels, praktischer Arzt, Hervester Str.
Dr. Engels, Zahnarzt, Hervester Str.
Rewe, Am Brauturm
Optik Scholz und OTON, Am Brauturm
Volksbank, Hervester Str.
Jeannettes Bistro, Hervester Str.
Bäckerei Sanders, Hervester Str.

Barkenberg:
Bäckerei Sanders, Wulfener Markt
Dr. Hempel, Wulfener Markt
Optik Scholz, Wulfener Markt
Edeka, Wulfener Markt
Gemeinschaftshaus
Hallenbad

Wir danken allen Beteiligten.

2016 von Martina Jansen

Girls und Boys Day in Dorsten

Am heutigen Donnerstag finden wieder der bundesweite Girls‘ Day und der bundesweite Boys‘ Day statt, um Schülerinnen und Schülern einen Einblick in Berufe zu vermitteln, die sie bei der Ausbildungs- und Berufswahl eher außen vor lassen.

Die Stadt Dorsten bietet dabei in diesem Jahr fast vierzig Praktikumsplätze für interessierte Mädchen an. Auf der Beliebtheitsskala ganz oben steht mit zwanzig Plätzen dabei die Feuerwehr.

In anderen frauenuntypischen Berufen und Bereichen, in denen die Stadt Dorsten an diesem Tag ein Schnupperpraktikum anbietet, haben bereits Frauen eine Ausbildung absolviert: Mädchen werden an diesem Vormittag den Beruf einer KFZ-Mechatronikerin, Vermessungstechnikerin und Gärtnerin kennenlernen sowie Einblick in den Arbeitsalltag im Planungs- und Umweltamt, der Straßenbauabteilung und erstmals auch in den der TUIV-Abteilung nehmen.

Mit dabei sind zahlreiche weitere Firmen, darunter Tischlereien, Gartenbau- und Landwirtschaftsbetriebe, Architekturbüros und die Bundeswehr.

 Einen Überblick über belegte Plätze in Dorsten gibt es auf www.girls-day.de sowie auf www.boys-day.de

 

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Christi Himmelfahrt: Wochenmarkt in der Altstadt wird um einen Tag vorverlegt

Aufgrund des Feiertages Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 5. Mai, wird der Wochenmarkt in der Altstadt auf Mittwoch, 4. Mai, vorverlegt.

2016 von Martina Jansen

BIP „vor Ort“

Sprechstunden zum Thema „Pflege“ in den Stadtteilen

Die Termine im Mai 2016

Im Mai 2016 bietet Dorstens BIP-Beraterin Mechthild Hasenaecker wieder einige Sprechstunden des „Beratungs- und Infocenters Pflege“ vor Ort“ an. Besucher finden dabei Antwort auf viele Fragen rund um die Pflege. Die Termine der Sprechstunden:

Freitag, 13. Mai, 9 bis 11 Uhr: Seniorenwohnanlage Paulinum, Berliner Platz in Holsterhausen.

Mittwoch, 18. Mai, 15 bis 16 Uhr: Kultur- und Begegnungszentrum am Brunnenplatz, Burgsdorffstraße 76, in Hervest.

Montag, 30. Mai, 10 bis 12 Uhr: Bürgertreff, Barkenberger Allee 8, in Wulfen-Barkenberg.

Die Beratung ist kostenlos, eine Anmeldung zu den Sprechstunden nicht erforderlich. Weitere Infos zum Angebot des Beratungs- und Infocenters Pflege (BIP) in Dorsten gibt es unter der Rufnummer 02362 / 66 42 99.

2016 von Martina Jansen

Der Wonnemonat Mai lädt zum Tanzen ins Ramirez ein!

Im 15. Jahr präsentiert das Ramirez zusammen mit der Veranstaltungsagentur von Daniel Averkamp die "Back to the Roots"-Partys.
Längst sind die BttR-Veranstaltungen des Ramirez im Party-Kalender der Gäste aus den Kreisen Recklinghausen, Borken und Wesel fest eingetragen.
DJ Tom erfüllt gerne generationsübergreifend Musikwünsche nach Charts und alltime classics, lässt es aber - auf vielfachen Wunsch hin - auch etwas rockiger werden.
Wie immer garantieren die Veranstalter eine gepflegte Atmosphäre und ausgelassene Stimmung, die natürlich nicht von "Ü-Altersgrenzen" eingeschränkt wird.

21.05.2016
Einlass ab 21.00 Uhr
Karten im Vorverkauf 8,00 €

Mittlerweile gibt es aufgrund des großen Einzugsgebietes insgesamt 14 Vorverkaufssstellen:

  • Verbandssparkasse Schermbeck und Gahlen
  • Vodafone Shop in Schermbeck
  • Ramirez in Schermbeck
  • Frisör Claudia Wenzel in Schermbeck
  • Injoy Dorsten
  • Mensing in Dorsten
  • Vodafone Shop in Dorsten
  • empire Videothek in Dorsten
  • Hähnchen Finke in Dorsten
  • Praxis für Physiotherapie M. Jakob in Raesfeld-Erle
  • Casa Marabella bei Jonny in Dorsten-Rhade
  • Pizzeria La Barca in Hünxe
  • Total Tankstelle Josten in Bottrop-Kirchhellen


Tickethotline: 0 28 53 - 44 89 39 oder 0 23 62 - 99 50 62
Ramirez Gastronomie, Maassenstraße 84, 46514 Schermbeck, +49 (0)2853 9 51 41
www.ramirez-z.dewww.facebook.com/Ramirez.Gastronomie

2016 von Martina Jansen

Eröffnung des BahnLandLust-Radweges am 1. Mai in Reken

Spektakuläre Fahrrad-Stunt-Show mit dem „doc-Team“

Mit dem bunten „Tag der Mobilität“ wird am 1. Mai am Bahnhof in Reken der „BahnLandLust“-Radweg von Dorsten nach Coesfeld eröffnet. Auf die Besucher dieses gemeinsamen Regionale 2016-Projekts der Städte Dorsten, Coesfeld und Reken wartet dort ein spektakuläres Highlight:
Die drei Mittzwanziger Sebastian, Markus und Felix präsentieren den mitreißenden Stunt-Sport des „Biketrials“. Dieser Sport bietet eine Mischung aus Kraft, Konzentration und Geschicklichkeit, wobei es darum geht, mit dem Fahrrad oder dem Einrad Hindernisse zu überwinden, ohne den Boden mit den Füßen zu berühren. Zusammen bilden die drei Fahrrad-Freaks die Gruppe „doc-team“. „Seit 15 Jahren sind wir sowohl in Deutschland als auch in Österreich und in Italien mit Trial-Bike- und Einrad-Stunts unterwegs. Wir freuen uns darauf, mit unserer Show am 1. Mai  beim Bahnhofsfest in Reken auftreten zu dürfen“, bemerkt Markus Hees, der Gründer des Teams.

In einem rund 30 Quadratmeter großen Areal werden Sebastian, Markus und Felix zwischen 11 Uhr und 17.30 Uhr mehrmals auftreten.Trialbikes und Einrädern demonstrieren sie die Bereiche „Freestyle“, „Flatland“, „Menschenspringen“, „Hindernisparcour“, den Hochsprung „Bunnyhop“ und Sprünge von Palettentürmen. Das „doc-team“ sorgt für Schwung, Tempo und eine gehörige Portion Rasanz beim „Tag der Mobilität“ am Maifeiertag, wenn das gemeinsame BahnLandLust-Projekt der Kommunen Coesfeld, Dorsten und Reken erstmals präsentiert und die BahnLandLust-Radroute eröffnet wird.

Foto  oben rechts: Das doc-team mit seinen Fahrradstunts
Foto: doc-team

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Schluss mit einem Tabu … und Nagelpilz ist doch behandelbar

Interessierte haben die Möglichkeit, sich bei Jutta Lorenzen über Nagel- und Fusspilz ausführlich zu informieren, die genannte Technik der Nagelbearbeitung kennen zu lernen und praktische Tips zum Schutz vor dieser Erkrankung zu erhalten.

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 29.04.2016, 15:00 Uhr + 17:30 Uhr
Vortragsort: St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten, Pfarrer-Wilhelm-Schmitz Str. 1, Haupthaus Konferenzraum. Eintritt frei. Wegen begrenzter Platzkapazität wird eine Anmeldung empfohlen, Tel. 0171 4885745.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Das Tagebuch der Dorstener (9. Uta Heye)

In dem Tagebuch der Dorstener des Schreibmodus e.V. schrieben in den letzten beiden Monaten unterschiedliche Mitbürger ihre Gedanken und Wünsche auf, die sie mit Dorsten verbinden.
Das Resultat sind unterschiedliche Geschichten, die es sicher alle wert sind gelesen zu werden.
Heute können wir lesen, welche Gedanken sich Uta Heye gemacht hat.

Dorsten, 18. Februar 2016
Als mir eine liebe Freundin von diesem Buch erzählte und dann vorschlug hier was zu schreiben, fühlte ich mich zunächst völlig überrumpelt, fing an zu stottern und fragte mich gleichzeitig: hab ich da überhaupt etwas in mir und wenn ja, was? Bisher hatte ich mir höchstens sehr konkrete Gedanken über diesen Ort gemacht wie: wo gehen unsere Kinder in die Schule, wo bekomme ich unsere Lieblingsbrötchen, wen rufe ich an, wenn der Gully vorm Haus verstopft ist? Das alles lässt meine innere Grundhaltung zu diesem Ort natürlich vollkommen außer Acht – also stelle ich mir eben jetzt die Frage: was bedeutet mir Dorsten? Spontan wollte ich schreiben: was bedeutet mir meine Heimatstadt? Ich wundere mich, dass mein Unterbewusstsein diese hochtrabende Vokabel überhaupt nach oben fördert, denn Heimat hat etwas mit verwurzelt sein zu tun.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Das Buch zum LippePolderPark ist fast vergriffen

Letzte Exemplare in der Stadtinfo und der Buchhandlung König erhältlich

Der LippePolderPark hat im vergangenen Sommer zehntausende Besucher verzaubert. Wie sehr dieses Projekt nachwirkt, ist bis heute zu spüren: Bei der Gala für das Ehrenamt am Sonntag erhielten einige Akteure und Geehrte die edel gestaltete Dokumentation dieses Projekts als Geschenk und haben sich sehr gefreut. Und immer wieder fragen Bürger und auswärtige Interessierte, ob es in diesem Jahr wieder einen solchen Polderpark geben wird (leider nein).

Wer aber im beginnenden Frühling noch einmal etwas Polderluft schnuppern möchte, der sollte sich eines der letzten Exemplare des Buches sichern. Dieses „poldergrüne Schatzkästlein“ kostet 20 Euro und ist noch erhältlich in der Stadtinformation Dorsten (Recklinghäuser Straße 20) sowie in der Buchhandlung König (Lippestraße).
Foto oben rechts: Die „Macher“ des Parks und die Sponsoren bei der Vorstellung der Dokumentation im Dezember 2015.
Foto: Stadt Dorsten

2016 von Martina Jansen

Einladung zum Berufsorientierungstag

Am kommenden Freitag findet in der Gesamtschule Wulfen der Berufsorientierungstag statt.
Ab 11 Uhr stehen viele Unternehmen und Vertreter von Hochschulen den Besuchern der Veranstaltung für Fragen zur Verfügung.
Zu diesem Termin lädt die Gesamtschule herzlich ein.
Ansprechpartner sind neben dem Schuleiter Johannes Kratz auch die Kollegen Johanna Scholz und Ingo Gerle.

2016 von Martina Jansen