Nachrichten aus Dorsten

Leichte Kost zum Jahresanfang

Liegen Ihnen der Gänsebraten, das Silvesterfondue und die leckeren Pralinen immer noch schwer im Magen? Zeigt die Waage schon wieder zu viel an? Dann starten Sie doch mit leichter Kost ins Jahr 2017, mit einem Buch, das Sie vielleicht schmunzeln lässt.

Lokallust Redakteurin Martina Jansen aus Dorsten-Wulfen strapaziert mit Ihrem jüngsten Titel "Meine Kalorien haben ein Zuhause" mit Sicherheit Ihre Lachmuskeln. Die 1960 in Gelsenkirchen geborene Self-Publisherin konnte bereits mit Ihrem ersten Titel „Luna Abenteuer Singlebörse 2.0“ überzeugen.

Das ebook "Meine Kalorien haben ein Zuhause" kostet zur Zeit noch 99 Cent bei amazon, die Printausgabe ist für 7,99 € zu erwerben.

Unter folgendem Link kommen Sie der guten Laune schon ein ganzes Stück näher:

https://www.amazon.de/Meine-Kalorien-haben-ein-Zuhause-ebook/dp/B01CBQ4812/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1456814657&sr=8-1

Hier geht es weiter zur kostenlosen Leseprobe...

Weiterlesen …

2017 von Christian Sklenak

Gala-Ehrenamt 2017: Vorbereitungen für Matinée am 19. März 2017

Die Gala-Ehrenamt 2017 ist auf den 19. März diesen Jahres terminiert. Die Veranstaltung, die wie im letzten Jahr als Matinée geplant wird, ist die dreizehnte Veranstaltung dieser Art in Folge.
Mit der Gala-Ehrenamt werden Menschen geehrt, die ehrenamtlich tätig sind oder es lange Jahre waren. Die aktuelle Gala soll auch Raum für eine Spendenaktion bieten: Ein , der in der Aula der St. Ursula Realschule dauerhaft platziert sein könnte, soll aus den Spenden der Defibrillator der in der Aula der St. Ursula Realschule dauerhaft platziert sein könnte, soll aus den Spenden derrund 700 Zuschauer finanziert werden. Er kostet rund 2000 Euro.

Bürgermeister Stockhoff ruft nun die Bürgerschaft auf, Personen zu benennen, die in Gruppen und Vereinen, oder auch rein privat ehrenamtlich tätig sind. Dabei geht es nicht um diejenigen, die bereits als Vorstände im Licht der Öffentlichkeit stehen, sondern um all jene, die hinter den Kulissen arbeiten und ohne die kein Verein bestehen könnte.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Panhas am Schwenkmast" am 13.01.2017 ab 18.00 Uhr

„Zeit-Seeing und Delikat-Essen“, das kann man am Freitag den 13.01.2017 in Gahlen  erleben! 

Zum fünften Mal richtet der Heimatverein Gahlen seine „Panhas am Schwenkmast“-Veranstaltung  an der Heimatscheune „Olle Schuer“, Bruchstrasse 205 in 46514 Schermbeck-Gahlen aus!

Pünktlich nach den Festtagen mit Menues und Festtagesessen bieten die Gahlener Küchenfeen  dort traditionelle, urtümliche Speisen wie Panhas, Wurstebrot und Schmalzstullen an – natürlich gibt es die deftige Erbsensuppe auch wieder!

Die Naschkatzen überraschen mit warmen Mandellikör und es gibt frisches Lippebräu vom Fass!
In gemütlicher Atmosphäre laden die Feuerkörbe zum Aufwärmen und Klönen ein.

Die Besucher können sich an Hand der Ausstellungstücke im Museum anschauen, wie die Menschen seinerzeit gelebt haben und womit sie sich diese Speisen zubereitet haben.

Beginn der Veranstaltung ist 18:00 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

2017 von Martina Jansen

Schwerer Verkehrsunfall am Abend auf dem Marler Damm - 1 Mensch schwer verletzt

Montag Abend kam es gegen 20:00 Uhr zu einem folgenschweren Unfall, in dessen Verlauf ein Mensch schwer verletzt wurde.

Als die Einsatzkräfte des Löschzuges Wulfen, der hauptamtlichen Wache und des Rettungsdienstes den Unfallort erreichten, fanden sie einen Kleinwagen vor, in dem sich eine Person befand. Der Wagen war zuvor von der Straße abgekommen und mit der Fahrerseite vor einen Baum geprallt. Der Fahrer, der sich zum Unfallzeitpunkt alleine im Fahrzeug befand, wurde durch den Unfallmechanismus schwer verletzt und im Pkw eingeklemmt. Während der 22-jährige von einem Notarzt versorgt wurde, wurde von den Einsatzkräften die technische Rettung vorbereitet und durchgeführt. Anschließend wurde der Dorstener einem Krankenhaus in Recklinghausen zugeführt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kümmerten sich um die technische Rettung, leuchteten die Einsatzstelle aus und sicherten die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab. Die Einsatzkräfte mussten darüber hinaus aufgebrachte Angehörige des Unfallopfers beruhigen, die an der Einsatzstelle erschienen. Warum es zu dem Unfall kam, wird zur Zeit von der Polizei ermittelt.

2017 von Martina Jansen

Jazz ohne Grenzen - Die neue Reihe FINEARTJAZZ

Herausragende Jazzmusiker aus NRW, Deutschland, Luxemburg, Frankreich, der Ukraine, Österreich, Dänemark und Schweden werden die insgesamt 6 Bühnen in Dorsten, Wulfen, Gelsenkirchen, Gladbeck und Herten bevölkern. Darunter große Namen und absolute Geheimtipps.

Auch die Musik bietet eine größtmögliche Vielfalt. Im Zentrum des diesjährigen Programms steht am 1. April die FINEARTJAZZNIGHT in Wulfen-Barkenberg mit vier der spannendsten Jazzbands aus Nordrhein-Westfalen.

Die Reihe startet aber bereits am 13.01. im soziokulturellen Zentrum "Das LEO" in Dorsten. In unmittelbarer Nachbarschaft zum CreativQuartier Fürst Leopold wird das Philipp Brämswig Trio rockige, mit Fusionsounds durchzogene Stücke präsentieren. Brämswig's Kompositionen sind Schmelztiegel verschiedenster musikalischer Einflüsse.

Und auch in diesem Jahr bietet PublicJazz bis zum 13.1. Abos an.
Das Abo für alle 9 Veranstaltungen kostet 140 Euro, die beiden Regional-Abos jeweils 85 Euro.

Mehr Informationen und Tickets (ohne VVK-Gebühr) gibt es unter www.publicjazz.de. Für die Konzerte in Dorsten und Wulfen gibt es ebenfalls ohne VVK Tickets im Stadtinfo und im LEO.

Foto oben rechts: das Philipp Brämswig Trio

2017 von Martina Jansen

Reitturnier Gahlen 6. - 8. Januar 2017

Charlotte will es wieder wissen

Rund 290 Kilometer liegen zwischen dem rheinischen Gahlen und Luxemburg und die direkteste Route führt die Titelverteidigerin im Großen Preis der Automobilgruppe Köpper über Belgien nach Gahlen. Charlotte Bettendorf nimmt die Reise gern auf sich, ist auf alles vorbereitet und hat vorsichtshalber auch wirklich alle in Frage kommenden Pferde für Gahlen genannt - darunter auch Queltis, das Siegerpferd 2016.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Nachtwächter-Rundgänge: Für die erste Tour im neuen Jahr sind noch Plätze frei

Die Termine bis März im Überblick

Für den ersten Nachtwächter-Rundgang im Jahr 2017 kann die Stadtinfo noch freie Plätze anbieten. Am Mittwoch, 4. Januar, geht es um 19 Uhr an der Recklinghäuser Straße 20 los. Der Nachtwächter führt die Teilnehmer eine Stunde lang durch die Gassen der Dorstener Altstadt, erzählt unterwegs lustige Anekdoten und auch manche schaurige Geschichte aus der Vergangenheit.

Die Teilnahme kostet 7 Euro pro Person, darin ist ein abschließender „Mondscheintrunk“ im Alten Rathaus am Marktplatz enthalten.

Buchungen und weitere Informationen bei der Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Straße 20, Telefon 02362 / 30 80 80, oder per E-Mail an stadtinfo@dorsten.de 

Zum Vormerken hier bereits die kommenden Nachtwächter-Termine: 20. Januar,
10. und 22. Februar,
8., 22. Und 31. März,
mittwochs jeweils um 19 Uhr, freitags immer um 20 Uhr ab Stadtinfo.

2016 von Martina Jansen

Die Jürgen-Salamon-Stiftung – der soziale Gedanke lebt weiter

In Gedenken an den vor vier Jahren verstorbenen Unternehmer Jürgen Salamon führt seine Familie sein soziales Engagement fort.

Die von Katharina Salamon und ihren Töchtern Kristina Salamon und Helena Limberg 2014 gegründete Stiftung dient der Förderung des Sports, des Tierschutzes, der Volks- und Berufsbildung, von Kunst und Kultur, jeweils insbesondere im Raum NRW und Hamburg. Weitere Zwecke der Stiftung sind die Heimatkunde und -pflege in Dorsten sowie die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen, wie es auf der Homepage der Stiftung heißt.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Schutz der Innenstadt trifft auf viel Zustimmung

Maßnahme soll Terroranschlag erschweren und verzögern

Die Wassertanks, die vor Weihnachten rund um den Innenstadtkern aufgestellt wurden, um einen Anschlag auf Menschenleben mit einem großen Fahrzeug zu erschweren, werden im Januar durch Betonbausteine ersetzt. Diese waren auf die Schnelle nicht lieferbar. Die Stadt wird außerdem Bürgeranregungen aufgreifen und prüfen, ob Durchfahrtshemmnisse dauerhaft installiert werden können, wenn die Innenstadt 2017 / 2018 mit dem Projekt „Wir machen MITte“ umgestaltet wird.

Da es neben viel Zustimmung in den sozialen Medien (z.B. auf dem Facebook-Profil des Bürgermeisters, https://www.facebook.com/stockhoff2014/photos/a.1552843811606936.1073741831.1536451323246185/2198531773704800/ ) auch einige Kritik gab an dieser kurzfristig getroffenen Maßnahme („purer Aktionismus“, „Aprilscherz“), seien der Zweck und die dahinter stehenden Überlegungen hier noch einmal verdeutlicht.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Wenn das Geschenk kein Volltreffer war

Das Smartphone tritt seinen multimedialen Dienst erst gar nicht an, das heiß begehrte Tablet liegt doppelt unterm Tannenbaum, SOS-Päckchen mit Schlips, Oberhemd und Socken erfreuen nur scheinbar: Mechthild Clever-Schmitz, Leiterin der Dorstener Verbraucherzentrale gibt rund um Reklamation und Umtausch unliebsamer Gaben nach dem Weihnachtsfest folgende Tipps:


Umtausch: Trifft das Geschenk partout nicht den Geschmack oder lag es gleich zweimal unter dem Weihnachtsbaum, haben Käufer keineswegs automatisch ein Recht, das Präsent umzutauschen. Vielmehr sind sie auf die Kulanz des Händlers angewiesen. Wer sich nicht schon beim Kauf schriftlich hat zusichern lassen, dass das Geschenk umgetauscht werden kann, der hat schlechte Karten, wenn der Händler die Ware nicht zurücknehmen will, bloß weil sie nicht gefällt.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen