Nachrichten aus Dorsten

Kampagne „Dorsten vs. Corona“

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung stehen Seite an Seite füreinander ein

„Dorsten vs. Corona“ ist der Titel einer Kampagne, in deren Rahmen die Stadt Dorsten in den nächsten Tagen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorstellen wird, die in Zeiten der Corona-Krise vor besondere Herausforderungen gestellt sind. An jedem Werktag soll dazu auf der Website www.dorsten.de ein entsprechendes Plakat veröffentlicht werden.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Bürgermeister Tobias Stockhoff richtet sich mit Video an Dorstener Schützen

Nicht nur das Schützenfest auf der Hardt muss wegen des Corona-Virus abgesagt werden

An diesem Wochenende hätte der Allgemeine Bürgerschützenverein Dorsten-Hardt auf der Festwiese am Kögelweg sein dreitägiges Schützenfest gefeiert. Die Corona-Pandemie macht den Hardter Schützen und vielen Freunden des Vereins aber einen dicken Strich durch die Rechnung. Großveranstaltungen sind bis zum 31. August untersagt - das Schützenfest auf der Hardt ist somit abgesagt.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Tempo-Kontrollen vom 25. bis 31. Mai 2020

Der Radarwagen der Stadt wird in der kommenden Woche folgende Straßen besonders in den Blick nehmen:

Ellerbruchstraße, Birkenallee, Dülmener Straße und Freiheitsstraße. 

Darüber hinaus muss natürlich im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.

Text: Stadt Dorsten

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Bürgerbüro der Stadt Dorsten nimmt den normalen Dienstbetrieb wieder auf

Vorherige Terminvereinbarung ist weiterhin erforderlich. Die Öffnungszeiten werden erweitert  

Das Bürgerbüro der Stadt Dorsten unternimmt einen weiteren großen Schritt in Richtung „normaler Dienstbetrieb“. Sämtliche Dienstleistungen sind ab sofort wieder buchbar. Wegen der Corona-Krise war das Angebot im Bürgerbüro zuletzt eingeschränkt.

Um Wartezeiten und Ansammlungen zu vermeiden, gilt allerdings weiterhin, dass Termine im Bürgerbüro zuvor online unter https://www.qtermin.de/stadt-dorsten-bb vereinbart werden müssen. Bei evtl. Rückfragen können sich Bürgerinnen und Bürger gerne telefonisch unter der Rufnummer 02362 663811 melden.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Corona: Stadtinfo bietet Mund-Nasen-Bedeckungen mit Stadtlogo an

Mund-Nasen-Bedeckungen sind für 5,90 Euro erhältlich. Außerdem gibt es Corona-Bilderbücher  

Die Stadtinfo Dorsten bietet ab sofort Mund-Nasen-Bedeckungen mit aufgedrucktem Logo der Stadt Dorsten an. Der Preis pro Mund-Nasen-Bedeckung beträgt 5,90 Euro. Angeboten werden sie in den Farben Schwarz, Anthrazit, Blau, Rot und Rosa. In wenigen Tagen sollen auch Mund-Nasen-Bedeckungen in der Farbe Weiß erhältlich sein.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Rhade: Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet

Nachdem wir in der ersten Stadtteilserie den südlichsten Ortsteil unserer schönen Stadt vorgestellt haben, blicken wir nun auf den nordwestlichen Stadtteil Dorstens.

Eingebettet zwischen Heiden, Marbeck und Erle auf Borkener Gebiet und Deuten und Lembeck auf Dorstener Seite, wird Rhade zu Recht gerne als grüne Lunge Dorstens bezeichnet. An welcher Stelle man sich hier auch befindet, ins Grüne ist es zu Fuß nie weit. Auch in die benachbarten Städte gelangen die Rhader recht schnell z. B. über die Autobahn A31 oder mit der Nordwestbahn.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Leckere Menüs im eigenen Zimmer serviert

Catering Mitarbeiter der HANSA Gruppe verwöhnen Bewohnerinnen und Bewohner in Zeiten des Coronavirus mit kulinarischen Genüssen

Unser aller Leben hat sich in Zeiten des Coronavirus stark verändert. Besonders drastisch sind die Auswirkungen, die Menschen in Senioreneinrichtungen erfahren, wobei alleine schon die Besuchseinschränkungen eine große Herausforderung darstellen.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Ökumenischer Gedenkgottesdienst für Verstorbene

Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus lädt ein

Am Donnerstag, den 4. Juni, lädt die Krankenhausseelsorge am St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten zum ökumenischen Gedenkgottesdienst ein. Gedacht werden soll an die Menschen, die in den vergangenen Monaten dort verstorben sind. Auch Angehörige, die in einem Gottesdienst an Verstorbene denken möchten, die nicht im Krankenhaus verschieden sind, sind zu diesem Gottesdienst eingeladen. Der Gottesdienst findet jedoch nicht wie gewohnt in der Krankenhauskapelle, sondern um 18 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Agatha statt. Mehr Informationen zum Klinikverbund erhalten Interessierte unter www.kkrn.de und auf den neuen Social-Media-Kanälen der KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH bei Facebook und Instagram.  

Text: KKRN

 

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Unser Tipp für die Feiertage: Neue Entdeckertouren zeigen die unbekannten Seiten des radrevier.ruhr

Das radrevier.ruhr ist beliebt wie nie: Gutes Wetter und die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben in den letzten Wochen viele Radfahrer und Spaziergänger nach draußen gelockt.
Deshalb sind beliebte Radwege im Ruhrgebiet, insbesondere unsere RevierRouten, stark überfüllt und an einigen Stellen können die Abstandsregeln nicht mehr eingehalten werden. Für alle, die die langen Wochenenden zum Radeln nutzen möchten, stellt die Ruhr Tourismus GmbH Entdeckertouren vor, die zum Radfahren abseits der beliebten Hauptrouten einladen.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

SPD Wulfen fordert Abriss des Wulfener Marktes

Wer durch Wulfen flaniert, wundert sich, dass zwischen der grünen Idylle abgesperrte Bauruinen vor sich hinvegetieren.
Eingeschlagene Fensterscheiben, Graffitis und Wildwuchs hinter Bauzäunen – der Wulfener Markt ähnelt einer Kulisse aus einem Katastrophenfilm. Die SPD Wulfen drängt seit Jahren auf einen Erwerb der Fläche durch die Stadt Dorsten und einen umgehenden Abriss dieser „Schrottimmobilie“.

Weiterlesen …

2020 von Martina Jansen (Kommentare: 0)