Eschenfelder KKU Gruppe als Innovationsführer im Mittelstand geehrt

Die Eschenfelder KKU Gruppe gehört in diesem Jahr zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen aus Marl wird von Ranga Yogeshwar, Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt.

In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders mit seinem Innovationserfolg.

Der Automobilkonzern BMW, der Energieversorger E.ON und der deutsche Versandriese Zalando haben eines gemeinsam: All diese Unternehmen zählen zum Kundenstamm der Eschenfelder KKU Gruppe. Der Mittelständler aus dem nordrhein-westfälischen Marl realisiert Kälte- und Klimaanlagen in allen Größenordnungen. Seit der Gründung im Jahr 1992 hat sich das Familienunternehmen bundesweit in der Spitzengruppe der Branche etabliert. Dabei profitiert der Top-Innovator von seiner Kooperation mit dem japanischen Konzern Yanmar, einem der weltweit führenden Hersteller von Gasmotorwärmepumpen. Diese Pumpen werden von den Spezialisten der KKU Gruppe in ein ganzheitliches System integriert. „Unsere Spezialität liegt im Vernetzen der einzelnen Bereiche. Wir sorgen für das perfekte Zusammenspiel von Wasserversorgung, Kältemittel und Hydroboxen“, erklärt der Geschäftsführer Oliver Eschenfelder. Sein Kompagnon Sven Schwarze ergänzt: „Die hierfür notwendigen Steuer- und Regelungsprogramme schreiben wir selbst.“

Diese Strategie hält das in diesem Jahr erstmals in die TOP 100 aufgenommene Unternehmen auf Wachstumskurs: In den letzten fünf Jahren hat sich der Umsatz der KKU Gruppe nahezu verdoppelt. Derzeit arbeitet man in Marl bereits an der nächsten Innovation: einer Systemlösung mit natürlichem Kältemittel. Denn die beiden Geschäftsführer Eschenfelder und Schwarze sind überzeugt: „In Anbetracht der Energiewende werden die Themen ‚Umwelt’ und ‚Nachhaltigkeit’ unsere Branche auch in den nächsten Jahren prägen.“

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien und Gastforscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Mit 18 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Als Medienpartner begleitet das manager magazin den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.

Foto oben: (v.l.) Bastian Schmitz - Projektleiter KKU | Rangar Yogeshwar - Mentor TOP 100 | Oliver Eschenfelder - Geschäftsführer KKU

Foto und Pressetext: KKU CONCEPT

Zurück