Heute treffe ich …

Dr. med. Simone Sowa, medizinische Leiterin der "Spes Viva"-Palliativstation des Dorstener St. Elisabeth-Krankenhauses

Das Palliativ Netzwerk Dorsten „Spes Viva“ – Lebendige Hoffnung

Ich sitze vor dem Kreißsaal des St. Elisabeth-Krankenhauses in Dorsten und bin etwas angespannt. Gleich treffe ich Dr. med. Simone Sowa, die leitende Oberärztin der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Ich bin weder krank, noch erwarte ich im späten Alter ein Kind – ich treffe Frau Dr. med. Sowa, um mit ihr die kleine „Spes Viva“-Palliativstation anzusehen. Das Thema Palliativmedizin ist ernst, doch die Oberärztin ist eine so lebenslustige Frau, die mit diesem Thema ganz offen umgeht und mir damit meine Befangenheit nimmt.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Andreas Ahnfeldt, Show-Hynotiseur

„SCHLAF! mit mir…“ lautet der Titel seiner neuen Hypnoseshow.
Ich werde aber mit Sicherheit wachbleiben, da mir gefühlte tausend Fragen an Andreas Ahnfeldt unter den Nägeln brennen.

Direkt nach der freundlichen Begrüßung überlege ich, ob ich jetzt schon erwähnen soll, dass ich nicht an in „Ohnmacht“ fallende Menschen per Fingerschnipp glaube. Ich entscheide mich aber dafür, erst einmal etwas abzuwarten. Und so erzählt mir Andreas Ahnfeldt, alias Aaron, von den Anfängen seiner Hypnosekariere.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Bernhard Honsel, innovativer Kaufmann aus Holsterhausen

„Es war nicht immer einfach“, erinnert sich Bernhard Honsel.
Und dennoch: Er kann auf ein schönes Leben mit seiner Familie, insbesondere mit seiner Frau Änne zurückblicken.

Ich treffe mich mit dem freundlichen Senior in seinem alten Büro auf der Freiheitsstraße in Holsterhausen. Arbeit und Sport, zwei Konstanten in seinem Leben, die geblieben sind. Und so lässt er es sich auch nicht nehmen, jeden Morgen, nachdem er ein paar Bahnen in Schermbeck geschwommen ist, in der Firma nach dem Rechten zu sehen.

Aber von Anfang an:
Da nur der jeweils älteste Sohn den elterlichen Hof erben konnte, zog es Bernhard Honsels Vater von Vardingholt (bei Bocholt) nach Dorsten. Hier wurde Bernhard Honsel geboren. Mit 16 Jahren wurde er in den Krieg eingezogen, konnte jedoch glücklicherweise nach drei Monaten flüchten. Zurück in der Heimat begann der junge Holsterhausener eine Ausbildung zum Kaufmann bei der „Bäuerlichen“ in Dorsten und wechselte danach in die Lembecker Genossenschaft, bei der er später auch Geschäftsführer wurde. Es war damals üblich, dass Angestellte auch in der Familie des Betriebes übernachteten. So konnte er jeden Tag „seine Änne“ sehen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Tobias Stockhoff, amtierender Bürgermeister

Tobias Stockhoff hat sich die Tüshaus Mühle als Treffpunkt gewünscht.
Da er in Deuten die Grundschule besuchte, passt das Ambiente sehr gut. Könnten die alten Gemäuer reden, würden sie gewiss auch eine Menge zu erzählen haben – so wie mein heutiger Gesprächspartner. Davon bin ich jedenfalls überzeugt.

„Hallo, Frau Jansen“, begrüßt mich unser Stadtoberhaupt. „Hallo, Herr Stockhoff“, grüße ich zurück – und trete prompt in das erste Fettnäpfchen. Die korrekte Anrede hätte „Guten Tag, Herr Bürgermeister“ lauten müssen, aber der „Herr Bürgermeister“ winkt ab, als ich es bemerke. „Wir bleiben beim zwanglosen ‚Herr Stockhoff‘“, bietet er mir an und das meint er wohl auch so. Respekt und Anerkennung hängen nun mal nicht von der Anrede ab.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Thorsten Hellwig, Storemanager im Modehaus Mensing

Das Modehaus Mensing hat mit Thorsten Hellwig seit Anfang September einen neuen Storemanager. Als Nachfolger des verstorbenen Stephan Reken führt der 49-jährige „Vollblutkaufmann“ seitdem die Geschicke des Dorstener Modehauses. Nach nun fast dreimonatiger Tätigkeit traf ich mich mit Thorsten Hellwig zum gemeinsamen Gespräch. Entdeckt habe ich einen offenen Menschen, der schon jetzt von Dorsten und seiner neuen Aufgabe schwärmt.

„Ich wusste gar nicht, dass das Modehaus Mensing auf der Suche nach einem neuen Storemanager war, als ich meine Initiativbewerbung an das Unternehmen schrieb, erst im Vorstellungsgespräch erfuhr ich von der vakanten Stelle in Dorsten“, erzählt Thorsten Hellwig zu Beginn des Gespräches.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen